Posted in Ausbildung / Jobs

Unternehmensgründer Dr. Frank Pawlitschek wird neuer Leiter der HPI School of Entrepreneurship

Unternehmensgründer Dr. Frank Pawlitschek wird neuer Leiter der HPI School of Entrepreneurship Posted on 11. September 2020

Der erfolgreiche Unternehmensgründer Dr. Frank Pawlitschek hat zum 1. September 2020 die Leitung der School of Entrepreneurship, kurz E-School, des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) übernommen. Unter dem Dach der E-School bündelt das HPI seine Entrepreneurship-Angebote wie Vorlesungen, Coachings, Co-Working, Workshops, Wettbewerbe und frühphasige Finanzierungsunterstützung. Die Unterstützungsangebote für Gründer sollen unter der Leitung Pawlitscheks in den nächsten Jahren kontinuierlich ausgebaut und noch stärker auf die individuellen Bedürfnisse der Teams zugeschnitten werden.

"Unternehmensgründungen stimulieren Innovation und Wettbewerb, sie schaffen neue Arbeitsplätze und Wachstum. Dr. Frank Pawlitschek verstärkt das HPI ab sofort an der wichtigen Schnittstelle zwischen IT-Ausbildung und Entrepreneurship. Mit seiner Unterstützung und Expertise möchten wir künftig noch mehr Studierenden und Wissenschaftlern die Möglichkeit geben, ihre Geschäftsideen erfolgreich im eigenen Unternehmen umzusetzen," so Professor Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts.

"Ich freue mich sehr auf die neue Rolle und die Zusammenarbeit mit unseren Studierenden und Wissenschaftlern. Das HPI ist ein international einzigartiger Ort, an dem herausragende Wissenschaft, fantastische Ideen und hochmotivierte Menschen zusammenkommen. Entrepreneurship spielt heute eine wichtigere Rolle denn je, um die zentralen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit zu adressieren. Wir werden hier am HPI gemeinsam alles unternehmen, um dem Thema Entrepreneurship von Beginn des Studiums an eine zentrale, sichtbare Rolle zu geben, zum Gründen eines Unternehmens zu inspirieren und Gründer mit aller Kraft bei der Verwirklichung ihrer unternehmerischen Ideen zu unterstützen", so Pawlitschek.  


Pawlitschek sammelte bereits während Schulzeit und Studium Erfahrungen als Softwareentwickler im Silicon Valley und wurde dort zum Gründen eines Unternehmens inspiriert. Nach dem Abschluss seiner juristischen Ausbildung in Mainz, Frankfurt, San Francisco und Auckland (Neuseeland) beriet er bei führenden internationalen und nationalen Anwaltskanzleien große und mittlere Unternehmen schwerpunktmäßig im High-Tech-Bereich. 2008 gründete er das erfolgreiche Berliner Start-up ubitricity, das intelligente Lösungen rund um das Laden und die intelligente Netzintegration von Elektronautos entwickelt. Seit 2018 ist Frank Pawlitschek Präsident des Berlin-Brandenburg Energy Networks e. V. (BEN) und Vorstandsmitglied des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft e. V. (bne). Außerdem engagiert er sich vielfach als Mentor für junge Gründer. 

Über die Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelorstudiengang "IT-Systems Engineering" bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 650 Studierenden genutzt wird. In den vier Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering", "Digital Health", "Data Engineering" und "Cybersecurity" können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 21 Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa, Irvine und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommen das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3
14482 Potsdam
Telefon: +49 (331) 5509-0
Telefax: +49 (331) 5509-129
http://www.hpi.de

Ansprechpartner:
Christiane Rosenbach
Telefon: +49 (331) 5509-119
E-Mail: christiane.rosenbach@hpi.de
Carina Kretzschmar
Telefon: +49 (331) 5509-177
E-Mail: carina.kretzschmar@hpi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel