Posted in Allgemein

Das Innovationsnetzwerk InSiWa trägt zur Digitalisierung in der Wasserversorgung bei

Das Innovationsnetzwerk InSiWa trägt zur Digitalisierung in der Wasserversorgung bei Posted on 9. Februar 2021

Wassernetze sind essentieller Bestandteil der kritischen Infrastruktur und müssen zukünftig intelligent gebaut, betrieben und geschützt werden können. Vor dem Hintergrund des existierenden Kostendrucks und neuer technischer Möglichkeiten zeigt die Wasserbranche großes Interesse an intelligenten Lösungen zur Steigerung der Effizienz und Sicherheit in der Wasserversorgung.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten IGP-Netzwerks InSiWa – Intelligente und Sichere Wassernetze – werden von den Netzwerkpartnern neue datengetriebene Geschäftsmodelle und die dafür notwendigen Werkzeuge erarbeitet und implementiert. Hiermit soll die gemeinsame Umsetzung neuer sowie die Optimierung bestehender datengetriebener Dienstleistungen und Produkte in der Wasserversorgung ermöglicht werden. Durch die Bündelung der Kompetenzen der beteiligten Akteure werden im Netzwerk Innovationen für den intelligenten und sicheren Betrieb von Wassernetzen konzipiert und umgesetzt.


InSiWa ermöglicht den beteiligten Partnern, schnell und zielgerichtet von der Technologie- und Marktexpertise jedes einzelnen Netzwerkpartners zu profitieren, um das eigene Produkt- und Dienstleistungsangebot zu verbessern und gemeinsam Lösungen in diesem Segment anzubieten, die heute von den einzelnen Partnern in Eigenregie so nicht angeboten werden können.

InSiWa startet mit sechs Partnern aus verschiedenen technologischen Bereichen rund um die Wasserversorgung. Das Netzwerk ist für weitere interessierte Partner aus Industrie und Forschung sowie potenzielle Anwender offen. Die aktive Beteiligung von Verbänden aus der Wasserbranche an der Netzwerkarbeit ist ausdrücklich erwünscht. Im Zuge der Netzwerkarbeit werden die Netzwerkpartner aktiv bei der Konzeption und Implementierung neuer, datengetriebener Dienstleistungen und Produkte unterstützt und gleichzeitig zur Kollaboration befähigt und motiviert.

Als Netzwerkmanager unterstützt die IL Innovationslabor GmbH die Kollaboration der Partner und erarbeitet mit ihnen gemeinsam Ideen für neue Geschäftsmodell- und Technologieinnovationen. Zur Umsetzung der aus dem Netzwerk hervorgegangenen Ideen kann das Innovationslabor auf seine langjährige Expertise in den Bereichen Projektmanagement und Fördermittelberatung zurückgreifen und die Netzwerkpartner bei der Akquise öffentlicher Fördergelder aktiv begleiten.

Netzwerkpartner:

3S Antriebe GmbH, Berlin | www.3s-antriebe.de 
AUTLOR Engineering GmbH, Rehlingen-Siersburg | www.autlor.de 
Postberg+Co. GmbH, Kassel | www.postberg.com 
UMEX GmbH, Kirchheim b. Arnstadt | www.umex-gmbh.de 
Wisnetz GmbH, Rehlingen-Siersburg | www.wisnetz.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IL Innovationslabor GmbH
Oderbruchstr. 10
10369 Berlin
Telefon: +49 (30) 3110906-60
https://innolabor.de/

Ansprechpartner:
Atanas Pavlov
E-Mail: pavlov@innolabor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel