Posted in Ausbildung / Jobs

IHK lehnt Diesel-Fahrverbote ab

IHK lehnt Diesel-Fahrverbote ab Posted on 24. Februar 2017

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg spricht sich gegen ein Fahrverbot von Dieselfahrzeugen in Bonn aus, das durch Äußerungen von NRW-Umweltminister Johannes Remmel befeuert wird. „Fahrverbote verringern die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts und lösen das grundsätzliche Problem nicht“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille: „Die Stickoxidbelastung ist ein gutes Indiz dafür, dass Bonn den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sträflich vernachlässigt hat. Gerade die stark belastete Reuterstraße könnte durch die Südtangente um rund 15.000 Pkw und 1.000 Lkw täglich entlastet werden.“ Diesen Versäumnissen jetzt mit Diesel-Fahrverboten zu begegnen, sei der falsche Ansatz. Hille: „Vielmehr muss der Ausbau der Straßeninfrastruktur jetzt geplant und danach zügig umgesetzt werden. Zeitgleich muss auch der ÖPNV weiter ausgebaut werden, um den vielen Pendlern eine attraktive Alternative zu bieten. Es gilt ein aufeinander abgestimmtes Verkehrskonzept aller Verkehrsträger zu erarbeiten.“
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.