Posted in Kooperationen / Fusionen

ISS und Kinnarps schließen Kooperationsvertrag

ISS und Kinnarps schließen Kooperationsvertrag Posted on 27. Juli 2020

Der Büroeinrichter Kinnarps GmbH und ISS Deutschland, ein führendes Unternehmen im Bereich Workplace Experience und Facility Management, werden künftig kooperieren. Das gaben die beiden skandinavischen Unternehmen am 22. Juli 2020 in Düsseldorf bekannt. Ziel der KISS genannten Kooperation ist ein gemeinsamer Service für Kunden auf dem Weg in eine smarte Arbeitswelt. Von der Analyse, über die Strategieentwicklung bis zum Betrieb von Bürogebäuden wird ein umfassendes Konzept die Leistungen von ISS und Kinnarps verknüpfen, sowohl in der Planung von Neubauten wie auch in Bestandsgebäuden.

Tom Dreiner, Commercial Director bei ISS Deutschland, setzt große Erwartungen in die Zusammenarbeit: „Wir unterstützen unsere Kunden dabei, mit Arbeitsplätzen die Produktivität und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu steigern. Das Workplace Design und die Ausstattung sind für uns ein zentraler Baustein eines umfassenden Workplace-Konzepts. Mit der Kooperation ergänzen wir unser bestehendes Angebot, das Digital Excellence und Facility Services für eine großartige Workplace Experience umfasst. Damit können wir Unternehmen unterstützen die sich aktuell mit der steigenden Anzahl von Mitarbeitern, die im Homeoffice arbeiten, und der Flächenreduzierungen befassen. Ergänzend können wir jetzt auch aktiv in der Planung von Neubauten für die Entwicklung von Arbeitsplatzkonzepten und Services unterstützen. Damit verbinden wir Menschen mit Räumen und Orten.“

Kinnarps GmbH Geschäftsführer Klaus Schalk zeigte sich zufrieden über den Vertragsabschluss: „Mit dieser strategischen Allianz legen wir den Grundstein für eine ganzheitliche Betrachtung von Gebäuden, von der bestehende und potentielle Kunden nur profitieren können. Denn wer frühzeitig versteht, wie Organisationen arbeiten, kann flexible Planungs-Konzepte ableiten und smarte Betriebs-Services zur kontinuierlichen Verbesserung anbieten.“


Über die ISS Facility Services Holding GmbH

ISS, ein führendes Unternehmen im Bereich Workplace Experience und Facility Management, schafft Raumlösungen, die zu einer besseren Unternehmensleistung beitragen und das Leben einfacher, produktiver und angenehmer machen – nach hohen Standards geliefert von engagierten Menschen. Das erreicht ISS durch die intelligente Verknüpfung von Sensorik, KI-basierte Insight Reportings und Service Excellence. Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der integrierten Serviceleistungen sorgt ISS für eine hygienische Arbeitsumgebung. Damit trägt ISS zum Erhalt der Gesundheit von Gebäudenutzern bei. ISS bietet eine breite Servicepalette: Gebäudetechnik, Bauen im Bestand, Reinigung, Catering, Sicherheit, Bürodienstleistungen sowie Integrated Property- und Facility Management. Im Jahr 2019 belief sich der weltweite Umsatz der ISS Gruppe auf 10,5 Milliarden Euro bei über 470.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 1901 in Kopenhagen gegründet, ist ISS seit 1960 in Deutschland tätig. 2019 erzielte ISS Deutschland einen Jahresumsatz von 655 Millionen Euro und beschäftigt fast 13.000 Mitarbeiter.

www.de.issworld.com
www.issworld.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISS Facility Services Holding GmbH
Theodorstraße 178
40472 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 30278-0
Telefax: +49 (211) 30278-1222
http://www.de.issworld.com

Ansprechpartner:
Frank Born
Leiter Marketing & PR
Telefon: +49 (211) 30278-1165
E-Mail: frank.born@de.issworld.com
Antje Feil
Communication Manager
Telefon: +49 (211) 30278-1023
E-Mail: antje.feil@de.issworld.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel