Posted in Allgemein

Stress lass nach

Stress lass nach Posted on 23. Januar 2018

Am Dienstag, den 30. Januar 2018, veranstaltet die Hochschule Weserbergland (HSW) einen Mini-Workshop zum Thema „Souverän mit beruflichem Druck umgehen“. Interessierte erhalten an diesem Abend einen Einblick in die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung und Motivationspsychologie.

Sie sind für die Erreichung von Zielen verantwortlich, müssen unter Zeitdruck Projekte bearbeiten, wichtige Entscheidungen treffen, sich und andere immer wieder motivieren? Der Druck im Beruf steigt und Sie fragen sich manchmal: „Habe ich die richtige Entscheidung getroffen?“

Im Mini-Workshop „Souverän mit beruflichem Druck umgehen“ lernen die Teilnehmenden die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung und Motivationspsychologie kennen. Darüber hinaus erhalten sie Tipps zum Selbstmanagement der wirksamen Methode des Zürcher Ressourcenmodells (ZRM®).


Der Mini-Workshop findet unter der Leitung von Diplom-Sozialwissenschaftlerin Sonya Schlüter statt. Beginn ist um 18 Uhr und der Workshop dauert etwa zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt Monika Deppmeyer von der HSW telefonisch unter 05151 9559-28 oder per E-Mail an anmeldung@hsw-hameln.de entgegen.

Über Hochschule Weserbergland

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an. Ausbildungs- und berufsbegleitend wird der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie berufsbegleitend der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Energiesysteme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Weserbergland
Am Stockhof 2
31785 Hameln
Telefon: +49 (5151) 9559-0
Telefax: +49 (5151) 45-271
http://www.hsw-hameln.de

Ansprechpartner:
Roxana Albrecht
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (5151) 9559-21
E-Mail: albrecht@hsw-hameln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.