Posted in Allgemein

Die mit Abstand frechste Digital-Kampagne aus Tirol

Die mit Abstand frechste Digital-Kampagne aus Tirol Posted on 1. September 2020

„Bisch a Tiroler, bisch digital.“ „It’s digital o’clock.“ Oder: „Digital funktioniert mit Abstand am besten.“ Mit Clains wie diesen macht die Unternehmensgruppe duftner.digital auf den Megatrend Safe Service aufmerksam. Die Menschen wollen heute mehr als je zuvor sicher und kontaktlos Dinge abwickeln – da gewinnen digitales Lernen, digitale Prozesse und digitales Personalmanagement an Bedeutung. Die „Let’s get digital“-Kampagne hat duftner.digital in Innsbruck zur Gänze inhouse entwickelt – von der Konzeption über die Grafik bis hin zum Einsatz auf Werbemitteln und auf LinkedIn & Co.

Im Coronajahr 2020 ist Digitalisierung gefragter als je zuvor. „Wir beobachten das heuer quer über alle Branchen und gehen davon aus, dass Safe Service mit kontaktlosem Bezahlen und Hygiene am POS einer der großen Megatrends 2021 bleiben wird“, sagt Dieter Duftner, Gründer und CEO von duftner.digital.

Lockerer Ton, um Digitalisierung positiv aufzuladen


duftner.digital setzt aktuell Projekte für Handel, Tourismus und für die öffentliche Hand zu Safe Service um. Um Digitalisierung positiv aufzuladen und den Menschen die ernsten Themen rund um Corona zu erleichtern, hat man sich bei der „Let’s get digital“-Kampagne bewusst für einen lockeren Ton entschieden. Das reduzierte Design in Dunkelblau und Weiß sorgt für einen klaren visuellen Auftritt und schließt den Bogen zur IT- und Beraterwelt.

Inspiriert von Instagram-Sprüchen, mit Tirol-Bezug & ohne Baby-Elefant

Das Kreativteam bei duftner.digital hat inhouse 24 Claims entwickelt: solche aus der weiblichen Instagram-Ecke wie „Huch. Ich bin nicht digital. Wie ungeschickt von mir.“ Oder „Keep calm & go digital.“, weiters welche mit Tirol-Bezug und in Dialekt: „Bisch a Tiroler, bisch digital“ mögen die Tiroler*innen, genauso wie „I bin a digital Madl“, den es selbstverständlich auch für Männer gibt: „I bin a digital Bua“. Ebenfalls im Einsatz sind Sprüche, die auf die coronabedingten Veränderungen referieren: „Digital braucht keine Baby-Elefanten.“  Oder: „Digital funktioniert mit Abstand am besten.“

Social Media Kampagne & Einsatz auf haptischen Werbemitteln

Die „Let’s get digital“-Kampagne kommt auf Social Media zum Einsatz: Auf dem LinkedIn Unternehmenskanal stellt duftner.digital bewusst die Menschen in den Vordergrund. Auf Instagram funktionieren die duftner.digital „Let’s get digital“ Sprüche klarerweise auch gut. Eigene Mitarbeiter*innen, ausgewählte Geschäftspartner und Kunden erhalten darüber hinaus spannende Werbemittel: Der Run auf die handgenähten „Let’s get digital“-Taschen-Unikate in Neopren-Optik ist riesig, genauso wie auf Pop Sockets fürs Smartphone oder hochwertige Stoffmasken.

Über die duftner.digital group GmbH

Unter dem Motto "Digitalisierung braucht Expertise" bündelt duftner.digital die Unternehmen der Gruppe unter einem Dach. duftner.digital bietet Unternehmen ein digitales Mindset mit Komplett-Lösungen für Geschäftspartner, für Mitarbeiter und für Kunden. Herzstück sind inhouse entwickelte Technologien, zum Beispiel eine Wissens-App. duftner.digital ist für Unternehmen in ganz Europa aktiv, vom KMU bis hin zum internationalen Konzern. Die Expert*innen bei duftner.digital entwickeln Lösungen aus einem Guss und begleiten Veränderungsprozesse von den ersten strategischen Überlegungen bis hin zur Umsetzung inklusive Nachbereitung. Zu duftner.digital zählen das Personalberatungs- und Personalmanagementunternehmen Duftner & Partner (gegründet 1997), die Software-Fullservice-Agentur M-Pulso (gegründet 2009) und das auf Lern- und Wissensmanagement spezialisierte Institute of Microtraining (gegründet 2010). Die duftner.digital Gruppe hat ihren Europasitz im Zentrum von Innsbruck/Österreich und beschäftigt rund 35 Mitarbeiter*innen. Alle Infos: www.duftner.digital

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

duftner.digital group GmbH
Maria-Theresien-Straße 16
A6020 Innsbruck
Telefon: +43 660 314 8252
https://www.duftner.digital/

Ansprechpartner:
Mag. Verena Wegscheider
Head of Public Relations
E-Mail: verena.wegscheider@duftner.digital
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel