Posted in Allgemein

Canagolds Optionspartner Getchell Gold erweitert Goldmineralisierungszonen im Projekt Fondaway Canyon in Nevada

Canagolds Optionspartner Getchell Gold erweitert Goldmineralisierungszonen im Projekt Fondaway Canyon in Nevada Posted on 11. Februar 2021

Canagold Resources Ltd. (TSX: CCM, OTC-QB: CRCUF, Frankfurt: CAN – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/canarc-resource-corp/) freut sich, die Ergebnisse aus den letzten drei Bohrlöchern bekannt zu geben, die von Getchell Gold Corp. im Rahmen des sechs Bohrungen und 1.995 Bohrmeter umfassenden Diamantbohrprogramms im Goldprojekt Fondaway Canyon in Nevada niedergebracht wurden. (siehe Abbildung 1 mit Lageplan der zentralen Bereiche von Fondaway)

Getchell hat die Möglichkeit, sämtliche Rechte (100 %) am Projekt Fondaway Canyon von Canagold zu erwerben. Voraussetzung dafür ist die Entrichtung einer Gesamtsumme von 4 Millionen US-Dollar in Form von Barzahlungen und Aktienemissionen sowie jährlichen Aufwendungen für die Exploration im Konzessionsgebiet (siehe Pressemeldung vom 7. Januar 2020). Nach Ausübung der Option erhält Canagold eine Gebührenbeteiligung von 2 % (NSR) am Projekt.


Wichtige Eckdaten

  • Die Analyseergebnisse aus den letzten drei Löchern des Bohrprogramms 2020 im Projekt Fondaway wurden veröffentlicht (siehe Tabelle 1 mit den besten Bohrabschnitten im Projekt Fondaway aus 2020).
  • Diese letzten drei Bohrungen haben allesamt breite Zonen mit einer Goldmineralisierung durchörtert und konnten damit die bereits definierten Goldvorkommen erheblich erweitern.
  • Die Bohrlöcher FCG20-05 und FCG20-06 haben die mineralisierte Strukturzone Colorado, die anfänglich bereits anhand der 150 Meter im Einfallen südwärts gelegenen Bohrungen FCG20-02 und FCG20-03 durchschnitten wurde, erfolgreich erweitert (siehe Abbildung 2 – Längsschnitt Colorado-Pack Rat);
  • 1,8 g/t Au auf 90,0 m einschließlich 4,4 g/t Au auf 11,1 m wurden in der Colorado SW Extension in Bohrloch FCG20-05 durchteuft.
  • 1,5 g/t Au auf 37,7 m und 1,1 g/t Au auf 38,3 m wurden in der Colorado SW Extension in Bohrloch FCG20-06 durchörtert.
  • Ein hochgradiger Goldabschnitt mit 8,6 g/t Au auf 9,8 m sowie 2,5 g/t Au auf 58,0 m einschließlich 10,3 g/t Au auf 5,2 m wurden in Bohrloch FCG20-04 innerhalb der neu entdeckten Goldzone North Fork durchschnitten und die bekannte Goldmineralisierung damit um 200 Meter erweitert (siehe Abbildung 3 – Längsschnitt durch die North Fork Zone).
  • Die Mineralisierung der hervorgehobenen Goldzonen ist in seitlicher Richtung sowie im Einfallen offen. Es liegt derzeit nicht genügend Datenmaterial vor, um die wahren Mächtigkeiten der mineralisierten Abschnitte feststellen zu können.

Probenahme- und Analysemethoden

Das Bohrkernmaterial aus den Bohrungen 2020 wurde in der Anlage von Bureau Veritas Laboratories („BVL“) in Sparks (Nevada) aufgespalten. Die Analyse der Proben auf ihren Gehalt an Gold und mehreren Elementen erfolgte jeweils in den Labors von BVL in Sparks (Nevada) und Vancouver (British Columbia). Die Goldwerte wurden anhand einer 30 Gramm schweren Probe mittels Flammprobe und einer abschließenden Atomabsorptionsspektroskopie untersucht (BV-Code FA430); Proben über dem Grenzwert wurden ein weiteres Mal anhand der Methode FA530 (30 g-Einwaage, Flammprobe und gravimetrisches Verfahren) analysiert. Für die Mehrelementanalyse wurde eine 30 g-Probe mit Königswasser aufgeschlossen und anschließend einem ICP-MS-Verfahren unterzogen (BV-Code AQ250). Im Rahmen der Qualitätskontrolle vor Ort wurden dem Probenstrom systematisch Standard- und Leerproben hinzugefügt.

Goldkonzessionsgebiete in den USA

Fondaway Canyon ist eines von 11 Gold-Silber-Konzessionsgebieten in den Vereinigten Staaten, das von Canagold im Jahr 2017 übernommen wurde. Vier dieser Konzessionen werden derzeit im Rahmen von Optionsvereinbarungen mit Drittunternehmen bearbeitet. Auch zu den übrigen 7 Konzessionsgebieten in Nevada, zu denen auch das Projekt Corral Canyon zählt, erhält Canagold laufend Anfragen von Interessenten.

Canagold konzentriert sich auf die Schaffung von Aktionärswerten, indem es sein Vorzeigeprojekt, das Goldprojekt New Polaris, vorantreibt und neue Goldkonzessionsgebiete mit spannendem Entdeckungspotential erwirbt.

Qualifizierter Sachverständiger

Garry Biles, P.Eng., President und COO von Canagold Resources Ltd., ist der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person), der den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

„Scott Eldridge“

Scott Eldridge, Chief Executive Officer

CANAGOLD RESOURCES LTD.

Über Canagold – Canagold Resources Ltd. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Entdeckung, Exploration und Erschließung von strategischen Goldlagerstätten in Nordamerika überdurchschnittliche Renditen für die Aktionäre zu schaffen. Die Aktien von Canagold werden an der TSX unter dem Kürzel CCM und am OTCQX unter dem Kürzel CRCUF gehandelt.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Informationen, die bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Erklärungen bezüglich der zukünftigen Leistung von Canagold und der Pläne und Explorationsprogramme des Unternehmens für seine Mineralkonzessionsgebiete, einschließlich des Zeitrahmens für diese Pläne und Programme. In bestimmten Fällen sind zukunftsgerichtete Aussagen an Wörtern wie „plant“, „nachgewiesen“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „erwartungsgemäß“, „Potenzial“, „scheint“, „Budget“, „geplant“, „Schätzungen“, „Prognosen“, „mindestens“, „beabsichtigt“, „rechnet mit“ oder „rechnet nicht mit“ oder „glaubt“ bzw. Variationen solcher Wörter oder Ausdrücke zu erkennen oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „unternommen“, „eintreten“ oder „erzielt“ werden, „könnten“, „können“, „würden“, „sollten“, „dürften“ oder „werden“.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von etwaigen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Diese Risiken und anderen Faktoren beinhalten unter anderem Risiken in Verbindung mit den Unsicherheiten, die der Schätzung von Mineralressourcen inhärent sind; Rohstoffpreise; Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage; die Stimmung am Markt; Wechselkurse; die Fähigkeit des Unternehmens, den Geschäftsbetrieb fortzuführen; die Fähigkeit des Unternehmens, ausreichende Mittel im Rahmen von Aktienfinanzierungen zu beschaffen; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration; Risiken im Zusammenhang mit Betriebstätigkeiten im Ausland; zukünftige Metallpreise; das Unvermögen, Ausrüstungen und Verfahren wie erwartet zu betreiben; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbaubranche; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen; die staatliche Regulierung von Bergbaubetrieben; Umweltrisiken; Rechtsstreitigkeiten oder Ansprüche in Bezug auf Eigentumsansprüche; Beschränkungen des Versicherungsschutzes und der Zeitpunkt und das mögliche Ergebnis von Rechtsstreitigkeiten. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die das Unternehmen betreffen und dazu führen können, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, gibt es möglicherweise andere Faktoren, die dazu führen können, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen in solchen Aussagen abweichen können. Dementsprechend sollten Sie sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Alle Aussagen gelten ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel