Posted in Finanzen / Bilanzen

Copper Mountain Mining meldet solide Ergebnisse für Q3-2018

Copper Mountain Mining meldet solide Ergebnisse für Q3-2018 Posted on 31. Oktober 2018

Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC | ASX:C6C) (das "Unternehmen" oder "Copper Mountain" – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298551) gibt die Ergebnisse des dritten Quartals 2018 bekannt. Alle Währungen sind in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben. Alle Ergebnisse werden zu 100% berichtet. Der Jahresabschluss der Gesellschaft und die Management Discussion & Analysis ("MD&A") sind verfügbar unter  www.CuMtn.com  und  www.sedar.com .

Highlights des dritten Quartals 2018:

  • Die Produktion in der Copper Mountain Mine betrug im dritten Quartal 2018 22,0 Millionen Pfund Kupferäquivalent, darunter 18,3 Millionen Pfund Kupfer, 7.500 Unzen Gold und 64.900 Unzen Silber, und entsprach den Erwartungen.
  • Das Unternehmen ist auf Kurs, um die jährliche Produktionsprognose für 2018 von 80 Millionen Pfund Kupfer (+/-5%) zu erreichen, mit der Erwartung eines starken vierten Quartals.
  • Der Umsatz für das dritte Quartal 2018 betrug 60,7 Mio. US-Dollar aus dem Verkauf von 17,6 Mio. Pfund Kupfer, 6.300 Unzen Gold und 62.500 Unzen Silber, ohne Preisanpassungen.
  • Erhöhung der Mineralreserven in der Copper Mountain Mine auf 210 Millionen Tonnen[1] mit einem Gehalt von 0,26% Kupfer, 0,08 Gramm pro Tonne Gold und 0,89 Gramm pro Tonne Silber für 1,2 Milliarden Pfund Kupfer, 504.000 Unzen Gold und 6,0 Millionen Unzen Silber.
  • Positive Machbarkeitsstudienergebnisse für das Eva-Kupferprojekt zeigten ein Nach-NPV von 256 Millionen US-Dollar bei einem Diskontsatz von 8% und eine Gesamtkupferproduktion von 959 Millionen Pfund über eine Lebensdauer von 12 Jahren.
  • Robuste vorläufige ökonomische Schätzungsergebnisse (PEA) für New Ingerbelle zeigten einen Nettobarwert (NPV) nach Steuern von 394 Millionen US-Dollar bei einem Diskontsatz von 8% und eine Gesamtkupferproduktion von 768 Millionen Pfund über eine Lebensdauer von 12 Jahren.

Gil Clausen, President und CEO von Copper Mountain, kommentierte: "Dieses Quartal war ein außergewöhnlich arbeitsreiches Quartal für Copper Mountain, da wir alle Projektmeilensteine wie versprochen eingehalten haben. Wir haben das Phase-2-Bohrprogramm bei New Ingerbelle abgeschlossen und anschließend eine aktualisierte Mineralressource zusammen mit einer Base Case Minenentwicklung und Produktions-PEA angekündigt, die eine starke Wirtschaftlichkeit aufweist. Wir haben auch solide Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für unser Eva Copper Project in Australien bekannt gegeben, das eine robuste Wirtschaftlichkeit aufweist und in den ersten Jahren seiner Lebensdauer jährlich über 120 Millionen Pfund Kupfer produzieren soll. “


Herr Clausen fügte hinzu: "Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, sicherzustellen, dass Copper Mountain wie im Vorjahr vorhersehbar und zuverlässig produziert. Die Produktion im vierten Quartal wird voraussichtlich stark sein, da wir wieder höherwertiges Erz abbauen, das Strippung reduzieren und keinen der Einmaleffekte erwarten, die das dritte Quartal beeinflusst haben. ”

Das Unternehmen erzielte im dritten Quartal 2018 einen Umsatz von 60,7 Mio. US-Dollar aus dem Verkauf von Kupferkonzentraten ohne Behandlungskosten. Der Umsatz im dritten Quartal wurde durch eine Lieferverzögerung im Hafen von Vancouver gegenüber dem Quartalsende beeinträchtigt, die dazu führte, dass im dritten Quartal 2018 1,1 Millionen Pfund Kupfer, 440 Unzen Gold und 4.000 Unzen Silber nicht erfasst wurden. Diese Umsätze werden im vierten Quartal 2018 realisiert. Der Umsatzrückgang im dritten Quartal ist auch auf niedrigere realisierte Kupferpreise, geringere verkaufte Metallmengen und negative vorläufige Preisanpassungen zurückzuführen. Die Preisanpassungen beliefen sich auf insgesamt minus 2,4 Mio. US-Dollar und spiegeln eine Abschwächung der Kupferpreise im Laufe des Quartals wider und führten zu Abwärtsanpassungen für Lieferungen, die am Periodenende noch nicht abgeschlossen waren. Dieser Rückgang wurde teilweise durch einen höheren Goldgehalt und eine Erholung im Laufe des Quartals ausgeglichen.

Zum Ende des dritten Quartals 2018 verzeichnete die Gesellschaft einen Anstieg der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, der hauptsächlich auf eine Lieferverzögerung im Hafen von Vancouver gegenüber dem 

Quartalsende zurückzuführen ist, für die die Gesellschaft bis zum 3. Oktober 2018 keine Zahlung in Höhe von 19,2 Mio. USD aus der September-Lieferung erhalten hat. Dieser Betrag, wenn er im Quartal vereinnahmt würde, hätte den Kassenbestand am Quartalsende auf 60,9 Mio. US-Dollar erhöht.

Das Unternehmen verzeichnete im dritten Quartal 2018 höhere Betriebskosten, da die Herstellungskosten um 70,3 Mio. US-Dollar gestiegen sind. Der Anstieg ist im Wesentlichen auf eine Bestandsanpassung in Höhe von 5,3 Mio. USD an die minderwertigen Lagerbestände zurückzuführen. Diese Anpassung war notwendig, um die minderwertigen Lagerbestände aufgrund des gesunkenen Kupferpreises mit dem Nettoveräußerungswert zu erfassen. Darüber hinaus spiegeln die Betriebskosten im dritten Quartal 2018 Erhöhungen wider, die hauptsächlich auf den Zeitpunkt der geplanten Wartung von Großminen, Brennstoffkosten und andere Verbrauchsmaterialkosten im Vergleich zum dritten Quartal 2017 zurückzuführen sind.    

Die Explorationsausgaben für das Quartal betrugen USD 2,9 Mio. was sowohl die Exploration in Australien als auch in British Columbia beinhaltet.

Die Copper Mountain Mine produzierte im dritten Quartal 2018 22,0 Millionen Pfund Kupferäquivalent, bestehend aus 18,3 Millionen Pfund Kupfer, 7.500 Unzen Gold und 64.900 Unzen Silber. Die niedrigere Kupferproduktion im dritten Quartal 2018 entsprach den Prognosen und den Erwartungen an den Produktionsplan 2018. Die Goldproduktion war gegenüber dem Vorquartal und im Jahresvergleich höher, was auf höhere Goldgehalte und verbesserte Ausbeuten nach der Installation eines Flash-Flotationskreislaufs im Konzentrator zurückzuführen ist.  Es wird erwartet, dass sich die Kupferqualitäten und damit die Kupferproduktion im vierten Quartal 2018 verbessern werden.

Die Cash-Kosten am Standort betrugen im dritten Quartal 2018 1,78 US-Dollar pro Pfund produziertes Kupfer, abzüglich Edelmetallguthaben, und die gesamten Cash-Kosten betrugen 2,25 US-Dollar pro verkauftem Pfund, abzüglich Edelmetallguthaben. Die Cash-Kosten am Standort und die gesamten Cash-Kosten stiegen vor allem aufgrund der geringeren Kupferproduktion und -umsätze infolge niedrigerer Kopfgradqualitäten im Quartal, wie geplant, der Bestandsanpassung von 5,3 Mio. USD an die niedrigpreisigen Lagerbestände und der Lieferverzögerung im Hafen von Vancouver, die den Metallabsatz um 1,1 Mio. Pfund Kupfer, 440 Unzen Gold und 4.000 Unzen Silber verringerte. Da Produktion und Umsatz im vierten Quartal 2018 voraussichtlich höher ausfallen werden, werden die Cash-Kosten am Standort und die gesamten Cash-Kosten voraussichtlich sinken.

Das Unternehmen ist auf Kurs, um die Jahresprognose für die Kupferproduktion zu erfüllen, da die Produktion seit Jahresbeginn planmäßig verläuft und die Produktion im vierten Quartal voraussichtlich stark sein wird. Das Unternehmen hält an seiner jährlichen Produktionsprognose für 2018 von 80 Millionen Pfund Kupfer (+/- 5%) fest. 

Q3 2018 Finanz- und Betriebsergebnis Telefonkonferenz und Webcast

Das Unternehmen wird am Mittwoch, den 31. Oktober 2018 um 7:30 Uhr (Pacific Standard Time) eine Telefonkonferenz für das Management abhalten, um die Finanz- und Betriebsergebnisse des dritten Quartals 2018 zu diskutieren.

Live-Einwahlinformationen
Toronto und international: 647-427-7450
Nordamerika (gebührenfrei): 1-888-231-8191

Um an der Webübertragung live per Computer teilzunehmen, besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.cumtn.com oder https://event.on24.com/wcc/r/1833337/29A6E0EF562FD710672ED8952756F33F   

Wiedergabeinformationen
Toronto und international: 416-849-0833
Passcode: 9499185
Nordamerika (gebührenfrei): 1-855-859-2056
Passcode: 9499185

Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz ist von 10:30 Uhr (PST) am 31. Oktober 2018 bis 20:59 Uhr PST am 7. November 2018 verfügbar. Ein Archiv des Audio-Webcasts wird auch auf der Website des Unternehmens unter www.cumtn.com. verfügbar sein.

Über Copper Mountain Mining Corporation

Das Flaggschiff von Copper Mountain ist die zu 75% im Besitz der Copper Mountain Mine im Süden von British Columbia nahe der Stadt Princeton. Die Copper Mountain Mine produziert etwa 100 Millionen Pfund Kupferäquivalent pro Jahr mit einer großen Ressource, die seitlich und in der Tiefe offen bleibt. Copper Mountain verfügt auch über das genehmigte Eva Copper Project in Queensland, Australien, in der Entwicklungsphase und ein umfangreiches, 397.000 Hektar großes, sehr perspektivisches Landpaket im Gebiet des Mount Isa.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter www.CuMtn.com.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen "zukunftsgerichtete Aussagen") im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie "Pläne", "erwartet", "schätzt", "beabsichtigt", "erwartet", "glaubt" oder Variationen solcher Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse "möglicherweise", "könnte", "würde", "könnte", "könnte", "könnte", "könnte", "könnte", "eintreffen" oder "erreicht werden". Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen impliziert sind. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind die erfolgreiche Erkundung der Grundstücke des Unternehmens in Kanada und Australien, die Zuverlässigkeit der historischen Daten, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, und die Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von Copper Mountain, einschließlich jeder Managementdiskussion und -analyse, aufgeführt sind, die auf SEDAR unter www.sedar.com. veröffentlicht wurden. Obwohl Copper Mountain der Ansicht ist, dass die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendeten Informationen und Annahmen angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in diese Aussagen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt Copper Mountain jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründ

[1] Beinhaltet minderwertige Lagerbestände.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Letitia Wong
Unternehmensentwicklung & Investor Relations
Telefon: +1 604-682-2992
E-Mail: letitia.wong@cumtn.com
Dan Gibbons
Investor Relations
Telefon: +1 604-682-2992
E-Mail: Dan@CuMtn.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.