Posted in Allgemein

it-economics ist Partner des neuen Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandtes Management (HAM)

it-economics ist Partner des neuen Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandtes Management (HAM) Posted on 22. November 2017

Ab dem Sommersemester 2018 bietet die Hochschule für angewandtes Management (HAM) erstmals den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an. Die IT-Beratung it-economics ist als Partner der Hochschule von Anfang an dabei. Neben fünf Studienplätze zum Start des Programms beteiligen sich mehrere erfahrene Berater als Dozenten in der Lehre. Studenten profitieren so vom umfangreichen Praxiswissen und können neben dem Job in kurzer Zeit ihren Master-Abschluss erreichen.

Studium und Job optimal verbinden, dass ist die Grundidee des Dualen Studiums. Der Erfolg des Modells spricht für sich: entschieden sich 2004 knapp 40.000 Studierende für diesen Weg, waren es 2016 schon über 100.000. Im gleichen Zeitraum stieg das Angebot an Studiengängen von gut 500 auf mehr als 1500 (Quelle: AusbildungPlus-Datenbank, Stand: Januar 2017). Gerade im technisch- und wirtschaftswissenschaftlichen Bereich macht die Kombination besonders Sinn, hier profitieren Studenten und Unternehmen gleichermaßen vom Wissenstransfer, eine Win-Win-Situation. Ein Grund, weshalb auch die HAM und it-economics auf dieses Modell setzen.

Neuer Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandtes Management (HAM)


Experten mit technischem und organisatorischem Fachwissen an der Schnittstelle zwischen IT und Wirtschaft sind gefragt wie nie. Die Digitalisierung verändert zahlreiche Wirtschaftsbereiche sowie unseren Alltag grundlegend – und die Entwicklung hat gerade erst richtig Fahrt aufgenommen. Die HAM hat den Bedarf erkannt und bietet zum Sommersemester 2018 erstmals die Möglichkeit an, einen Master of Science (M.Sc.) in Wirtschaftsinformatik zu absolvieren. „Der Studiengang vermittelt zentrale Inhalte aus den Welten der Betriebswirtschaft und Informatik und bereitet darauf vor, Fach- und Führungspositionen in Analyse, Konzeption, Entwicklung, Vermarktung und Betrieb von digitalen Produkten und Services zu übernehmen,“ erklärt Dr. Stefan Lipowsky, Programmleiter Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandtes Management und Senior Manager, it-economics. In drei Semester können Studenten am Studienort München berufsbegleitend ihren Master machen. Das Besondere am Konzept der HAM ist dabei das semi-virtuelle Konzept, in dem sich durch eine Lernplattform unterstütze Selbstlernphasen mit Präsenzphasen an der Hochschule abwechseln. So können sich Studenten die Inhalte sehr flexibel einteilen und gleichzeitig ihrem Job nachgehen.

Duales Studium bei it-economics

Als einer der ersten Partner der HAM für den Masterstudiengang ist auch it-economics an Bord. Zum Start des Programms gibt es fünf Stellen für das Duale Masterstudium. Die Studenten können sich dabei entscheiden, ob sie an den Standorten München, Düsseldorf, Frankfurt, Karlsruhe oder Münster starten wollen. Neben einem unbefristeten Arbeitsvertrag und umfangreichen Zusatzleistungen profitieren die Studierenden vom firmeninternen Lernprogramm und Arbeitsgruppen zu aktuellen Themen. Das Erlernte kommt zudem direkt in spannenden Digitalisierungs- und Agilisierungsprojekten bei renommierten Unternehmen aus der Finanz-, Versicherungs- und Energiebranche zum Einsatz. Im Anschluss an das Studium bieten sich den Absolventen dann weitere Karriereoptionen als Softwareentwickler, Business Analysten und Projektmanager bei einer von Deutschlands besten Arbeitgebern (ausgezeichnet als Great Place to Work und Beste Berater).

Mehr Informationen zum Dualen Studium bei it-economics unter: https://www.it-economics.de/campus/duales-studium

Weitere Informationen zum Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der HAM unter: https://www.fham.de/studiengaenge/master/wirtschaftsinformatik/

Über die it-economics GmbH

it-economics entwickelt Digitalisierungskonzepte und begleitet Unternehmen auf dem Weg zur Agilität. Das Leistungsportfolio umfasst Lösungen und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette des klassischen und agilen IT-Managements: von Trainings und Coachings, über Projektmanagement, Software-Architektur und Entwicklung, bis hin zu Implementierung, Rollout und Wartung. Das eigens entwickelte IT³-Konzept garantiert den Einsatz passender Managementmethoden, aktueller Technologie und spezifischen Fachwissens. Ein besonderer Schwerpunkt von it-economics liegt auf Unternehmen aus der Finanz-, Versicherungs- und Energiebranche.

Das 2003 gegründete IT-Beratungshaus beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter am Hauptsitz München, den Standorten Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe und Münster sowie in den Niederlassungen Sofia, Bulgarien und Zürich, Schweiz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

it-economics GmbH
Bothestr. 11
81675 München
Telefon: +49 (89) 2154880-0
Telefax: +49 (89) 552741-16
http://www.it-economics.de/

Ansprechpartner:
Matthias Frei
Marketing Specialist
Telefon: +49 (89) 2154880-21
Fax: +49 (89) 552741-16
E-Mail: mfrei@it-economics.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.