Posted in Finanzen / Bilanzen

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Diskussionsveranstaltung zur Unternehmensteuer beim DIHK in Berlin

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Diskussionsveranstaltung zur Unternehmensteuer beim DIHK in Berlin Posted on 31. Oktober 2018

Die letzte umfassende Unternehmensteuerreform hierzulande liegt nun zehn Jahre zurück. Um die Frage, wie eine Modernisierung der steuerlichen Rahmenbedingungen aussehen könnte und sollte, geht es im November beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin.

Der von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier veröffentlichte "Zehn-Punkte-Steuerplan" stößt bei den Unternehmen auf große Zustimmung.

Denn sie sehen aufgrund der jüngsten Steuerreformen in wichtigen Industrieländern ihre Wettbewerbsfähigkeit gefährdet; gleichzeitig ist die Lage der öffentlichen Haushalte hierzulande – eine vernünftige Ausgabenpolitik vorausgesetzt – noch immer gut.


Um die aktuelle Diskussion aufzugreifen, lädt der DIHK am 20. November ab 10.30 Uhr ins Haus der Deutschen Wirtschaft ein.

Unter der Überschrift "Wenn nicht jetzt, wann dann? Aufbruch durch Modernisierung der Unternehmensbesteuerung" werden in Panels zunächst Lage und Perspektive der öffentlichen Haushalte nach der aktuellen Steuerschätzung erörtert und die Effekte dargestellt, die tatsächlich von Steuern ausgehen.

Eine mit Ausschussmitgliedern des Deutschen Bundestages besetzte Podiumsdiskussion bietet Unternehmensvertretern dann ein Forum, um ihre Forderungen in den politischen Prozess einzubringen.

Die Veranstaltung klingt ab 18 Uhr bei einem Get-together mit Imbiss aus.

Das detaillierte Programm gibt es hier:
Anmelden können Sie sich unter der Adresse www.dihk.de/unternehmensteuern.

Einladung "Wenn nicht jetzt, wann dann?" (PDF, 1018 KB)

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 20308-0
Telefax: +49 (30) 20308-1000
http://www.dihk.de

Ansprechpartner:
Thomas Renner
Pressesprecher
Telefon: +49 (30) 20308-1607
E-Mail: renner.thomas@dihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.