Posted in Events

Wieder mittendrin! 2. Packaging Valley MAKEATHON im November

Wieder mittendrin! 2. Packaging Valley MAKEATHON im November Posted on 29. Juli 2021

Technikaffine Köpfchen mit Tüftler-Gen sind gefragt. Am 09. und 10. November 2021 steht wieder ein Highlight für Mechatronik-Nerds an. Der 2. Packaging Valley MAKEATHON findet statt und bringt Studierende, Start-ups und Unternehmen zusammen. Dann heißt es wieder mittendrin, statt nur am Bildschirm. Natürlich Corona-konform, mit allen Hygienemaßnahmen. Da kennen sich die Verpackungsspezialisten aus dem größten Verpackungscluster im Süden Deutschlands bestens aus.

An zwei Tagen arbeiten kleine Gruppen an innovativen Ideen zu den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Verpackungsbranche. Verschiedene Unternehmen und Hochschulen, mehrere Standorte und spannende Themen. Welche das sind? Das wird in Kürze auf der Website präsentiert. Nur soviel: Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind gefragter denn je. Die Covid-19-Krise macht ihre Wichtigkeit noch deutlicher. Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten – also gestalten wir sie mit. Das Thema Nachhaltigkeit hat durch COVID nicht an Schwung verloren und muss aus unterschied-lichsten Perspektiven angegangen werden. Genug, um mehrere MAKEATHONS zu füllen. Vor allem in der Verpackungsbranche, wo man in diesen Punkten schon weit vorangeschritten ist und dafür bereits eigene Abteilungen gegründet hat, gilt es, die Potenziale zu heben.

Dezentral, vernetzt, im Team und an zwei Tagen. So läuft der Packaging Valley MAKEATHON ab. Dass dabei bemerkenswerte Ergebnisse herauskommen, hat schon das erste Event dieser Art gezeigt. Im Sommer 2020 vernetzten sich 80 TeilnehmerInnen mit innovativen Unternehmen und Hochschulen aus dem Packaging Valley. Mit T-Shirt und Maske wurde getüftelt, entwickelt, neue Ansätze verfolgt, umgesetzt und vor allem viel gelacht. Eine der vielen Ideen: ein Mehrwegsystem für Verpackungen. Zum Einsatz kamen 3D-Drucker, um alternative Prototypen zu erstellen. Einige Ideen wurden im Anschluss an den MAKEATHON weiterentwickelt, bis hin zum fertigen Produkt. Sogar das eine oder andere Patent wurde mit Beteiligten beantragt. Für einige Studierende ging der Weg danach nahtlos über in ein Praktikum bei einem der beteiligten Unternehmen. Für die Organisatoren um das Packaging Valley war klar, dass das nicht nur eine Win-Win-Situation ist, sondern auch der Anfang einer erfolgreichen Eventreihe. Unternehmen haben die Chance, junge Talente zu gewinnen – Start-ups und Studierende die Möglichkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen und ihrer Karriere einen Turbo zu verpassen. Das mediale Interesse bleibt ebenfalls nicht aus. „Viel ist möglich und genau darauf setzen wir bei diesem Event“, sagt Martin Buchwitz, Geschäftsführer des Verpackungsclusters.

Organisiert wird der Makeathon von Packaging Valley Germany e.V. und dem Mitglied und Makeathon-Experten ITQ  in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, dem Digital Hub Heilbronn-Franken (hfcon) und dem Virtual Dimension Center Fellbach. Kooperationspartner und Hochschulen sind dabei und stellen technisches und wissenschaftliches Know-how bereit.

Weitere Informationen gibt es auf https://www.packaging-valley.com/makeathon. Dort kann man sich bereits registrieren, um mehr Informationen zu erhalten.

Über Packaging Valley e.V

Der 2007 in Schwäbisch Hall gegründete Verein Packaging Valley Germany e. V. ist das Cluster der Verpackungsindustrie im deutschen Südwesten. Es ist aus einer Verschmelzung der Cluster Packaging Valley Germany und Packaging Excellence Region Stuttgart hervorgegangen. Es vernetzt rund 90 Unternehmen mit insgesamt über 25.000 Mitarbeitern. Dazu zählen Hersteller von Verpackungsanlagen und Verpackungsmaschinen, Anbieter von Software und Automatisierungslösungen, Hersteller von Komponenten, Anbieter von Dienstleistungen rund um die Verpackungsindustrie sowie öffentliche Institutionen.

Die Unternehmen im Packaging Valley sind der Zukunft immer einen Schritt voraus und bieten dem Markt die besten Technologien im Bereich Verpackungsmaschinen. Mit einem Exportanteil von über 80% ist die Technologievielfalt aus dem Packaging Valley auf der ganzen Welt vertreten. Internationale Marktführer aus den Bereichen Food, Getränke, Süßwaren, Pharma und Kosmetik zählen zu den Kunden.

Der Sitz von Packaging Valley Germany e. V. ist in Waiblingen, mit einer weiteren Geschäftsstelle in Schwäbisch Hall. Ein Großteil der Mitglieder ist im Südwesten beheimatet, mit Schwerpunkt in den Regionen Stuttgart und Hohenlohe,. Als Teil der Kompetenzzentren Initiative der Region Stuttgart wird das PV von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) unterstützt.

Die Vorstandschaft setzt sich zusammen aus:

Sabine Gauger (Optima) Vorsitzende, Markus Höfliger (Harro Höfliger) Stellvertretender Vorsitzender, Uwe Herold (E+K), Dr. Johannes Rauschnabel (Syntegon), Christian Benz (Jetter), Ralf Bouffleur (Rommelag), Andreas Hesky (Stadt Waiblingen), Hermann-Josef Pelgrim (Stadt Schwäbisch Hall)

Mehr Informationen zu weiteren Terminen, Aktivitäten und Mitgliedsunternehmen von Packaging Valley Germany e. V. unter: www.packaging-valley.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Packaging Valley e.V
Stauffenbergstraße 35-37
74523 Schwäbisch Hall / Germany
Telefon: +49 (791) 5801-14
Telefax: +49 (791) 5801-13
http://www.packaging-valley.com

Ansprechpartner:
Regine Rüeck
Assistenz/Projektmanagement
Telefon: +49 (791) 5801-14
Fax: +49 (791) 5801-13
E-Mail: regine.rueeck@packaging-valley.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel