Posted in Ausbildung / Jobs

Eröffnung in Kuba – Netz der deutschen Außenhandelskammern (AHKs) wird ausgebaut

Eröffnung in Kuba – Netz der deutschen Außenhandelskammern (AHKs) wird ausgebaut Posted on 29. Oktober 2018

Mit dem Standort Kuba wird jetzt das Netz der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) ausgebaut. Am 30. Oktober 2018 wird in Havanna, Kuba, die Delegation der deutschen Wirtschaft offiziell durch Dr. Achim Dercks (stellv. Hauptgeschäftsführer Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V.), Dr. Reinhold Festge (Vorsitzender Lateinamerikainitiative LAI) und Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Bareiß (Bundeswirtschaftsministerium) eröffnet – zeitgleich zur größten deutschen Industriemesse des Landes, FIHAV. Die deutsche Wirtschaft ist auf der Karibikinsel seit 20 Jahren mit einer gerade zuletzt stark wachsenden Präsenz vertreten.

 

Kuba will seine Wirtschaft und Infrastruktur modernisieren und hat deshalb großes Interesse an ausländischen Investoren und Handelspartnern. Die deutsche Delegation vor Ort unterstützt deutsche Unternehmen wirksam bei der Positionierung.

Die deutsch-kubanischen Wirtschaftsbeziehungen versprechen viel Potenzial: Insbesondere bei der Lieferung von Fertigungstechnik, Lebensmitteltechnologie und Bautechnologie ist Kuba perspektivisch ein spannender Markt für deutsche Unternehmen.


Mit rund 51.000 Mitgliedschaften weltweit vertreten die AHKs die deutschen Wirtschaftsinteressen an über 140 Standorten in nunmehr 92 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 20308-0
Telefax: +49 (30) 20308-1000
http://www.dihk.de

Ansprechpartner:
Thomas Renner
Pressesprecher
Telefon: +49 (30) 20308-1607
E-Mail: renner.thomas@dihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.