Posted in Finanzen / Bilanzen

König & Cie. MT ,,CAPE BEALE“: Verjährung droht noch dieses Jahr

König & Cie. MT ,,CAPE BEALE“: Verjährung droht noch dieses Jahr Posted on 7. Juni 2017

Der Renditefonds 67 König & Cie. MT „CAPE BEALE“ Tankschifffahrts GmbH & Co. KG weist eine dürftige Bilanz auf. 2015 betrug der Jahresfehlbetrag knapp 23 Mio. Euro. Anleger droht der Totalverlust. Der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) rät Anlegern, Schadensersatz vor Ablauf der Verjährung zu verlangen.

Nicht für die Altersvorsorge geeignet! Diese Warnung hätten sich viele Anleger bei Abschluss der unternehmerischen Beteiligung gewünscht. Das Gesamtvolumen des Doppelhüllen-Chemikalien- und Öltankers aus dem Jahr 2007 betrug um die 40 Mio. Euro. Zwei Jahre wurden Ausschüttungen von jeweils 8% vorgenommen. Statt eines geplanten Anstiegs auf 20% kam die Krise und das Geld blieb aus.

Als Standard- oder Vorzugskommanditisten der König & Cie. hat man sich auf ein Risikogeschäft eingelassen. Auszahlungen müssen wieder zurückgezahlt werden, wenn keine Gewinne erwirtschaftet werden.


Anleger, die betroffen sind, können nur noch bis Ende diesen Jahres Schadensersatz fordern. Durch eine nicht anlagengerechte Beratung entstehen Anlegern Schadenersatzansprüche gegen ihren Vermittler oder ihre Bank. Für Betroffene, die sich sicher sein wollen, bietet der DFMS eine kostenfreie Ersteinschätzung an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Finanzmarktschutz e.V.
Georgenmauer 1 a
06618 Naumburg
Telefon: +49 (3445) 6773162
Telefax: +49 (3445) 6773163
https://finanzmarktschutz.de/

Ansprechpartner:
Hilmar Heinze
Geschäftsführer
Telefon: +49 (3445) 6773162
Fax: +49 (721) 6773163
E-Mail: info@finanzmarktschutz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.