Posted in Allgemein

Diso weitet Expertennetzwerk im Datenbank-Management aus

Diso weitet Expertennetzwerk im Datenbank-Management aus Posted on 7. April 2021

Um ihr Portfolio im Datenbank-Management nachhaltig auszubauen, bindet Diso weitere Experten an sich. „Durch unser Wachstum als Managed Service Provider rund um Datenbanklösungen kommen immer speziellere Aufgaben seitens unserer Kunden auf uns zu“ sagt Diso AG CMO Daniel Meienberg. „Die digitale Transformation und Cloudlösungen treiben die Anforderungen an das Datenbank-Management voran, was Stabilität, Performance und Verfügbarkeit anbelangt und so müssen komplexe Systemlandschaften mit Oracle, PostgreSQL, EDB Postgres, MS SQL oder Quest optimal aufeinander abgestimmt sein“.

Beispiel Oraclelizenzen. Gerade jetzt wieder wird einem die Komplexität vor Augen geführt, wenn es etwa um das geänderte JAVA-Lizenzmodell geht. Viele Unternehmen stehen vor der Frage, wie sie die sich daraus resultierenden wichtigen strategischen Aufgaben angehen. Wie können die jährlichen Supportkosten in relevanter Höhe von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand gestellt werden, um unnötige Kosten zu vermeiden?


„Fragen wie diese“, sagt LiGenius Solutions CEO Mike Betsch, „sind unser Tagesgeschäft. Wir merken, dass viele CIOs regelmässig über die Zukunft ihrer Infrastrukturen nachdenken und es tauchen diverse strategische aber auch operative Fragen auf“, sagt Betsch „Wie etwa verhandelt man jetzt konkret einzelne Artikel innerhalb eines Lizenzvertrages noch besser? Wie erreicht man die strategischen Ziele? Lohnt sich eine Verlängerung der ULA und wenn ja, zu welchem Preis? Oder macht gar eine Zertifizierung mehr Sinn?“

„Allgemein ist für Oracle-Datenbanken das Lizenzrisiko aus verschiedenen Gründen ohne regelmässige Überprüfungen sehr hoch, fügt Daniel Meienberg hinzu. „Egal ob Standard- oder Enterprise-Edition. Wenn man das finanzielle Risiko betrachtet, ist es bei der Standard-Edition sogar deutlich höher einzuschätzen. Aber speziell bei den nicht so gängigen Oracle-Produkten wie Siebel oder ältere Fusion Middleware-Produkte ist qualitativ hochwertiges Lizenz Knowhow europaweit rar. Da ist es für unsere Kunden gut, einen Lizenz Optimierungs-Künstler wie LiGenius Solutions mit im Boot zu haben.“

Ein großes Zukunftsthema sehen beide Manager im Einsatz softwaregestützter Lizenzbilanzierung, um optimal auf Audits vorbereitet zu sein. Bei LiGenius Solutions beginnt die Pilotphase hierzu im Sommer 2021.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Ansprechpartner:
Daniel Meienberg
Diso AG
Telefon: +41 (31) 9589093
E-Mail: dmeienberg@diso.ch
Mike Betsch
LiGenius Solutions AG
Telefon: +41 (76) 68889-75
E-Mail: info@ligenius-solutions.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel