Posted in Finanzen / Bilanzen

LG gibt Geschäftsergebnis für das zweite Quartal 2020 bekannt

LG gibt Geschäftsergebnis für das zweite Quartal 2020 bekannt Posted on 30. Juli 2020

Das Geschäftsergebnis von LG Electronics Inc. (LG) im zweiten Quartal 2020 wurde von den weltweiten Auswirkungen der Pandemie erheblich beeinträchtigt. Der konsolidierte Umsatz von 12,83 Billionen KRW (10,51 Milliarden US-Dollar) ist um 17,9 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum 2019, und der operative Gewinn von 495,4 Milliarden KRW (405,65 Millionen US-Dollar) liegt um 24,1 Prozent hinter dem rekordverdächtigen operativen Ergebnis im zweiten Quartal des vergangenen Jahres. Das Unternehmen hat sich durch das Management seiner Supply Chain und seiner Kostenstruktur darauf eingestellt, die weltweite Gesundheits- und Wirtschaftskrise erfolgreich zu überstehen.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von 5,16 Billionen KRW (4,22 Milliarden US-Dollar) und damit um 15,5 Prozent weniger als im zweiten Quartal 2019, was auf die nachlassende Nachfrage während der Pandemie zurückzuführen ist. Das operative Ergebnis von 628 Milliarden KRW (514,23 Millionen US-Dollar) ging im Jahresvergleich um 12,5 Prozent zurück, obwohl die operative Gewinnspanne mit 12,2 Prozent den höchsten Wert in der Unternehmensgeschichte von LG H&A in einem zweiten Quartal erreichte. Für die Zukunft sieht sich das Unternehmen durch ein gestiegenes Verbraucherinteresse an einem gesünderen Lebensstil gut aufgestellt.

Bei der LG Home Entertainment Company wurden Umsatz und Profitabilität im zweiten Quartal durch Lockdown-Maßnahmen und die damit einhergehende Schließung von Ladengeschäften beeinträchtigt. Der Umsatz in Höhe von 2,26 Billionen KRW (1,85 Milliarden US-Dollar) lag um 24,4 Prozent unter dem im zweiten Quartal 2019, und das operative Ergebnis in Höhe von 112,8 Milliarden KRW (92,37 Millionen US-Dollar) ging um 25,9 Prozent zurück. Neben den andauernden Bestrebungen zur Reduzierung der Materialkosten führt LG HE auch eine aggressive Kontrolle seiner Marketing-Investitionen durch. Durch Erhöhung des Anteils an Premium-TV-Produkten, die Ausweitung des Online-Vertriebs und eine weitere Optimierung der betrieblichen Effizienz wird angestrebt, bei der Profitabilität wieder an das Vorjahresergebnis anzuknüpfen.


Die LG Mobile Communications Company wies im zweiten Quartal einen Umsatz von 1,31 Billionen KRW (1,07 Milliarden US-Dollar) aus, was einer Steigerung um 31,1 Prozent gegenüber dem ersten Quartal entspricht. Diese signifikante Verbesserung ist zum Teil auf eine beginnende Marktöffnung nach dem Lockdown zurückzuführen. Der operative Verlust in Höhe von 206,5 Milliarden KRW (169,10 Millionen US-Dollar) konnte gegenüber dem zweiten Quartal 2019 sowie gegenüber dem ersten Quartal 2020 abgebaut werden, was auf ein effizienteres Marketing und eine bessere Kostenkontrolle zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass der globale Rollout von LG VELVET im dritten Quartal mit der Einführung neuer Modelle zu attraktiven Preisen zu einem Nachfrageschub bei LG Smartphones und damit zur Steigerung von Umsatz und Ergebnis führen wird.

Die LG Vehicle Components Company meldete einen Quartalsumsatz in Höhe von 912,2 Milliarden KRW (746,95 Millionen US-Dollar), entsprechend einem Rückgang um 40 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal, und einen operativen Verlust von 202,5 Milliarden KRW (165,82 Millionen US-Dollar) in Folge der durch die Pandemie bedingten Werksschließungen von Fahrzeugherstellern in aller Welt. Im Zuge der Wiederaufnahme der Produktion bei den Herstellern wird auch eine allmähliche Erholung der Nachfrage nach Fahrzeugteilen erwartet.

Die LG Business Solutions Company generierte im zweiten Quartal einen Umsatz von 1,31 Billionen KRW (1,07 Milliarden US-Dollar), entsprechend einem Rückgang um 12,6 Prozent im Jahresvergleich. Der operative Gewinn ging auf 98,30 Milliarden KRW (80,49 Millionen US-Dollar) zurück. Zur Überwindung der aktuellen Herausforderungen konzentriert sich der LG Bereich B2B auf die Generierung von Geschäftschancen im wachsenden „Untact“-Trend mit Schwerpunkt auf der Ausweitung der Verkäufe von Digital-Signage-Produkten im Premium-Bereich. Das Unternehmen strebt die Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit bei Solarmodulen und den Gewinn weiterer Marktanteile im Bereich Telearbeit und Fernunterricht an.

Erläuterung der Wechselkurse für das zweite Quartal 2020

Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 30. Juni 2020 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.221,24 KRW pro USD.

Konferenz und Telekonferenz zu den Geschäftsergebnissen

LG Electronics veranstaltete am 30. Juli 2020 um 16:00 Uhr Korea Standard Time (07:00 Uhr GMT/UTC) eine Telefonkonferenz in englischer Sprache. Die Teilnahme war unter der Telefonnummer +82 31 810 3130 und durch Eingabe des Passcodes 6418# möglich. Bitte besuchen Sie http://pin.teletogether.com/eng/ und nehmen Sie eine Voranmeldung mit dem angegebenen Passcode vor. Die entsprechende Präsentation steht zum Herunterladen auf der Internet-Seite von LG Electronics (https://www.lg.com/…) zur Verfügung.

Weitere Informationen zu LG finden sich auf lg.de sowie presse.lg.de.

Über LG Electronics, Inc.

LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit Niederlassungen in fast allen Ländern weltweit und über 74.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2019 einen globalen Umsatz von 53 Milliarden US-Dollar. LG besteht aus fünf Business Units – Home Appliances & Air Solutions, Home Entertainment, Mobile Communication, Vehicle Components und Business-to-Business – und ist einer der international führenden Hersteller von Fernsehgeräten, Waschmaschinen, Kühlschränken, Klimageräten, Mobilgeräten, digitalen Displays und Komponenten für die Automobilindustrie. Das Unternehmen ist außerdem bekannt für seine LG SIGNATURE Premium-Modelle und ThinQ-Produkte auf der Basis von künstlicher Intelligenz. Informationen zu LG Electronics finden Sie unter LGnewsroom.com

Über die LG Electronics Deutschland GmbH

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in folgenden Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Solutions, Solar und Vehicle Components. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen "Life’s Good" dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter lg.com sowie lg.de/presse.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LG Electronics Deutschland GmbH
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
Telefon: +49 (180) 6115411
Telefax: +49 (2102) 7008777
http://www.lge.de

Ansprechpartner:
Caroline Funk
PR & Corporate Communications (interim)
Telefon: +49 (6196) 5821-320
E-Mail: caroline.funk@lge.com
Valerie Egry
LG-One
Telefon: +49 (89) 800908-21
E-Mail: valerie.egry@lg-one.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel