Posted in Ausbildung / Jobs

Weiterbildung zum Risikomanager nach der ISO 31000

Weiterbildung zum Risikomanager nach der ISO 31000 Posted on 14. September 2020

Die Unternehmen unterliegen Faktoren und Einflüssen, die es ungewiss machen, ob und wann sie ihre Ziele erreichen. Der Effekt dieser Ungewissheit auf die Ziele der Unternehmen wird als "Risiko" bezeichnet. Alle Aktivitäten in einem Unternehmen bergen Risiken.

Management bedeutet in der Betriebswirtschaft „an der Hand führen“ oder „hin steuern“. In der ISO-Welt ist es der PDCA-Zyklus. Die Risiken sind zu planen (Plan), indem sie identifiziert werden. Anschließend analysiert (Do) und beurteilt (Check). Das Risiko verändert sich durch Maßnahmen der Risikobewältigung, damit es den jeweiligen Risikokriterien entspricht (Act).

Integrierbares Managementsysteme


Alle Managementsystemen wie ISO 9001 (Qualität), ISO 14001 (Umwelt), ISO 45001 (Arbeitsschutz) und ISO 50001 (Energie) beinhalten als vorbeugende Maßnahme das Risikomanagement. Während des Prozesses kommunizieren sie mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten. Die Risiken überwachen und überprüfen sie, um die Kontrollen zur Veränderung des Risikos sicherzustellen. Als integrierbares Risiko-Management-System bietet die ISO 31000 eine Beschreibung dieser systematischen und logischen Prozesse.

Risikomanager

Als Risikomanager legen sie mit der Unternehmensführung die Vielzahl von Grundsätzen aus der Risikonorm fest. Es gilt einen Rahmen zu entwickeln, umzusetzen und laufend zu verbessern. Dabei sind Prozesse für die Behandlung von Risiken in die Führungs-, Geschäfts- und unterstützenden Prozesse einzubinden. Sie berücksichtigen die Unternehmenspolitik, Werte und Kultur. Jeder Bereich und jede besondere Anwendung des Risikomanagements bedingt Erfordernisse, Zielgruppen, Sichtweisen und Kriterien. Zu Beginn des Risiko-Management-Prozesses entwickeln sie den Zusammenhang zwischen den Unternehmenszielen, das Umfeld und den Risikokriterien. All dies trägt zur Ermittlung und Beurteilung der Art und Komplexität ihrer Risiken bei.

Karl-Heinz Schuster, H&S Geschäftsführer über Effekte mit der Einführung eines Risiko-Management-Systems: „Die Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung steigern Sie, um eine proaktive Führung zu fördern. Die Notwendigkeit der Risikoidentifikation und Risikobewältigung machen Sie in der gesamten Organisation bewusst. Das Erkennen von Chancen und Bedrohungen können sich verbessern. Es gibt eine Vielzahl von Effekten, die ein Unternehmen befähigen, eine zuverlässige Grundlage für die Entscheidungsfindung und Planung aufzubauen".

Das "Risikomanagement" bezieht sich auf die Architektur (Grundsätze, System und Prozess) für die wirkungsvolle Behandlung von Risiken. Während "Risiken behandeln" die Anwendung dieser Architektur auf Risiken bezeichnet.“

Fazit:

Der Risikomanager und die Unternehmensführung entwickeln ein Interesse an der Integration von Risikomanagement im Unternehmen und seinen Prozessen. Effektivität und Effizienz des Risikomanagements gehen einher mit einer hohen Automatisierung der Risikoprozesse und der Kompetenzen von Mitarbeitern. Die Risikoressourcen setzen Sie direkt zur Weiterentwicklung des Unternehmens ein. Integration und Erfolg des Risikomanagements fundieren auf der "Risikokultur" des Unternehmens. Jeder Mitarbeiter erhält ein gesundes Risikobewusstsein – bis hinauf zur Unternehmensführung. Sie bringt ihr Risikobewusstsein zum Ausdruck. In erster Linie durch die Formulierung einer Risikobereitschaft, der Unternehmensstrategie und Risiken im Team abzustimmen.

Leistungsprofil der H&S QM-Support zum Risikomanagement

H&S QM-Support steht mit Management-System-Expertise und Erfahrung als Fachberatung in Riskomanagement-Fragen zur Verfügung. Angelehnt an die Norm-Vorgaben der DIN ISO 31000 profitieren Sie als Unternehmensführung aus dem Risiko-Management-System.

Als Lead-Auditoren und Unternehmensberater kennen wir die Prozesse in den Unternehmen und Einrichtungen. Die Anforderungen erfüllen Sie mit geringen individuellen Anpassungsaufwand aus unserem Muster-Risikomanagement-Handbuches.

Wir bilden zum zertifizierten Risikomanager (w/m/d) mit 40 Unterrichtseinheiten (UE) im Rahmen eines Live-Online-Seminar aus. Die Prüfung erfolgt durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle unmittelbar nach dem Lehrgang.

Über die H&S QM-Support UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

H&S ist ein Beratungsunternehmen und Bildungsträger, insbesondere für die Pflegebranche zur Implementierung und Aufrechterhaltung moderner Managementsysteme. Wir zertifizieren im Auftrag akkreditierter Zertifizierungsstellen Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen, Handel und Bildungseinrichtungen. Häfele & Schuster sind die Autoren des VDAB-QM-Handbuches.

Alle Bildrechte bei H&S und ausschließlich für Onlineportale nutzbar. Bezugsquelle: 123RF.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

H&S QM-Support UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Kurzes Geländ 6
86156 Augsburg
Telefon: +49 (821) 9076334
Telefax: +49 (821) 90763-35
http://www.hs-qmsupport.de

Ansprechpartner:
Karl-Heinz Schuster
Geschäftsführer
Telefon: 0821/9076334
Fax: 0821-9076335
E-Mail: kh.schuster@hs-qmsupport.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel