Posted in Ausbildung / Jobs

Grundsteinlegung für die Modellfabrik des SKZ

Grundsteinlegung für die Modellfabrik des SKZ Posted on 24. Juli 2020
In Anwesenheit von Staatssekretär Roland Weigert, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, sowie Staatssekretärin Anna Stolz, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, fand am 23. Juli 2020 bei bestem Sommerwetter die Grundsteinlegung für die SKZ Modellfabrik 2020 in Würzburg statt.

„Was lange währt wird endlich gut. Nachdem seitens SKZ mit sehr viel Weitblick bereits 2006 der Antrag für die Modellfabrik gestellt wurde, sind wir nun sehr erleichtert, dass es endlich losgeht und wir ab 2022 und der dann anvisierten Inbetriebnahme die digitale Transformation in der produzierenden Industrie noch besser begleiten und gestalten können.

In dem hochmodernen Entwicklungsgebäude wird das notwendige Know-how geschaffen, damit Bayern und Deutschland einen Spitzenplatz auf dem Gebiet der Industrie 4.0-Produktion einnahmen kann“, freut sich Prof. Martin Bastian. Bauherr Dr. Thomas Hochrein ergänzt: „Hier werden wir die industrielle und die digitale Welt verbinden, um Lösungen zu erproben und Themen wie Industrie 4.0, Nutzung künstlicher Intelligenz und vielem mehr konkret umzusetzen.“


Nach der Begrüßung durch den SKZ Institutsdirektor Prof. Dr. Martin Bastian sowie durch den Bauherrn Geschäftsführer Dr. Thomas Hochrein und einer leidenschaftlichen Rede des Staatssekretärs Roland Weigert wurde eine Kapsel aus Kunststoff mit Zeitzeugnissen für nachfolgende Generationen befüllt, zugeklebt und in das Fundament der Modellfabrik für die Zukunft eingebracht.

Auch Staatssekretärin Anna Stolz zeigt sich außerordentlich begeistert von der Innovationskraft des Kunststoff-Zentrums: „Das SKZ ist der Primus in Unterfranken und in Bayern, wenn es um Kunststofffragen geht.“ Sie hebt hervor, dass die Modellfabrik deutschlandweit die erste ihrer Art sei, die sich den spezifischen Herausforderungen der Kunststoffindustrie widme und die konkrete Umsetzung zur Industrie 4.0 weiter voranbringe. Ein besonderer Dank gebühre hier Herrn Prof. Bastian und seinem gesamten Team für die hervorragende Arbeit am SKZ.

Staatssekretär Roland Weigert ist sich gar sicher: „Mit der Modellfabrik wird ein weltweit einzigartiges Transferzentrum für Forschung und Entwicklung entstehen, ein Leuchtturmprojekt mit Stahlkraft nicht nur für die Bayerische Wirtschaft, sondern für den Wirtschaftsstandort Deutschland allgemein.“

Die geplante Fertigstellung der Modellfabrik ist im September 2022. Wer den Baufortschritt der Modellfabrik live mitverfolgen möchte, kann dies über die auf der SKZ Homepage verlinkte WebCam tun:

www.skz.de/modellfabrik

Das SKZ ist Mitglied der Zuse-Gemeinschaft. Diese ist ein Verbund unabhängiger, industrienaher Forschungseinrichtungen, die das Ziel verfolgen, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, insbesondere des Mittelstandes, durch Innovation und Vernetzung zu verbessern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FSKZ e. V.
Frankfurter Str. 15 – 17
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 4104-0
Telefax: +49 (931) 4104-177
http://www.skz.de

Ansprechpartner:
Dr. Johann Erath
Projektleiter
Telefon: +49 (931) 4104-472
E-Mail: j.erath@skz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel