Posted in Finanzen / Bilanzen

Teilverkauf des Voltabox-Aktienpakets voraussichtlich im März

Teilverkauf des Voltabox-Aktienpakets voraussichtlich im März Posted on 10. Februar 2021

Die im Rahmen der Veräußerung der Voltabox-Aktien durchgeführte Due Diligence durch Schweizer Investoren ist erfolgreich finalisiert worden. Die Verhandlungen zum Verkauf des Aktienpakets aus dem Bestand der paragon [ISIN DE0005558696] werden jetzt aller Voraussicht nach im März abgeschlossen werden.

Wie am 10. Dezember 2020 berichtet, haben paragon und Schweizer Investoren im Dezember eine Absichtserklärung für den Verkauf eines ersten Aktienpakets der Voltabox AG unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht den Erwerb von 18 % des Grundkapitals sowie die Gewährung von Kaufoptionen zum Erwerb von weiteren Anteilen bis zu rund 32 % des Voltabox-Grundkapitals aus dem Bestand der paragon vor.


Die Due Diligence durch Schweizer Investoren ist nun erfolgreich abgeschlossen worden. paragon prüft derzeit weitergehende Vorschläge der Käufer zur Struktur der Transaktion. Möglicherweise verschieben sich die Prozentsätze zwischen dem sofort zu erwerbenden Paket und den durch Ausübung von Optionen erwerbbaren weiteren Paketen.

Die möglichen neuen Gesellschafter der Voltabox AG zeigten sich von den Fortschritten des Unternehmens bei der planmäßigen Vorbereitung der Markteinführung des innovativen Voltabox-Flow-Shape-Design(R) beeindruckt. Voltabox bearbeitet aktuell zahlreiche nationale und internationale Anfragen und hat parallel die Voraussetzungen für die Industrialisierung der Technologie geschaffen.

Über paragon GmbH & Co. KGaA

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Karosserie-Kinematik und Elektromobilität. Zum Portfolio des marktführenden Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeige-Systeme und Konnektivitätslösungen sowie akustische High-End-Systeme. Im Segment Mechanik entwickelt und produziert paragon aktive mobile Aerodynamiksysteme. Darüber hinaus ist der Konzern an der ebenfalls im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutschen Börse AG in Frankfurt a.M. notierten Tochtergesellschaft Voltabox AG (ISIN DE000A2E4LE9), die im schnell wachsenden Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten und marktprägenden Lithium-Ionen Batteriesystemen tätig ist, beteiligt.

Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon GmbH & Co. KGaA bzw. deren Tochtergesellschaften Standorte in Suhl (Thüringen), Landsberg am Lech und Neu-Ulm (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg), Limbach (Saarland), Aachen (Nordrhein-Westfalen) sowie in Kunshan (China), Oroslavje (Kroatien) und Austin (Texas, USA).

Mehr Informationen zu paragon finden Sie unter www.paragon.ag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

paragon GmbH & Co. KGaA
Artegastraße 1
33129 Delbrück
Telefon: +49 (5250) 9762-0
Telefax: +49 (5250) 9762-60
http://www.paragon.ag/

Ansprechpartner:
Stefan Westemeyer
Telefon: +49 (5250) 9762-100
Fax: +49 (5250) 9762-63
E-Mail: investor@paragon.ag
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel