Posted in Allgemein

KLIMAGRIFF® und das Reallabor DELTA. Aktiv beteiligt an einem der größten aktuellen Forschungsprojekte der Energiewende

KLIMAGRIFF® und das Reallabor DELTA. Aktiv beteiligt an einem der größten aktuellen Forschungsprojekte der Energiewende Posted on 17. November 2020

Die KLIMAGRIFF® GmbH ist stolz darauf, eine weitere, zukunftsorientierte Kooperation bekanntzugeben: Auf Anregung des Energieunternehmens ENTEGA wurde die Solinger Ideenschmiede KLIMAGRIFF® GmbH mit ihren einfallsreichen Lösungen als Mitglied des DELTA-Konsortiums aufgenommen. Wer oder was ist DELTA werden Sie sich fragen? Dazu bedarf es einiger Erklärungen.

Vor rund drei Jahren rief das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu einem Ideenwettbewerb unter dem Motto „Reallabore der Energiewende“ auf. Man machte sich im großen Stil Gedanken über eine Ressourcen schonende, umweltbewusste und lebensbejahende Zukunft. Konkret gesucht wurden sinnvolle, nützliche und vor allem umweltfreundliche Ansätze im Rahmen der Energiewende. Beim Stichwort Energie wird auch sofort klar, dass im Vordergrund Themen wie Einsparung, Reduzierung und Effizienz stehen.


Eingereicht wurden mehr als 90 Konzepte. Den Zuschlag bekam letztendlich der Projektansatz DELTA, eine Idee Darmstädter Akteure aus Industrie, Kommunaler Betriebe und Wissenschaft. Das Ministerium ließ sich von den präsentierten Vorschlägen, Beispielen und Visionen überzeugen. Damit das Reallabor DELTA zum Leuchtturm der Energiewende wird und stellt die Behörde in den nächsten fünf Jahren einen Etat von 100 Millionen Euro an Fördermittel bereit. Der Wettbewerbsgewinner ETA-Team der auch ETA-Fabrik genannt, ist eine Forschungsgruppe oder Technischen Universität Darmstadt.

Das Vorhaben und seine Umsetzung in die Realität ist derartig komplex, dass sich das Team nach kompetenter Verstärkung umschauen musste und schnell fündig wurde. Inzwischen vereinigen sich unter dem Dachnamen DELTA herausragende Technik-Unternehmen, die ihr Know how, ihre Erfahrungen und zum Teil auch ihre vorhandenen Erzeugnisse einbringen, dabei jedoch eine interdisziplinären Zusammenarbeit anstreben.

Das somit gegründete und seit zwei Jahren aktive Reallabor DELTA wird geleitet von Professoren der Technischen Universität Darmstadt. Darmstadt bildet dabei auch den Ort, an dem beispielhaft die neuentwickelten Energiesysteme übertragen werden.

Elitetreffen für eine bessere und gesündere Zukunft

Zum DELTA-Konsortium gehören die etablierten Unternehmen Merck, Evonik, HEAG Holding und Mobilo, ENTEGA, Bauverein und die Hochschule Darmstadt.

Mit an der Forschung beteiligt sind verschiedene Institute und Dezernate der TU Darmstadt. Gearbeitet wird in sog. Clustern, damit sind Arbeitsgruppen gemeint, die sich aus den Mitgliedern des Konsortiums anbieten. Die Wissenschaftler, Forscher, Techniker, Erfinder und Studenten arbeiten im Reallabor an der Fixierung neuer Grundsätze. Die neu geschaffenen Basen für Effizienzsteigerung, energetischen Interaktion, Bedarfsflexibilisierung sowie Abwärmenutzung werden beispielhaft auf das Energiesystem der Stadt übertragen.

Dabei wird getestet, ob in der Energieversorgung der Zukunft städtische Quartiere unter energieoptimierten Bedingungen funktionieren können.

Auch das friedliche Miteinander Agieren steht auf dem Prüfstand, um innerhalb einer Stadt als Ganzes der Energiebedarf soweit wie möglich reduziert und Energie effizient eingesetzt werden kann.

Die Ansprüche, die DELTA an sich selbst stellt, gehen noch darüber hinaus und beinhalten die möglichen Netzinfrastrukturen von Morgen:

Von Industrie über Gewerbe und Bildung bis hin zum Wohnen – verknüpft werden sollen ebenso die Bereiche Strom, Wärme, Gas, Kommunikation und Verkehr. Fernziel ist der Aufbau von sektorenübergreifenden Synergien. Die Reduzierung des Energieverbrauchs und des Kohlendioxid-Ausstoß in den Städten wird dabei nicht aus den Augen verloren. Überprüft werden im selben Atemzug die wirtschaftliche Umsetzbarkeit und gesellschaftliche Akzeptanz.

Wenn das Gesamtprojekt Reallabor DELTA seine Ziele erreicht, dann wird die Planung der künftigen Energieversorgung vereinfacht, die Ausgaben für Infrastruktur gesenkt und der Aufbau überflüssiger Kapazitäten gemindert.

Neues Wohnen – gesünder Leben

Die KLIMAGRIFF® GmbH hat durch ihren Einsatz für eine bessere und gesündere Umwelt im Alltagsbereich von sich reden gemacht. So wurde auch der Energie Versorger ENTEGA auf KLIMAGRIFF® aufmerksam. Es folgte die Einladung, sich als Mitglied im DELTA-Konsortiums aktiv am Reallabor zu beteiligen.

Der Cluster, dem die KLIMAGRIFF® GmbH und eine ausgewählte Gruppe von Start ups und Jung-Unternehmen angehört beschäftigt sich mit einem speziellem Bereich:

Verbesserungen und Einsparungen innerhalb von Wohnungen und Gebäuden.

Auch hier, wie überall bei DELTA liegt das Augenmerk liegt insbesondere auf Energienutzung- und -verbrauch, aus der Sicht des häuslichen Bereichs. In Modellversuchen kommen aussichtsreiche Technologien auf den Prüfstand, um sie auf eine Verwendung im Sinne der Zielsetzung zu setzen. Teilnehmer KLIMAGRIFF® bringt ausgiebige Erfahrungen aus der Optimierung des Raumklimas und hier insbesondere die Leistungen des Lüftungshelfers KLIMAGRIFF® mit ein. Von besonderem Interesse ist aber sicher auch der von KLIMAGRIFF® entwickelte Smart-Klima-Baukasten.

Dieses vorbildliche Modell erleichtert durch sein ganzheitliches Denken die Sanierung von Gebäuden oder Wohnungen, wobei nicht der bauliche Aspekt im Mittelpunkt steht, sondern die Gesundheit des Menschen. Dazu gehört u. a. die qualitativ gute und gesunde Atemluft im Raum, optimales, kostengünstiges Heizen, Abwehr von Schimmel- und Corona-Bakterien, Behebung von Bauschäden, Reduzierung von Wertverlusten, Vermeidung von Rechtsstreitigkeiten, usw.

Es ist geplant, dass die im DELTA-Reallabor entwickelten Ergebnisse beim ansässigen Darmstädter Bauverein in die tagtägliche Wirklichkeit übertragen werden, um ihre Funktionalität zu überprüfen und den Beweis zu erbringen, dass das Smart-Klima Konzept bis zu 40 % Energie einspart und das bei einer geringen Investition in die Immobilien.

Über die KLIMAGRIFF GmbH

Klimagriff in Fakten und Zahlen:
Gründungsdatum 27.5.2010
Gesellschafter: Familie Nicolay aus Wuppertal und Familie Meyer aus Solingen
Geschäftsführender Gesellschafter: Georg Meyer
Standort: Schützenstraße 60 in 42659 Solingen
Ausstellungsfläche: 300 m²
Mitarbeiter: 12

Klimagriff GmbH – ein innovatives Unternehmen stellt sich vor
Unser Name ist zugleich unser Versprechen und unser Anspruch: Wir engagieren uns seit mehr als zehn Jahren dafür, das Klima in den Griff zu bekommen. Damit kein falscher Eindruck von unserer Arbeit entsteht: Das Wort „Klima“ ist eines der meistbenutzten, heftig strapazierten Wörter unserer Zeit. „Klimawandel“, „Klimaerwärmung“, „Klimaforschung“, sind in aller Munde. Gemeint ist damit die gesamte Atmosphäre, der Sauerstoffmantel, der die Erde umhüllt. Damit keine Missverständnisse aufkommen: Es ist nicht das große, Ganze für das sich die Klimagriff GmbH in erste Linie einsetzt.
Denn fester Bestandteil des Klimas ist auch unsere unmittelbare Umgebung, unser täglicher Lebensbereich, die Räume, in denen wir leben, lernen und arbeiten.
Mit unserer Arbeit konzentrieren wir uns darauf, die Orte, an denen wir uns ständig aufhalten, risikofrei, verträglich und gesund sind. Meistens ist dabei kein großer

Aufwand erforderlich. Mit einfachen, gesunden und sparsamen Produkten helfen wir den Menschen, ihr Leben einfach, gesund und sparsam zu gestalten.
Die Produkte, die wir entwickeln, produzieren und vertreiben sind schadstofffrei. Durch ihre Anwendung leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Gesundheit.
Bei vielen Gebäuden wurden in der Vergangenheit beim Bau sowohl die Gesundheit, wie auch der Heizenergie-Verbrauch sträflich vernachlässigt. Unser Sanierungs-Konzept hat sich zum Ziel gesetzt, 50% der Energie im Gebäude einzusparen und das zu Kosten, die nur 30% bisher üblicher Sanierungskosten betragen. Für Umwelt und Klima entsteht ein doppelter Spareffekt: Weniger Ressourcenaufwand bei der Herstellung der Produkte und großes Potential bei der Einsparung der wertvollen und klimaschädlichen Energie im Bereich der Wärmeerzeugung.

Mitstreiter, Partner und Experten
In den letzten Jahren hat sich die Klimagriff GmbH in ihrem Fachgebiet einen Namen gemacht. Unsere Basis ist ein begeisterungsfähiges, motiviertes und rundherum überzeugtes Team, bestehend aus alten Hasen und neugierigen Frischlingen. Ausgesuchte Partner und erprobte Experten kamen dazu. Eine exzellente Mischung, die zu individuellen Expertisen führt, die sich auch mit den großen Namen messen kann.
Gefertigt werden unsere kompletten Produkte nicht unkontrolliert in Fernost, sondern regional, innerhalb des deutschsprachigen Raums.
In der Klima-Optimierung unserer unmittelbaren Umgebung haben wir schon viel erreicht. Doch wir sind davon überzeugt, dass wir noch mehr leisten können. Deshalb sind wir offen und aufnahmefähig für Neues. Ist eine Idee erstmal geboren, versuchen wir sie so schnell es geht umzusetzen und unseren Kunden zugänglich zu machen.
Starke neue Partner wie die Entega oder Vodafone begleiten uns auf dem Weg unsere Ziele zu erreichen, um unseren Kunden den bestmöglichen Nutzen zu geben.

Auf inzwischen fünf Säulen hat sich unser Klima-Engagement ausgeweitet.
Jede einzelne unserer Maßnahmen verbessert Ihre Umgebung und leistet dadurch einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit.

1. Klimakontrolle
Alles begann in einer kleinen Werkstatt, mit angeschlossenem Büro in Solingen. Hier wurde eine nach wie vor unschlagbar praktische Idee entwickelt: Unser tausendfach bewährtem KLIMAGRIFF®, ein zuverlässiger Assistent, der direkt am Fenster angebracht ist und zuverlässig darauf achtet, dass die Luft im Raum sich in einem optimalen Zustand befindet. Erhöht sich die Feuchtigkeit in der Atemluft, schlägt er Alarm und fordert zur sofortigen Lüftung auf. Durch Einsatz des KLIMAGRIFF® bleiben Räume schimmelfrei und Sie sparen außerdem Heizenergie, z. B. bei unkontrollierter Lüftung.
Sollte es dennoch zu Schimmelbefall kommen, verursacht z. B. durch schadhafte Wände oder nicht sichtbare Schäden am Bau, liefert Ihnen der KLIMAGRIFF® über seine Aufgezeichneten Daten ausführlichen Aufschluss zum Raumklima, um die Ursache zu ermitteln und zu beheben.

2. Schimmelprotektion
Wir bieten Ihnen die größte Anti-Schimmel-Plattform Deutschlands! Schon seit vielen Jahren ist bekannt. Schimmel gefährdet die Gesundheit! Doch immer noch sind Viele der Meinung, dass durch Wegwischen, Abkratzen oder einfaches Überstreichen dem Übel abgeholfen ist. Das ist leider ganz und gar nicht der Fall.
Mit unserem Schimmelprotektor halten wir eine ganzheitliche Lösung parat. Sie beginnt bei der ersten fachmännischen Begutachtung eines Schimmelschadens über seine Beseitigung bis hin zur Prävention. Von uns erhalten Sie das Gesamtpaket mit allen Lösungen aus einer Hand. Die intensive Zusammenarbeit mit Juristen, Wissenschaftlern, Gutachtern und Herstellern von Spezialprodukten ermöglicht dieses umfassende Angebot.
Wenn Sie der Klimagriff GmbH und unserer Arbeit vertrauen und wir mit unserem Schimmelfrei-Paket Ihre Immobilie sanieren, erhalten Sie im Gegenzug
eine 5 Jahre Garantie, eine Gewährleistung, dass Ihre Immobilie schimmelfrei bleibt.

3. Desinfektions-Tankstelle
Erfahrungen im Umgang und Einsatz mit Desinfektionsmitteln kann die Klimagriff GmbH zur Genüge vorweisen. Als zu Anfang der Corona-Krise die Desinfektionsmittel zum Schutz vor dem Erregervirus knapp wurden, hatte die Solinger Ideenschmiede einen coolen, in die Krisenzeit hervorragend passenden Einfall. Was ist zu tun, um genügend dieses wichtigen Viren-Protektors zur Verfügung zu stellen? Es galt, eine Methode zu entwickeln, die es möglichst vielen Menschen ermöglichte, an Desinfektionsmittel zu gelangen. Nach einem intensiven Brainstorming-Meeting war die Desinfektions-Tankstelle geboren.
Ähnlich wie bei einem Getränke-Automat kamen wir auf ein Refill-System, bei dem leere Flaschen zum Auffüllen unter einen Zapfhahn gestellt werden. Der Plan wurde mit tatkräftiger Unterstützung eines Automaten-Experten umgehend realisiert, getestet und für einsatzbereit erklärt. Die neue Desinfektions-Tankstelle wurde überall dort, wo viele Menschen zusammen finden mit Freuden begrüßt, wie z. B. Großbetriebe, Ämter, Schulen und Verwaltungen. Ab sofort werden Engpässe in der Desinfektion vermieden. Ein sehr nützlicher Nebeneffekt für die Umwelt ist die Vermeidung von Millionen an Wegwerf-Plastikflaschen.

4. Archiv- und Aktenreinigung
„Sagen Sie mal Frau Schneider, wo ist denn die Akte XY geblieben?“
„Ach, die vergammelt doch schon seit Jahren im Archiv, Herr Direktor!“
Ein Standarddialog aus einem beliebigen, deutschen Unternehmen. Der dazu ein Fünkchen Wahrheit enthält, denn viele wichtige Unterlagen und Dokumente, werden in Archivräumen gelagert, die viel zu feucht sind und deshalb nach und nach verschimmeln und vergammeln. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn der Aufbewahrung.
Um diese so häufig anzutreffenden Zustand zu ändern, hat die Klimagriff GmbH das zum Patent angemeldete Filo-Clean-Verfahren entwickelt. Unser Angebot und
Zielsetzung: Den Archivraum gegen Feuchtigkeit zu schützen und bereits angegriffene oder beschädigte Akten wiederherzustellen.
– Im ersten Schritt überprüfen wir die Räumlichkeit, um den Ursprung der Feuchtigkeit zu ermitteln.
– Anschließend werden Mauern und Wände trockengelegt.
– Bewährte Beschichtungssysteme verhindern zukünftiges Eindringen von Feuchtigkeit
– Auf Wunsch überwachen wir das Raumklima Ihres Archivs mit spezieller Sensorik
– Falls erforderlich übernimmt unser schonendes Filo-Clean-System die Reinigung konterminierter Dokumente. Wir verwenden Druckluft oder eine Ultraschall-Vernebelung. Ihre Akten werden neu erfasst, geheftet und digital aufgelistet. Als Alternative zur Reinigung und als zeitgemäße Lösung bietet sich eine vollständige Digitalisierung an.
– Unsere 10 Jahre Schimmelfrei-Garantie gibt Ihnen die Gewissheit, dass Ihr Archiv und sein kompletter Bestand dauerhaft geschützt ist.

5. Der SMART-KLIMA Sanierungsbaukasten
Jede einzelne Maßnahme der Klimagriff GmbH dient der Förderung der menschlichen Gesundheit und damit der Steigerung der Lebensqualität. Am Anfang stand eine revolutionäre Idee zur Optimierung und Kontrolle von Atemluft in geschlossenen Räumen. Untrennbarer Bestandteil dieser Aktivitäten ist die Reduzierung der Luftfeuchtigkeit auf gesunde und verträgliche Werte. Weil die Auslöser und Verursacher schlechter Luft häufig im nachlässig errichteten Mauerwerk zu finden ist, kam fast von alleine die Überprüfung, Verbesserung und Kontrolle von Wänden und Gebäuden hinzu. Wobei gleichzeitig das Augenmerk auf Heizung, Heizkosten, Energieverbrauch und CO2 Ersparnis gelenkt wurde.
Alle diese sinnvollen und nützlichen Entwicklungen ergeben ein Gesamtpaket, dass wir unter dem Begriff SMART KLIMA und mit dem Anspruch „Neues Wohnen – gesünder Leben“ zusammen gefasst haben.
Ab sofort bieten wir gesundheitsbewussten Menschen Mit SMART KLIMA diesen umfassenden Sanierungsplan, der die Raumluft verbessert, Viren, Bakterien, Keime und Schimmel ausschaltet, Gesundheitsprobleme eliminiert, Energiekosten senkt, Bauschäden ausfindig macht und behebt, Gewährleistungsansprüche reduziert, Rechtsstreitigkeiten vermindert und den Wert Ihrer Immobile erhöht.

Die Klimagriff GmbH verfügt über die erforderlichen, vielfach bewährten Produkte, die sämtlich im eigenen Haus entwickelt wurden. Wir versprechen eine zuverlässige, punktgenaue Analyse, professionelle Behebung und verlässliche Kontrolle.
SMART KLIMA gibt es nicht umsonst, doch unser Gesamtpaket ist wahrscheinlich günstiger, als Sie glauben. Dafür reduzieren sich Ihre Energiekosten um rund 40-50% und Sie bestreiten Ihr Leben nicht nur sehr viel wirtschaftlicher, sondern auch sehr viel gesünder.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KLIMAGRIFF GmbH
Schützenstraße 60
42659 Solingen
Telefon: +49 (212) 2494-586
Telefax: +49 (212) 2494-588
http://www.klimagriff.de

Ansprechpartner:
Georg Meyer
Geschäftsführer
Telefon: +49 (212) 2494-586
Fax: +49 (212) 2494-588
E-Mail: G.Meyer@klimagriff.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel