Posted in Finanzen / Bilanzen

Maximale Transparenz

Maximale Transparenz Posted on 18. Februar 2021

Anfang November vergangenen Jahres informierte K+S die Öffentlichkeit darüber, dass der Vorstand seine langfristigen Annahmen für das Kaligeschäft angepasst hat. Im Wesentlichen betraf dies die langfristige Kalipreisentwicklung. Zusätzlich wurde eine Anpassung des Kapitalkostensatzes erforderlich. Insgesamt resultierte daraus ein einmaliger, nicht zahlungswirksamer Wertberichtigungsbedarf auf Vermögenswerte der Operativen Einheit Europe+ von rund zwei Milliarden €.

Die Wertminderung erfolgte im Abschluss des dritten Quartals 2020 und belastete entsprechend das bereinigte Konzernergebnis nach Steuern sowie den ROCE, führte aber nicht zu einem Liquiditätsabfluss.


Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat auf anlassbezogenes Verlangen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eine Prüfung zur Richtigkeit der vorgenommenen Wertberichtigung angekündigt. Die DPR bittet das Unternehmen hierbei um Mitwirkung und um die Übersendung von Unterlagen.

K+S kommt dieser Bitte vollumfänglich nach und hat bereits die von der DPR erbetenen Unterlagen bereitgestellt. Weitere Auskünfte wird das Unternehmen auf Nachfrage der DPR mit maximaler Transparenz erteilen.

Der Vorstand ist davon überzeugt, dass die Wertberichtigung ordnungsgemäß und unter Beachtung aller relevanten Rechnungslegungsvorschriften vorgenommen wurde.

Auch der Aufsichtsrat sieht derzeit keine davon abweichenden Anhaltspunkte. Er hat unmittelbar Gremien und Prozesse zur Begleitung der anlassbezogenen Prüfung etabliert.

Über K+S Aktiengesellschaft

K+S versteht sich als ein auf den Kunden fokussierter, eigenständiger Anbieter von mineralischen Produkten für die Bereiche Landwirtschaft, Industrie, Verbraucher und Gemeinden. Unsere über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Landwirten bei der Sicherung der Welternährung, bieten Lösungen, die Industrien am Laufen halten, bereichern das tägliche Leben der Konsumenten und sorgen für Sicherheit im Winter. Die stetig steigende Nachfrage nach mineralischen Produkten bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. Wir streben nach Nachhaltigkeit, denn wir bekennen uns zu unserer Verantwortung gegenüber Menschen, der Umwelt, den Gemeinden und der Wirtschaft in den Regionen, in denen wir tätig sind. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.kpluss.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

K+S Aktiengesellschaft
Bertha-von-Suttner-Straße 7
34131 Kassel
Telefon: +49 (561) 9301-0
Telefax: +49 (561) 9301-1666
http://www.k-plus-s.com/de/

Ansprechpartner:
Michael Wudonig
Pressesprecher
Telefon: +49 (561) 9301-1262
Fax: +49 (561) 9301-1666
E-Mail: michael.wudonig@k-plus-s.com
Dirk Neumann
Investor Relations
Telefon: +49 (561) 9301-1460
E-Mail: d.neumann@k-plus-s.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel