Posted in Events

W3+ Fair Rheintal 2020: Viele Hightech-Neuheiten in Dornbirn

W3+ Fair Rheintal 2020: Viele Hightech-Neuheiten in Dornbirn Posted on 11. September 2020

Kurz vor der Eröffnung der Optik-, Photonik-, Elektronik- und Mechanik-Fachmesse „W3+ Fair Rheintal“ am 23. September 2020 geben die Aussteller erste Einblicke, welche Highlights sie auf ihrem Stand in Dornbirn präsentieren werden.

Am 23. + 24. September 2020 findet die Hightech-Messe W3+ Fair zum zweiten Mal im Rheintal im Messequartier Dornbirn statt. Nach dem Lockdown freuen sich die Aussteller, ihre Neuheiten wieder live dem Fachpublikum zu präsentieren: So stellt Laservision in diesem Jahr seine neuen Titan-Premium-Line Patientenbrillen für den Patientenschutz bei medizinischen Laserbehandlungen vor. Neben der hohen Laserfestigkeit war ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für Titan dessen absolute Nickelfreiheit und die immunologische Neutralität. Die Titan-Patientenbrillen sind desinfizier- und autoklavierbar – ein wichtiger Aspekt in Zeiten strenger Hygieneanforderungen.

Optics Balzers: Flexible Lösung zur Datengewinnung in der Labortechnik


Gerade in einer Extremsituation wie der aktuellen SARS-CoV-2 Pandemie wird deutlich, welche Prozesse und Verfahren in der Labortechnik benötigt werden und wie diese neu zu bewerten sind. Optics Balzers hat für diesen Markt besondere Lösungen entwickelt, wie etwa die sogenannten Linear Variable Filter, kurz «LVF» für labortechnische Analysesysteme. Diese Filter weisen dank einer speziellen Beschichtungstechnologie einen genau definierten spektralen Verlauf auf. Die Kombination von nur zwei Filtern zu einem beliebig justierbaren und durchstimmbaren Filter erlaubt es, bestehende Filter zu ersetzen und stellt eine kostengünstige Alternative zum Kauf von Einzelfiltern dar. Insbesondere für diagnostische Systeme, die ein besonderes Maß an Flexibilität benötigen, sind LVF daher eine effiziente Alternative.

Opto Neuheit: Micro Measurement Microscope

Das ultrakompakte digitale Mikro-Messmikroskop von Opto ist das perfekte Werkzeug für Vor-Ort-Messungen. Der Sensoraufbau des neuen Bildverarbeitungsmikroskops ist robust, plug & play, einfach zu bedienen, sowie inklusive High-End-Optik und integrierter Kamera. Mit einer vollständig integrierten koaxialen LED-Beleuchtung und einem Ringlicht lassen sich alle Arten von Merkmalen an einem Objekt visualisieren, was am Opto-Stand auf der W3+ Rheintal 2020 veranschaulicht wird.

Evatec: Wie erkennt mich mein Smartphone?

Für die biometrische Abtastung und Zugangskontrolle sind hochwertige optische Dünnschichten der Schlüssel für die Technologie von morgen, die steuert, wer auf ein Smartphone zugreifen kann.  In dieser technisch anspruchsvollen Welt der "Smart Devices" konvergieren Optik und Halbleiter zunehmend. Evatec‘s vollautomatische Kassette-zu-Kassette CLUSTERLINE® 200 BPM Plattform liefert Präzisions-Dünnfilmbeschichtungen für solch anspruchsvolle Massenprodukte mit herausragender Genauigkeit bei höchstem Durchsatz.

HAGE3D bringt industriellen, großformatigen 3D-Druck nach Dornbirn

Der österreichische Hersteller industrieller Großraum-3D-Drucker HAGE3D stellt auf der W3+ Fair einen Industrie-3D-Drucker aus. Die Maschine überzeugt vor allem aufgrund ihrer großen Bauräume bis 1.200 mm in XYZ, aber auch durch die hohe Materialvielfalt und den möglichen 24/7-Betrieb. Als einer der europäischen Marktführer im Bereich Industrie- und Großformat-3D-Druck hat das Unternehmen auch 3D-Druck Sondermaschinen im Portfolio, etwa zur Takt- und Serienfertigung.

Neue Produktionsabläufe im Reinraum bei WZW Optic AG

Bei der schweizerischen WZW Optic AG ist inzwischen ein deutlich vergrößerter Reinraum von 120m2 Größe in Betrieb. Darin sind zwei IBS Beschichtungsmaschinen sowie neu angeschaffte Messmittel wie ein Cavity Ring Down Messplatz sowie Ellipsometer und Spektrometer im Einsatz. Zudem wurde in der Sommerpause die dortige Produktion optimiert und erweitert, um die Durchlaufzeiten zu verringern sowie Qualität und Sauberkeit nochmals zu steigern. Mehr Informationen über die erweiterten Produktionsmöglichkeiten geben die Experten von WZW auf dem Messestand der diesjährigen W3+ Fair in Dornbirn.

APM Technica produziert für Laser-Kommunikation im Weltall

Bei der APM Technica AG, einem Full-Service-Anbieter auf den Gebieten Klebe- und Oberflächentechnologie im Rheintal, verkündet man dieses Jahr in Dornbirn stolz den Beginn einer vielversprechenden Ära für die Raumfahrt: Das Unternehmen Synopta entwickelt und montiert bei APM Technica Ausricht-Module, die für die Laser-Kommunikation im Weltall eingesetzt werden und dort hochpräzise Laserstrahlen für die Informationsübertragung zwischen Erde und Satellit sowie zwischen Satelliten ausrichten. Die Technologie wird bereits erfolgreich bei der Europäischen Weltraumagentur ESA eingesetzt. Mit der aufkommenden Nachfrage nach kleineren Modul-Terminals kam die Partnerschaft zwischen Synopta und APM Technica zustande, was nun die vollständige Montage der Module im Kanton St. Gallen ermöglicht.

Neueste 3D-Drucker Generationen bei AM Pioneers

Die AM Pioneers GmbH aus Dornbirn als exklusiver Vertriebs- und Servicepartner der Marken 3ntr und Anisoprint für Österreich, Schweiz und Süddeutschland begleitet Kunden bei der nachhaltig erfolgreichen Einführung Carbon- und Kunststoffbasierter 3D-Druckverfahren von der ersten Idee bis zum gelungenen Druck. Auf der W3+ Fair präsentiert das Unternehmen am Heimstandort die aktuellsten Drucksysteme in den Bereichen FDM, Kurz- und Endlos – Carbonfaser in Kombination mit umfassenden Applikation Engineering Services für die Branchen Technologie, Automotive und Medical.

ACM Coatings zeigt Verbesserung von Signalstärke und Detektionsgeschwindigkeit in der Bioanalytik

Die optische Erkennung ist ein wichtiger Teil der Bioanalytik in den Bereichen Medizin und Life Science. Eine große Rolle dabei spielt die individuelle Optimierung von Licht und die Unterdrückung bzw. Vermeidung von unerwünschten Lichtsignalen. Die tiefschwarzen Produkte der ACM Muttergesellschaft ACKTAR erreichen durch Erhöhung der Signalstärke eine bessere Detektierfähigkeit und dadurch auch eine höhere Geschwindigkeit und Effizienz bei Analyse und Diagnostik. Mehr dazu am Messestand von AM Coatings.

Kamerabasierte Prozessüberwachung von Sill Optics

Der Optikexperte Sill Optics aus dem bayerischen Wendelstein präsentiert auf der W3+ Rheintal seine Kompetenzen in kamerabasierten Prozessüberwachungsmethoden von Laserbearbeitungen während der Materialbearbeitung. Abhängig von der Anwendung sind dabei verschiedene Methoden möglich, deren Vorzüge am Stand erläutert werden. Bei der koaxialen Beobachtung durch das Scanobjektiv kann das Beobachtungsfeld mit dem Scanner gesteuert werden. Für einen Überblick über das gesamte Feld bietet sich die schräge Beobachtung an und ein transparentes Bearbeitungsobjekt kann im Spezialfall direkt von unten beobachtet werden.

Vario-optics: Licht führen – so einfach wie Leiterbahnen verlegen

Neue Möglichkeiten der Wellenleitertechnologie für kundenspezifische optische Sensorprojekte sind das Hauptthema am Stand von Vario-optics auf der W3+ Rheintal. Damit lassen sowohl für einzelne Lichtleiter als auch für ein komplexes Routing in nur einem einzigen Element Optik, Lichtführung und Elektronik kombinieren und zusätzliche optische Komponenten wie Splitter, Combiner, Taper, planare Linsen oder andere Strukturen auf Grundlage der gleichen Technologie ohne weiteren Montageaufwand hinzufügen.

Hochpräzise Laserprodukte von ILT

Die niederländische ILT zeigt auf der diesjährigen W3+ Rheintal ihre Kompetenzen in der Herstellung hochpräziser lasergefertigter Produkte für Kunden vorwiegend aus den Bereichen Feinmechanik, Mikroelektronik und Medizintechnik. Die Laserbearbeitung reicht von Laser-(Mikro-)Schneiden, Schweißen, Bohren, der Lasergravur und wird ergänzt durch Mikrobiegen und mechanischem Prototyping.

Auf einen Blick:

Veranstaltung: 2. W3+ Fair Rheintal, Fachmesse und Hightech-Kongress für technologiegetriebene Innovationen

Wann: 23.+24. September 2020

Wo: Messequartier Dornbirn/ Österreich

Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr

Eintrittspreise: 25 Euro Tagesticket/ 40 Euro Zweitagesticket

Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Wetzlar Network und EPIC sind Goldpartner der Veranstaltung. Ausgerichtet wird die W3+ Fair vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Neu ist die W3+ Fair Rheintal, die im September 2019 in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland mit den Goldpartnern EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Premiere feierte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FLEET Events Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbH
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Telefon: +49 (40) 66906-900
Telefax: +49 (40) 66906-800
http://www.fleet-events.de/

Ansprechpartner:
Andreas Breyer
Vision Communications
Telefon: +49 (151) 12428585
E-Mail: breyer@vision-communications.eu
Tanja Knott
Leiterin PR und Kommunikation
Telefon: +49 (40) 66906-919
E-Mail: tanja.knott@fleet-events.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel