Posted in Events

inter airport Europe 2017: Trend des „vernetzten Flughafens“ eröffnet Flughafenindustrie neue Möglichkeiten

inter airport Europe 2017: Trend des „vernetzten Flughafens“ eröffnet Flughafenindustrie neue Möglichkeiten Posted on 1. August 2017

Die 21. Internationale Fachmesse für Flughafenausrüstung, Technologie, Design & Service, inter airport Europe, findet vom 10. bis 13. Oktober 2017 auf dem Messegelände in München statt. Knapp drei Monate vor der Messe zeichnet sich mit rund 31.000 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche bereits ein weiteres Flächenwachstum der Messe ab. Als Trend, der Innovationen treibt und die Flughafenindustrie derzeit beschäftigt, steht das Thema des „vernetzten Flughafens“ in diesem Jahr im Mittelpunkt.

Bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn haben über 620 Aussteller aus 43 Ländern ihre Standfläche auf der weltweiten Leitmesse für die Flughafenindustrie gebucht. Wichtigste Ausstellerländer, neben Deutschland, sind derzeit die USA, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande, Italien, Dänemark, Spanien, Schweden, China und die Schweiz. Mit rund 31.000 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche kann die inter airport Europe in diesem Jahr einen weiteren Flächenzuwachs verzeichnen. Aussteller präsentieren somit auf mehr Fläche das gesamte Spektrum an Ausrüstung, Technologien, Design und Dienstleistungen aus den vier Ausstellungsbereichen interRAMP (Bodenabfertigung und -gerät), interTERMINAL (Terminaleinrichtung und -dienstleistungen), interDATA (spezialisierte Hard- und Software) sowie interDESIGN (Architektur und Inneneinrichtung). Sowohl neueste Lösungen und Ausrüstung als auch innovative Dienstleistungen für die Bodenabfertigung, den Terminalbereich, den IT-Bereich, das Design und die Innenausstattung von Flughäfen stehen thematisch im Mittelpunkt der Fachmesse. Dies zeigt sich in diesem Jahr vor allem durch das neue Konzept des vernetzten Flughafens, was derzeit ein wichtiges Thema ist, das die Flughafenindustrie beschäftigt.

Der vernetzte Flughafen als Zukunftsvision


Während in manchen Bereichen der internationalen Flughäfen bereits ein hoher Level an Automation und Digitalisierung erreicht wurde und die bisherige Rolle der IT als Teilbereich zur reinen Unterstützung von Prozessen diente, so geht das Konzept des vernetzten Flughafens nun noch einen Schritt weiter und beeinflusst auch Hardware, Dienstleistungen und andere Ausrüstung.
„Hier stehen die Flughafenbetreiber derzeit vor der Herausforderung, eine gemeinsame und übergreifende IT-Infrastruktur zu schaffen, die die Nutzung von IT auf alle Bereiche des Flughafens ausweitet. Denn nun geht es speziell um die Verknüpfung aller Betriebsabläufe, wie zum Beispiel Passagierhandling, Instandhaltungsmaßnahmen, Frachtsteuerung sowie andere Vorgänge im Terminal und auf dem Vorfeld“, so Nicola Hamann im Namen des Veranstalters der inter airport Europe, Mack Brooks Exhibitions. „Die Integration von IT-Schnittstellen mit Airlines und Dienstleistern innerhalb des Flughafens und darüber hinaus auch zu anderen Flughäfen ist hierbei der nächste Schritt. Der vernetzte Flughafen ist daher die Zukunftsvision der Flughafenindustrie, die ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Mittlerweile reichen diese von Apps sowohl für Passagiere als auch für Flughafenmitarbeiter bis hin zu Cloud-basierten Lösungen, zum Beispiel zur Planung und Vorhersage von Passagierströmen“, so Nicola Hamann weiter.

Die Vorteile von Digitalisierung und Automation aller Flughafenprozesse führen auf der einen Seite zu optimierten Abläufen, erhöhter Effizienz und Sicherheit sowie zur Verbesserung der Passenger Experience, indem zum Beispiel Passagierströme gemessen und analysiert und Engpässe in Hauptverkehrszeiten mit flexiblen mobilen Lösungen entgegen gewirkt wird. Auf der anderen Seite gewinnt die Datensicherheit immer größere Bedeutung, denn durch ein hohes Level an Digitalisierung erhöht sich auch das Risiko von Cyber-Attacken. Daher steigt dementsprechend mit dem Grad der Digitalisierung auch die Nachfrage nach Sicherheitskonzepten für den vernetzten Flughafen.

Flughafenbetreiber auf der Suche nach der neuesten Ausrüstung und innovativen Dienstleistungen für die Bodenabfertigung, den Terminalbereich, den IT-Bereich sowie der Architektur und Innenausstattung von Flughäfen können sich daher im Oktober in München aus erster Hand über diesen neuen Trend informieren und sich mit neuester Technologie für den Auf- und Ausbau ihrer Flughäfen ausstatten.

Informationen für Besucher

Für Besucher der inter airport Europe ist vor kurzem eine Informationsbroschüre auf Deutsch und Englisch erschienen. Diese enthält unter anderem eine Ausstellerliste, das Messeprofil der inter airport Europe, Details zum Erwerb von Eintrittskarten und nützliche Tipps zu Anreise, Unterkunft und Reiseangeboten. Die Besucherbroschüre kann als gedruckte Version über die Messewebseite www.interairport.com/europe bestellt werden und steht ebenfalls als PDF-Direktdownload bereit.

Der Online-Newsletter „inter airport News“, der auf englischer Sprache erscheint, informiert über aktuelle Neuigkeiten rund um die Messe und über die neuesten Technologien und Trends aus der Branche, die auf der inter airport Europe vorgestellt werden. Der Newsletter kann ebenfalls über die Webseite angefordert werden und wird im Vorfeld der Messe monatlich veröffentlicht.

Die inter airport Europe 2017 findet auf dem Gelände der Messe München statt und belegt in diesem Jahr die Hallen A5, A6 und B6 sowie das großflächige Außengelände. Erstmalig in diesem Jahr verkehrt auf dem Gelände der inter airport Europe eine Messebahn, um den Besuchern den Weg von den Hallen zum Außenbereich zu verkürzen. Dort finden Besucher nun ebenfalls zum ersten Mal ein Vorführareal, auf dem Aussteller des Außengeländes ihre Ausrüstung demonstrieren werden. Besucher haben somit hier die einmalige Gelegenheit, Maschinen und große Exponate selbst zu testen und in Aktion zu erleben.

Das Münchener Messegelände hat eine gute Verkehrsanbindung und ist daher auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Während der gesamten Messedauer verkehrt ein Shuttlebus zwischen dem Flughafen und dem Messegelände. Der Einlass für Besucher erfolgt über den Eingang Ost.

Die Öffnungszeiten der inter airport Europe 2017 sind vom 10. bis 12. Oktober 2017, jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr und am 13. Oktober 2017 von 9:00 bis 15:00 Uhr. Der Eintrittskartenvorverkauf startet im September über den Online-Ticket-Shop, hier sind Eintrittskarten zu einem Vorzugspreis erhältlich. Des Weiteren wird der Kartenverkauf an allen vier Messetagen vor Ort geöffnet sein.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung, sowie eine ständig aktualisierte Ausstellerliste und weitere nützliche Tipps für Messebesucher, sind auf der Webseite verfügbar: www.interairport.com/europe.

Über Mack Brooks Exhibitions

Mack Brooks Exhibitions ist weltweiter Veranstalter von internationalen Fachmessen in spezialisierten Industriebereichen. Das inhabergeführte Privatunternehmen hat seinen Sitz in St Albans, England.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mack Brooks Exhibitions
Romeland House / Romeland Hill
AL3 4ET St Albans
Telefon: +44 (1727) 814400
Telefax: +44 (1727) 814401
http://www.mackbrooks.com

Ansprechpartner:
Melanie Kaufmann
PR & Marketing Manager
Telefon: +44 (1727) 814400
Fax: +44 (1727) 814501
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Susanne Neuner
PR & Marketing Director
Telefon: +44 (1727) 814400
Fax: +44 (1727) 814501
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.