Posted in Finanzen / Bilanzen

Sensationelle Explorationserfolge! Jetzt wird die Neubewertung eingeleitet!

Sensationelle Explorationserfolge! Jetzt wird die Neubewertung eingeleitet! Posted on 4. Januar 2021

Die Rohstoffpreise haben sich versöhnlich aus dem alten Jahr verabschiedet. Die Zeichen daran auch im neuen Jahr anzuknüpfen, stehen ausgesprochen gut. Davon profitieren natürlich auch Rohstoffunternehmen wie zum Beispiel Adventus Mining Corporation.

Zuerst einmal wünschen wir Ihnen ein frohes, gesundes, zufriedenes und erfolgreiches neues Jahr! Für den Edel- und Basismetallexplorer Adventus Mining (ISIN: CA00791E1025 / TSX-V: ADZN) scheint das neue Jahr ein Transformatives zu werden, das den Aktionären hohe Gewinne bescheren könnte! Das deutet schon die ‚Newsbombe‘ vom 30.12.2020 an!


Wir stellten Ihnen diesen vielversprechenden Explorer am 12.12.2020 unter der Überschrift: „Adventus Mining: die Ecuador-Connection schlägt wieder zu“ vor (Link). Wir haben schon in unserer Vorstellung auf das Potenzial hingewiesen, das wir auf dem ecuadorianischen Projekt vermuten. Und das scheint sich mit den Bohrergebnissen, die am 30.12.2020 vorgelegt wurden, während sich die meisten Marktteilnehmer im Urlaub befanden, bereits zu manifestieren. Im wahrsten Sinne des Wortes ließ Adventus eine ‚Newsbombe‘ platzen!

Die Ergebnisse der ‚Infill’-Bohrungen mit 45 % Kupferäquivalent (CuÄq) über 4,22 Meter innerhalb der Lagerstätte ‚El Domo‘ kommt den Partnern Adventus und Salazar nahezu einem Ritterschlag gleich! Solche Ergebnisse konnte eigentlich keiner im Vorfeld erahnen! Konkret lieferte die Bohrung CURI-344 über 6,14 Meter 14,91 % Kupfer, 21,02 g/t Gold, 10,39 % Zink, 255,3 Gramm pro Tonne Silber und 0,75 % Blei bzw. 37,48 % CuÄq., einschließlich der oben genannten 4,22 Meter die aus 19,11 % Kupfer, 24,36 Gramm pro Tonne Gold, 10,93 % Zink, 309,5 g/t Silber und 0,83 % Blei bestehen!

Allerdings ist das noch längst nicht alles, denn noch weitere hochgradige Bohrergebnisse präsentierten Adventus und Salazar von dem 21.537 Hektar großen ‚Curipamba‘-Projekt in Zentral-Ecuador.

Weitere Spitzenbohrlöcher sind CURI-343 mit 4,34 Meter mit 1,13 % Kupfer, 7,16 g/t Gold, 9,72 % Zink, 495,7 g/t Silber und 2,59 % Blei für 15,90 % CuÄq., einschließlich 3,32 Meter mit 0,90 % Kupfer, 8,78 g/t Gold, 11,94 % Zink, 626,0 g/t Silber und 3,33 % Blei für 19,25 % Kupferäquivalent. Ebenfalls bärenstark präsentierte sich das Bohrloch CURI-342 in dem über 1,90 Meter 3,04 % Kupfer, 16,41 g/t Gold, 17,94 % Zink, 181,2 g/t Silber und 2,23 % Blei für 24,41 % CuÄq gemessen wurden.

Und der newsflow sollte noch andauern, da sich sowohl weitere Bohrungen in Arbeit befinden wie auch noch Ergebnisse aus dem Untersuchungslabor ausstehen.

Weitere Bohrlochdetails im Überblick!

Bohrloch CURI-342 durchteufte einen schmalen Abschnitt einer hochgradigen kupfer- und goldhaltigen Massivsulfidmineralisierung in einer Tiefe von 95,60 bis 97,50 Meter mit einem Gehalt von 3,04 % Kupfer, 16,41 g/t Gold, 17,94 % Zink, 181,2 g/t Silber und 2,23 % Blei für 24,41 % CuÄq.

Stratigraphisch unterhalb des Massivsulfids befindet sich eine gut mineralisierte felsische Autobrekzie im Fußgestein, die in einer Tiefe von 97,50 bis 107,50 Meter durchschnitten wurde und einen Gehalt von 0,49 % Kupfer, 0,26 g/t Gold, 0,41 % Zink, 9,6 g/t Silber und 0,05 % Blei für 0,95 % CuÄq aufweist. Darin enthalten ist eine höhergradigere Mineralisierung in einer Tiefe von 97,50 bis 99,50 Meter mit 1,26 % Kupfer, 0,61 g/t Gold, 1,18 % Zink, 24,1 g/t Silber und 0,17 % Blei für 2,44 % CuÄq.

CURI-343 durchschnitt ein gut mineralisiertes, feinkörniges vulkanisches Tuffgestein in der hängenden Wand der Massivsulfidmineralisierung in einer Tiefe von 99,38 bis 101,90 Meter mit einem Gehalt von 0,84 % Kupfer, 1,92 g/t Gold, 2,67 % Zink, 37,0 g/t Silber und 0,10 % Blei (3,67 % CuÄq). Die Massivsulfid-Mineralisierung wurde von 101,90 bis 103,40 Meter mit einem Gehalt von 2,45 % Kupfer, 9,09 g/t Gold, 12,01 % Zink, 211,7 g/t Silber und 1,96 % Blei (16,38 % CuÄq) durchschnitten. Eine höhergradigere darunterliegende Mineralisierung wurde von in einer Tiefe von 101,90 bis 102,50 Meter mit einem Gehalten von 4,68 % Kupfer, 21,30 g/t Gold, 28,11 % Zink, 491,0 g/t Silber und 4,79 % Blei (37,30 % CuÄq) durchteuft.

CURI-344 Durchschnitt einen gut mineralisierten Kornstein in der hängenden Wand der Massivsulfidmineralisierung von 57,32 bis 62,26 Meter mit einem Gehalt von 5,60 % Kupfer, 8,99 g/t Gold, 4,02 % Zink, 151,0 g/t Silber und 0,56 % Blei (15,60 % CuÄq). Die hochgradige Massivsulfidmineralisierung wurde von 62,26 bis 68,40 Meter mit einem Gehalt von 14,91 % Kupfer, 21,02 g/t Gold, 10,39 % Zink, 255,3 g/t Silber und 0,75 % Blei (37,48 % CuÄq) durchschnitten. Eine höhergradigere Mineralisierung wurde im Beriech von 62,26 bis 66,48 Meter getroffen in der ein Gehalt von 19,11 % Kupfer, 24,36 g/t Gold, 10,93 % Zink, 309,5 g/t Silber und 0,83 % Blei (45,00 % CuÄq) durchteuft wurden. An der Basis des hochgradigen Massivsulfids befindet sich ein schmaler Abschnitt einer halbmassiven Sulfidmineralisierung in einer Tiefe von 68,40 bis 70,12 Meter mit einem Gehalt von 0,31 % Kupfer, 0,81 g/t Gold, 3,11 % Zink, 9,0 g/t Silber und 0,01 % Blei (2,14 % CuÄq).

Unterhalb des Massivsulfids der CURI-344-Bohrung befindet sich eine gut mineralisierte felsische Autobrekzie im Fußgestein, die im Bereich von 70,12 bis 80,13 Meter durchschnitten wurde und einen Gehalt von 0,61 % Kupfer, 0,74 g/t Gold, 0,27% Zink, 4,1 g/t Silber und 0,01 % Blei (1,31 % CuEq) aufweist. Darin enthalten ist ein höhergradiger Abschnitt im Bereich von 72,93 und 75,89 Meter mit einem Gehalt von 1,81 % Kupfer, 1,53 g/t Gold, 0,83 % Zink, 7,9 g/t Silber und 0,01 % Blei (3,36 % CuÄq).

Solche Ergebnisse sind natürlich hervorragende Voraussetzungen für die Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung für die ‚El Domo‘-Lagerstätte, die dieses Jahr präsentiert werden soll. Die ‚Infill‘-Bohrarbeiten auf dem ‚El Domo‘-Projekt laufen derzeit mit zwei Diamantbohrgeräten weiter, von denen weitere Ergebnisse schon in Kürze vorgelegt werden könnten! Fünfzehn ‚Infill‘-Definitionsbohrungen wurden bis dato schon erfolgreich abgeschlossen!

Fazit:

Mit seinem selektiv erworbenen Projektportfolio und seinem unternehmerischen Arbeitsansatz ist Adventus in der Lage, von den starken Fundamentaldaten des Metallbullenmarktes maximal zu profitieren, woraus wiederum hoher ‚Shareholder-Value‘ generiert wird. Mit einem Investment in Adventus Mining erhält man ein erstklassiges Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit klarem Fokus auf beste Kupfer-Gold Projekte in Ecuador. Aufgrund der aggressiven Explorationspolitik kann in naher Zukunft mit einigen Katalysatoren und neuen Meilensteinen gerechnet werden.

Das wissen scheinbar auch schon diverse Brokerhäuser und Analysten, die Adventus ‚covern‘, darunter renommierte wie Cormark Securities, Haywood Securities, National Bank of Canada, Raymond James und die Laurentian Bank.

Der bisher schwach tendierende Aktienkurs ist unseren Informationen nach einem Fond geschuldet, der aus dem Unternehmen aussteigen musste. Diese Stücke sollen aber jetzt vom Markt aufgenommen sein, sodass dieser Abgabedruck von der Aktie runter sein sollte.

Die ersten Analysten haben für Adventus (ISIN: CA00791E1025 / TSX-V: ADZN) bereits Kursziele von 2,50 CAD vergeben, aktuell 0,93 CAD!!! Das ist auch unserer Meinung nach absolut realistisch.

Die Bohrergebnisse zeigen, dass der Aktienkurs von Adventus noch massives ‚Upside‘-Potenzial hat. Das Unternehmen ist finanziell gut ausgestattet und hat mit Salazar Resources einen der besten Partner an der Seite, den man in Ecuador haben kann! Damit steht der Entwicklung der nächsten Polymetallmine in Ecuador eigentlich nicht mehr ganz viel im Wege.

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Adventus Mining zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Adventus Mining und behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu kaufen oder verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Adventus Mining und erhalten hierfür ein Entgelt. Gut möglich, dass auch andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Adventus Mining im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Adventus Mining halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien, erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen), tätigen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jörg Schulte
Telefon: +49 (2983) 974041
E-Mail: info@js-research.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel