Posted in Finanzen / Bilanzen

DATAGROUP stellt Zahlen für das dritte Quartal vor

DATAGROUP stellt Zahlen für das dritte Quartal vor Posted on 1. September 2020

DATAGROUP wächst erneut kräftig und erhöht in den ersten neun Monaten den Umsatz deutlich um 23,5% auf 264,2 Mio. EUR. Im dritten Quartal haben verzögerte Inbetriebnahmen im Bankenbereich und deutlich höhere Aufwendungen für das Boarding neuer Bankenkunden für hohe Ergebnisbelastungen gesorgt. Die Corona-Pandemie bringt nur für einen kleinen Teil des DATAGROUP-Geschäfts negative Auswirkungen. Trotz dieser Effekte sieht sich DATAGROUP für die Zukunft bestens aufgestellt, zukünftig weiter vom anhaltenden Digitalisierungstrend zu profitieren.

Kennzahlen

Der Umsatz stieg in der Berichtsperiode (01.10.2019 – 30.06.2020) erneut deutlich. Im Vergleich zu den 9-Monats-Zahlen des Geschäftsjahres 2018/2019 verzeichnet DATAGROUP ein Umsatzplus von 23,5% von 213,9 Mio. EUR auf 264,2 Mio. EUR. Wesentlicher Treiber sind die im März 2020 erfolgte Erstkonsolidierung der Portavis GmbH sowie die Konsolidierung der heutigen DATAGROUP Ulm GmbH (ehemals IT-Informatik, seit August 2019 im Konsolidierungskreis). Der Anteil der Dienstleistungsumsätze steigt weiter auf 84,9% (i.Vj. 82,5%). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verzeichnet einmalig einen durch Sondereffekte bedingten Rückgang um 21,9% auf 25,5 Mio. EUR (i.Vj. 32,7 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringert sich um 77,4% auf 3,6 Mio. EUR (i.Vj. 16,1 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge verringerte sich von 15,2% auf 9,6%, die EBIT-Marge verschlechterte sich auf 1,4% (i.Vj. 7,5%). Das EBT sank um 88,1% auf 1,7 Mio. EUR (i.Vj. 14,3 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie (EPS) liegt bei 0,24 EUR gegenüber 1,15 EUR im Vorjahr (-79,1%).


Die Akquisition der Portavis führte zu einer Bilanzsummenverlängerung von 320,1 Mio. EUR auf 386,1 Mio. EUR. Die liquiden Mittel erhöhten sich von 47,5 Mio. EUR auf 66,1 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote ist von 23,1% im Vorjahr auf 18,2% zum 30.06.2020 zurückgegangen.

Einmalige Sondereffekte aus Transitionen im Finanzdienstleistungsbereich und Corona-Auswirkungen

Die im Vergleich zur Vorjahresperiode schwächere Entwicklung von EBIT und EBITDA ist durch unterschiedliche Aspekte begründet. Primär waren Verzögerungen und erhöhte Kosten im Bereich der Inbetriebnahmen neuer Kunden (Transitionen) im Finanzdienstleistungsbereich (DATAGROUP Financial IT Services GmbH) für den Ergebnisrückgang verantwortlich. Der Vorstand hat zur Verbesserung der Situation umgehend Maßnahmen ergriffen. Auf Basis einer detaillierten Analyse durch eine eigens implementierte Task Force wird derzeit ein umfangreiches personelles und organisatorisches Maßnahmenpaket umgesetzt, das bereits im Geschäftsjahr 2020/2021 seine Wirksamkeit zeigen wird.

Bereits zum Halbjahr 2019/2020 hat DATAGROUP vorsorglich eine Rückstellung von 5,5 Mio. EUR gebildet. Zum 30.06.2020 wurde die Rückstellung um 6,5 Mio. EUR auf 12,0 Mio. EUR aufgestockt. Dem gegenüber stehen sonstige betriebliche Erträge durch einen negativen Unterschiedsbetrag aus der Kaufpreisallokation (Badwill) in Höhe von 11,6 Mio. EUR, der bereits zum 01. März 2020 im Rahmen der erstmaligen Konsolidierung der Portavis gezeigt wurde.

Darüber hinaus war DATAGROUP von Corona-bedingten Einschränkungen betroffen. Zwar konnten aufgrund des hohen Digitalisierungsgrades selbst in Hochzeiten der Pandemie bis zu 90% der Mitarbeiter aus dem Home Office arbeiten und die Leistungserbringung für die Kunden konnte uneingeschränkt durchgeführt werden. Leider wurden kundenseitig Projekte insbesondere im Bereich Automatisierung mit Robotic Process Automation sowie der Mobilisierung von Geschäftsanwendungen verschoben oder storniert (Almato AG). Auch bei vertrieblichen Aktivitäten zur Neukundengewinnung – insbesondere was die Überführung der ehemaligen Kunden der IT Informatik GmbH (heute DATAGROUP Ulm) in die DATAGROUP CORBOX Welt anbetrifft – haben sich Corona-bedingt Verzögerungen ergeben. So konnte der Vertrieb unsere Kunden nicht besuchen und von der Leistungsfähigkeit der neuen Organisation im persönlichen Gespräch überzeugen.

Erfreulicherweise hat sich in den Stammgesellschaften von DATAGROUP die Strategie der standardisierten Dienstleistungen im CORBOX-Portfolio und den damit verbundenen wiederkehrenden Umsätzen auch in Zeiten von Corona als zuverlässige Einnahmequelle bewährt. Mit Ausnahme der vorbenannten Ergebniseinbußen in der DATAGROUP Financial IT Services GmbH und der Almato AG sind alle Markteinheiten mit der gewohnten Ertragskraft unterwegs.

"Wir haben unseren Kunden bewiesen, dass wir auch in Krisenzeiten ein zuverlässiger IT-Partner sind.", so Max H.-H. Schaber, Vorstandsvorsitzender DATAGROUP. "In diesen schwierigen Zeiten konnten wir mit einem reibungslosen IT-Betrieb unseren Kunden bei den Herausforderungen des mobilen Arbeitens sehr gut helfen. Auch wenn wir im laufenden Geschäftsjahr verschiedene Effekte aus der Corona-Pandemie verarbeiten mussten und die Transitionen im Finanzdienstleistungsbereich eine Herausforderung darstellen, sind wir sehr zuversichtlich, dass wir diese erfolgreich meistern werden. An der nachhaltigen Profitabilität unserer Bestandskunden mit lang laufenden Dienstleistungsverträgen erkennen wir die Qualität des CORBOX-Systems." 

Gut aufgestellt für die Zukunft 

"Wir sind optimistisch, dass wir im kommenden Geschäftsjahr die Margen wieder in Richtung des gewohnten Niveaus steigern können.", so Max H.-H. Schaber. "Mit unserer Services-Suite CORBOX decken wir das gesamte Spektrum an IT-Dienstleistungen für unsere Kunden ab, einfach, standardisiert und effektiv. Wir sind der Maschinenraum der Digitalisierung, und für unsere Kunden ist dies eine wesentliche Grundlage für die Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens. Wir sind daher hervorragend aufgestellt, um von den aktuellen Digitalisierungstrends zu profitieren."

Hierzu erweitert DATAGROUP kontinuierlich das Portfolio. Im Juni 2020 stieg der IT-Dienstleister mit 24 % bei Cloudeteer ein, einem Cloud native Start-Up mit umfassender Multi-Cloud Expertise und eigenen Lösungen. Mit umfassender Hosting-Expertise im Bereich On Premise, Private Cloud und Public Cloud deckt DATAGROUP die gesamte Palette an Möglichkeiten ab und kann komplexe hybride Cloud-Modelle für Kunden aufbauen und betreuen.

Expertise, Fachkenntnis und partnerschaftliches Zusammenarbeiten mit Kundenzufriedenheit als oberster Maxime zeigt sich auch in den zahlreichen Auszeichnungen des Unternehmens. So wurde DATAGROUP vom Marktforschungsinstitut ISG in der aktuellen Studie "Next-Gen Private/Hybrid Cloud – Data Center Services & Solutions Report Germany 2020" als Leader im Bereich Managed Hosting und Managed Services ausgezeichnet. In einer Studie des Wirtschaftsmagazins Wirtschaftswoche und des Marktforschungsinstituts Innofact, bei dem die Kategorien Vertrauen, Innovation und Arbeitgeber-Image bewertet wurden, erreicht DATAGROUP Platz sieben von 500 bewerteten Firmen. In der Liste der führenden IT-Dienstleister in Deutschland des Marktforschungsinstituts Lünendonk & Hossenfelder belegt DATAGROUP den sechsten Platz unter den Top 10 der IT-Serviceanbieter und Brand eins und Statista zählten das Unternehmen zu Deutschlands besten IT-Dienstleistern 2020.

Der Vorstandsvorsitzende Max H.-H. Schaber erläutert die Zahlen der ersten drei Quartale am 04.09.2020 um 11:00 Uhr im Rahmen einer Telefonkonferenz. Alle interessierten Investoren, Analysten und Journalisten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Einwahldaten werden zeitnah auf der DATAGROUP Homepage unter datagroup.de/finanzkalender veröffentlicht.

Finanzkalender

21.-23.09.2020 Berenberg und Goldmann Sachs German Corporate Conference
19.-20.10.2020 CF&B Large & Midcap Event, Paris
16.-18.11.2020 Eigenkapitalforum Frankfurt
26.-27.11.2020 Meet-the-future, Berlin
01.-02.12.2020 Midcap Event, Genf

Über DATAGROUP SE

DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 2.700 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DATAGROUP SE
Wilhelm-Schickard-Straße 7
72124 Pliezhausen
Telefon: +49 (7127) 970-000
Telefax: +49 (7127) 970-033
http://www.datagroup.de

Ansprechpartner:
Claudia Erning
Investor Relations
Telefon: +49 (7127) 970-015
E-Mail: claudia.erning@datagroup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel