Posted in Allgemein

Karneval: Job weg nach Streit auf Betriebsfeier

Karneval: Job weg nach Streit auf Betriebsfeier Posted on 24. Februar 2017

Der Karneval (oder auch Fasching) bringt auch so einige juristische Kuriositäten mit sich. Eine davon landete sogar vor dem Landesarbeitsgericht in Köln: Die Karnevalsfeier eines Unternehmens endete mit einer Schlägerei und einem Gerichtsprozess. Die Folge: Ein Mitarbeiter, der schon 28 Jahre lang im Unternehmen arbeitete, ist nun auch noch seinen Job los.

Was war passiert?

Ein als Al Capone verkleideter Mitarbeiter fühlte sich auf der Karnevalsfeier des Unternehmens von sogenannten „Möhnen“ bedrängt. Diese waren noch dazu mit Scheren bewaffnet und wollten seine Krawatte abschneiden. Da er seine Krawatte aber unbedingt behalten wollte, kam es – zunächst – zu verbalen Auseinandersetzungen. Als dann aber plötzlich weiteres Unheil in Gestalt eines Clowns dazukam, sich einmischte und darüber hinaus das Ansinnen der Frauen sogar noch unterstützte, verlor der Mann die Nerven und schlug dem Clown sein Bierglas auf den Kopf.


Daraufhin kündigte der Arbeitgeber dem Mitarbeiter fristlos. Der Mann zog sodann vors Arbeitsgericht – und verlor den Prozess. Sein Argument: Er leide nach einer Operation unter Angstzuständen, wenn er Scheren sehe und sah sich deshalb der Situation nicht mehr gewachsen. Das ließ das Gericht aber nicht gelten.

Sein Pech: Von dem ganzen Vorfall gab es eine Videoaufnahme, auf der der Wutausbruch des Mannes ganz deutlich zu sehen war. Von einer „Kurzschlussreaktion in Notwehr“ konnte man deshalb dann wohl nicht mehr ausgehen.

Thomas Waetke
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Herausgeber & Autor des Themenportals www.eventfaq.de

Über Schutt, Waetke – Rechtsanwälte

Schutt, Waetke Rechtsanwälte & Fachanwälte – IT-Recht, Veranstaltungsrecht, Urheberrecht

Wir sind hoch spezialisiert auf die Bereiche Veranstaltung & Event, IT & Internet und Urheber & Medien.

Wir vertreten bundesweit Mandanten aus allen Branchen, insbesondere aber aus der Event-, IT- und Medienbranche.

Timo Schutt – Fachanwalt für IT-Recht, Dozent
Thomas Waetke – Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Dozent & Buchautor

http://www.schutt-waetke.de/kontakt/impressum/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schutt, Waetke – Rechtsanwälte
Kriegsstraße 37
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 1205-00
Telefax: +49 (721) 1205-05
http://www.schutt-waetke.de

Ansprechpartner:
Thomas Waetke
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Telefon: +49 (721) 120-500
Fax: +49 (721) 120-505
E-Mail: ra-waetke@schutt-waetke.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.