Posted in Finanzen / Bilanzen

European Metals vermeldet Vereinbarung zur Projektförderung durch die Europäische Union

European Metals vermeldet Vereinbarung zur Projektförderung durch die Europäische Union Posted on 28. Juli 2020

European Metals Holdings Limited („European Metals“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass ein Unterstützungs- und Finanzierungsabkommen mit KIC InnoEnergy SE („EIT InnoEnergy“), dem wichtigsten Vermittler und Organisator der European Battery Alliance, hinsichtlich des Lithiumprojekts Cínovec in der Tschechischen Republik („Cínovec“ oder das „Projekt“) unterzeichnet wurde.

Das Projekt, ein Joint Venture zwischen European Metals und CEZ, wurde kürzlich mit etwa 29 Millionen Euro finanziert, wobei das Projekt bis zum Baubeschluss geführt wurde und der Zweck des Finanzierungsabkommens mit EIT InnoEnergy (das „Abkommen“) folgender ist:

  • Ermöglichung der beschleunigten Baufinanzierung und letztendlichen Kommerzialisierung von Cínovec, der größten Hartgestein-Lithiumlagerstätte in Europa, durch Unterstützung bei:
    – Beschaffung einer Baufinanzierung;
    – Sicherung der Subvention;
    – Unterstützung bei Abnahmeeinführungen und -verhandlungen.

EIT InnoEnergy führt European Battery Alliance, die von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde, um eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Wertschöpfungskette für die Herstellung von Batteriezellen in Europa zu schaffen.


In der vergangenen Woche verabschiedete die EU den grünen Konjunkturplan und stimmte zu, über 500 Milliarden Euro in einen Plan zum Kampf gegen den Klimawandel zu investieren, einschließlich Elektrofahrzeuge und erneuerbarer Energien.

Basierend auf der Wirtschaftlichkeit von Cínovec, der langen Lebensdauer der Mine und der Nähe zu den wichtigsten Produktionszentren in Europa, die die Revolution der Elektrofahrzeuge anführen, befindet sich das Projekt in einer günstigen Position, um mit EIT InnoEnergy und anderen europäischen Organisationen zusammenzuarbeiten und eine rechtzeitige Entwicklung zu gewährleisten, um die erwartete beträchtliche Steigerung der Nachfrage nach Rohstoffen zu decken.

Keith Coughlan sagte: „European Metals und sein Entwicklungspartner CEZ freuen sich auf die Unterstützung von EIT InnoEnergy und die enge Zusammenarbeit mit ihren Industrie- und Finanzpartnern, um die Produktion bei Cínovec bereitzustellen und zu einer nachhaltigen Lieferkette für ein weltweit führendes Zentrum für die Entwicklung und Herstellung von Elektrofahrzeugen in Europa beizutragen.“

„Cínovec ist die größte Hartgestein-Lithiumressource in Europa und befindet sich in einer strategisch günstigen Lage, um Lithium in Europa für Europa zu produzieren. Der Bedarf an lokal beschafften Rohstoffen für die E-Mobilitätsbewegung ist während der COVID-19-Pandemie noch deutlicher geworden und Cínovec befindet angesichts der unmittelbaren Nähe zu den europäischen Herstellern in einer günstigen Position. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Monaten mit den Arbeitsprogrammen der DFS und der anschließenden Genehmigung und Errichtung von Cínovec zu beginnen.“

Diego Pavia, CEO von EIT InnoEnergy, sagte: „Das klare Mandat von EBA250 und EIT InnoEnergy ist die Sicherung der Rohstoffe, der technologischen Entwicklung und der industriellen Produktion moderner Energietechnologien in Europa, damit sich Europa in diesen kritischen Sektoren weitestgehend selbst versorgen kann. Lithium ist dabei von zentraler Bedeutung, da es das kritischste Einzelmetall ist, das für fast alle Energiespeichertechnologien benötigt wird – als leichtestes Metall und mit dem höchsten Verhältnis von Ladungsdichte zu Masse ist es unersetzbar. Für uns ist Cínovec entscheidend für die Entwicklung der europäischen Energiespeicherindustrie – es ist die größte Hartgestein-Lithiumressource in Europa und die viertgrößte weltweit. Als solche stellt sie eine strategische und zugängliche Versorgungsquelle für einen Rohstoff dar, der für das Erreichen der EU-Klimaziele der Elektrifizierung der Mobilität und der umfassenden Entwicklung von Speicher für erneuerbare Energien entscheidend ist. Wir freuen uns darauf, die Erschließung von Cínovec und die vollständige Integration dieses Projekts in die europäische Batterie-Wertschöpfungskette mit einer lokalen, ethischen, rückverfolgbaren und nachhaltigen Lithiumproduktion von zu unterstützen.“

EIT InnoEnergy ist ein vollständig kommerzielles Unternehmen, das vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut unterstützt wird. Es wurde 2010 gegründet und verfügt über etwa 500 Industriepartner und 24 Aktionäre. Es leitet die 2017 gegründete European Battery Alliance (die „EBA250“), die über 120 europäische und nicht europäische Interessenvertreter der gesamten europäischen Batterie-Wertschöpfungskette zusammenbringt. Dazu gehören große Automobil-, Batterie- und Kathodenhersteller.

Das Ziel der EBA250 besteht darin, eine starke paneuropäische Batterieindustrie aufzubauen, die Europa dabei helfen kann, bis 2025 einen wachsenden Markt im Wert von 250 Milliarden Euro pro Jahr zu erobern. Dieses industrielle Entwicklungsprogramm unterstützt den europäischen Grünen Deal – den Fahrplan der EU, um die Wirtschaft der EU nachhaltig zu gestalten.

Im Rahmen des Abkommens wird EIT InnoEnergy Geomet, der Betreibergesellschaft bei Cínovec, die folgenden Dienstleistungen und Beratungen bereitstellen, um die beschleunigte Finanzierung und Erschließung von Cínovec zu ermöglichen:

  • Sichere Baufinanzierung für Cínovec, möglicherweise bis zur vollen Höhe der Investitionen und des Betriebskapitals, die erforderlich sind, um die Mine und das Lithiumchemiewerk in Produktion zu bringen
  • Sicherung der Finanzierung von Subventionen aus anwendbaren EU-, nationalen oder regionalen Förderprogrammen, für Studien zur Projektoptimierung und wirtschaftliche Entwicklungsziele, für die Entwicklung von Projekten im Bereich grüner/nachhaltiger Energie (z. B. durch den kürzlich von der Europäischen Kommission angekündigten „Fonds für einen gerechten Übergang“)
  • Aufbau von Beziehungen zu den Partnerabnehmern von EIT InnoEnergy, um die Ausverhandlung von Abnahmeabkommen zu ermöglichen und zu beraten, möglicherweise einschließlich einer Abnahmevorfinanzierung
  • Allgemeine Unterstützung, einschließlich Bildung, Kommunikation sowie gesellschaftlicher und ökologischer Akzeptanz

Das Abkommen ist nicht exklusiv und EIT InnoEnergy wird mit den anderen Beratern von Geomet in den Bereichen Finanzen, Umwelt und Soziales zusammenarbeiten.

Hintergrundinformationen über EIT InnoEnergy und die EBA250

EIT InnoEnergy ist der Innovationsmotor für nachhaltige Energie in ganz Europa und wird vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (das „EIT“) unterstützt. InnoEnergy ist von der Europäischen Kommission damit beauftragt worden, die Aktivitäten der EBA250 voranzutreiben und zu fördern. Die Rolle von InnoEnergy in der European Battery Alliance besteht darin, Hintergrunddaten bereitzustellen und Schlüsselfragen, Empfehlungen und Maßnahmen festzulegen. InnoEnergy unterstützt auch die Errichtung eines europäischen Batterie-Ökosystems durch die Bereitstellung von EBA250-Workshops, einem Treffpunkt für die wichtigsten Interessensvertreter in der gesamten Wertschöpfungskette.

Die vollständige Pressemitteilung von EMH, die die Struktur der Interaktion zwischen der EBA250, EIT InnoEnergy und der Business Investment Plattform zeigt, finden Sie hier: https://www.europeanmet.com/announcements/ .

Die vollständige Liste der Industrie- und Finanzpartner der EBA250 finden Sie hier: https://www.eba250.com/…

Weitere Informationen über EIT InnoEnergy erhalten Sie unter https://www.innoenergy.com/.

Weitere Informationen über die European Battery Alliance erhalten Sie unter https://www.eba250.com/.

Die in dieser Ankündigung enthaltenen Informationen gelten vor ihrer Veröffentlichung als Insider-Informationen im Sinne von Artikel 7 der EU-Verordnung 596/2014. Die Veröffentlichung dieser Pressemitteilung wurde von Keigh Coughlan, Executive Chairman, im Namen des Unternehmens autorisiert.

SACHVERSTÄNDIGER

Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Datenmaterial das von Dr. Pavel Reichl zusammengestellt wurde. Dr. Reichl ist ein Certified Professional Geologist (zertifiziert vom American Institute of Professional Geologists), ein Mitglied des American Institute of Professional Geologists, ein Fellow der Society of Economic Geologists und ein Sachverständiger (Competent Person) gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) sowie ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß des Leitfadens der AIM zu Bergbau- und Öl-& Gasunternehmen vom Juni 2009 (AIM Guidance Note on Mining and Oil & Gas Companies). Dr. Reichl stimmt der Aufnahme der Inhalte auf Grundlage der von ihm erstellten Informationen in der erscheinenden Form und dem Zusammenhang in diese Pressemeldung zu. Dr. Reichl ist Inhaber von CDIs von European Metals.

Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Mineralressourcen und Explorationsziele beziehen, basieren auf Datenmaterial, das von Herrn Lynn Widenbar zusammengestellt wurde. Herr Widenbar, ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, ist ein Vollzeitmitarbeiter von Widenbar and Associates und hat die Schätzung auf Grundlage der von European Metals bereitgestellten Daten und geologischen Informationen erstellt. Herr Widenbar hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Widenbar stimmt der Aufnahme der Inhalte auf Grundlage der von ihm erstellten Informationen in der erscheinenden Form und dem Zusammenhang in diese Pressemeldung zu.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DGWA GmbH
Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 247471047
http://www.dgwa.org

Ansprechpartner:
Keith Coughlan
Executive Chairman
Telefon: +61 (419) 996-333
E-Mail: keith@europeanmet.com
Kiran Morzaria
Non-Executive Director
Telefon: +44 (20) 7440-0647
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel