Posted in Dienstleistungen

Indoor-Spielanlagen: TÜV Rheinland rät zur Wachsamkeit

Indoor-Spielanlagen: TÜV Rheinland rät zur Wachsamkeit Posted on 21. November 2017

Rund 380 Indoor-Spielplätze gibt es nach Angaben des Verbandes der Hallen- und Indoorspielplätze in Deutschland, nicht alle mit demselben Sicherheitsniveau. Privaten Betreibern steht es frei, die Anlagen nach einer Norm zu bauen oder zusätzlich überprüfen zu lassen. Allerdings gilt: „Kommt es zu einem Unfall, weil der Betreiber der Anlage seiner Verkehrssicherungspflicht nicht ausreichend nachgekommen ist, kann dieser möglicherweise in die Haftung genommen werden“, sagt Matthias Lompa, Experte für Fitnessgeräte bei TÜV Rheinland. Eine Prüfung der Anlagen wird trotzdem sehr selten in Auftrag gegeben, so Lompa.

Auf Mängel achten und wachsam sein
„Einen guten Indoor-Spielplatz erkennt man insbesondere am Personal. Greifen die Mitarbeiter ein, wenn etwas passiert? Sind sie eindeutig als Mitarbeiter zu erkennen und jederzeit ansprechbar? Und vor allen Dingen: Sind die Mitarbeiter vor Ort ausreichend geschult“, führt Matthias Lompa aus. Ein weiteres Ausschlusskriterium sind sichtbare Mängel an den Spielgeräten, etwa scharfe Kanten, hervorstehende Schrauben oder marode Seile. Dennoch gilt: Ein altes Spielgerät muss nicht automatisch schlecht sein, nur weil es in die Jahre gekommen ist. Eltern sollten in jedem Fall wachsam sein, denn gravierende Mängel sind in der Regel auch für den Laien gut erkennbar. Dann gilt: Mängel sofort melden.

Zustrom begrenzen
Schwieriger wird es beim Notfallmanagement. Dazu gehören nicht nur die Fluchtwege, die immer frei und gut ausgeschildert sein müssen. „Im Notfall muss der Betreiber seine Anlage schnell evakuieren können, was bei hoher Frequentierung gar nicht so leicht ist“, weiß Lompa. Deshalb dürfen die Fluchtwege zwischen den Geräten nicht zu lang sein. Umschlossene Spielgeräte sollten zudem über seitliche Notausgänge erreichbar sein. Ein weiteres Kriterium, auf das Eltern und Begleitpersonen achten sollten, ist die Anzahl der Kinder auf den Spielgeräten. Die sollte nicht zu groß sein. Manche Betreiber – vor allem von Trampolinparcours – vergeben daher Termine, um den Zustrom an Gästen kontrollieren und begrenzen zu können.


Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Ralf Diekmann
Pressesprecher Produkte
Telefon: +49 (221) 806-1972
Fax: +49 (221) 806-1358
E-Mail: ralf.diekmann@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.