Posted in Finanzen / Bilanzen

Konsultationsverfahren in der Schweiz abgeschlossen

Konsultationsverfahren in der Schweiz abgeschlossen Posted on 17. November 2020

Die Komax-Mitarbeitenden sind heute über die Resultate des an den beiden Schweizer Standorten durchgeführten Konsultationsverfahrens informiert worden. Es werden 70 Stellen abgebaut, von denen über 40% über die natürliche Fluktuation und einige Frühpensionierungen aufgefangen werden. Komax verfügt über einen Sozialplan und wird alle betroffenen Mitarbeitenden bei der Stellensuche unterstützen.  

Komax hat am 22. Oktober 2020 angekündigt, dass sie den Abbau von rund 10% der aktuellen Belegschaft (660 Mitarbeitende) an den beiden Standorten in der Schweiz (Dierikon und Rotkreuz) plant. Vom 23. Oktober bis 5. November 2020 hat ein Konsultationsverfahren stattgefunden. Nach eingehender Prüfung aller eingegangenen Vorschläge und Ideen sind die Mitarbeitenden heute darüber informiert worden, dass der Abbau unumgänglich ist. Ein Teil des Stellenabbaus, d.h. 31 der insgesamt 70 Stellen, geschieht über die natürliche Fluktuation und einige Frühpensionierungen. Die Kündigungen werden bis spätestens Ende November 2020 ausgesprochen.

 


Komax verfügt über einen umfassenden Sozialplan und arbeitet eng mit einem externen Unternehmen zusammen, das die betroffenen Mitarbeitenden bei der beruflichen Neuorientierung unterstützt.

 

Über die Komax Holding AG

Komax ist eine global tätige Technologiegruppe, die sich auf Märkte im Bereich der Automatisierung konzentriert. Als führende Herstellerin innovativer und qualitativ hochstehender Lösungen für die Kabelverarbeitung unterstützt die Komax Gruppe wirtschaftliche und sichere Fertigungsabläufe insbesondere bei Automobilzulieferern. Die Komax Gruppe beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeitende und bietet über Tochtergesellschaften und unabhängige Vertretungen Verkaufs- und Serviceunterstützung in über 60 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Komax Holding AG
Industriestraße 6
CH6036 Dierikon
Telefon: +41 (41) 4550-455
Telefax: +41 (41) 4501-579
http://www.komaxgroup.com

Ansprechpartner:
Roger Müller
Head Investor Relations
Telefon: +41 (41) 45506-16
E-Mail: roger.mueller@komaxgroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel