Posted in Events

Der virtuelle AM Day am 17. Juni 2020 war ein voller Erfolg

Der virtuelle AM Day am 17. Juni 2020 war ein voller Erfolg Posted on 21. Juni 2020

Wenn Veranstaltungen wie die Hannover Messe oder Rapid-Tech auf unbestimmte Zeit verschoben werden und auch für kleinere Teilnehmerzahlen Informationsveranstaltungen abgesagt werden, liegt es nahe, über alternative Eventformate nachzudenken. Keine langatmigen Webinare oder Live-Streams von Konferenzen, sondern eine ausgewogene Mischung aus Impulsen, Interaktion, anschaulichen Angeboten, interessanten Videos und Lesestoff.

Das war der Startschuss füWenn Veranstaltungen wie die Hannover Messe oder Rapid-Tech auf unbestimmte Zeit verschoben werden und auch für kleinere Teilnehmerzahlen Informationsveranstaltungen abgesagt werden, liegt es nahe, über alternative Eventformate nachzudenken. Keine langatmigen Webinare oder Live-Streams von Konferenzen, sondern eine ausgewogene Mischung aus Impulsen, Interaktion, anschaulichen Angeboten, interessanten Videos und Lesestoff.

Das war der Startschuss für den ersten virtuellen Additive Manufacturing Day von druckerfachmann.de!


Normalerweise sollte dieses Event im Showroom von druckerfachmann.de in Berlin stattfinden. Da dies nicht mehr möglich war, hat sich das 3D Team –  Premium Fachhändler für HP 3D Drucklösungen – für ein einzigartiges Veranstaltungserlebnis entschieden und es umgesetzt. 

Schon mit dem Öffnen der Eventseite startete die Tour zu einem visuellen Erlebnis. Das gezeichnete Layout und die freundliche Begrüßung durch Dominik Heinz, Abteilungsleitung 3D Druck und Additive Fertigung sowie Samuel Conzelmann, Vertrieb 3D Druck und Additive Fertigung, gaben den etwa 500 Besuchern das Gefühl vor Ort zu sein.

Die thematische Aufteilung in unterschiedliche Erlebniswelten empfanden die Teilnehmer als angenehm, übersichtlich und leicht zu navigieren.

Beim Eintritt in den 3D Showroom fand man sich in einer Fabrikhalle wieder, freundlich empfangen durch Tobias Troegner, Application Engineer 3D Druck und Additive Fertigung. Diese Kulisse ist prädestiniert zur Vorstellung der professionellen, pulverbasierten HP Multi Jet Fusion Technologie sowie der Post-Processing Maschinen von DyeMansion. Die einzelnen Prozessschritte des wiederholbaren Print-to-Produkt-Workflows konnten somit Schritt für Schritt erkundet werden.  Jede Maschine wurde detailgetreu nachgezeichnet, die Funktionen und Anwendungen wunderbar erklärt, wie eine Führung durch einen realen Showroom für Additive Fertigung.

Das Fühlen der Bauteile ist zwar virtuell noch nicht möglich, die knapp 50 Erfolgsgeschichten im Raum für Anwendungen gaben jedoch sehr anschauliche Eindrücke der unterschiedlichsten Lösungen wieder. Für die Teilnehmer war es interessant zu sehen, in welchen Industriezweigen die HP 3D Drucker bereits heute erfolgreich eingesetzt werden. Inspirierend und beeindruckend welche Möglichkeiten diese Technologie bietet.

Einer der spannendsten Bereiche waren die rund 30 min. Impulsvorträge verschiedenster Experten der Additiven Fertigung und des 3D Drucks. Mit einem Klick auf den Webinarraum öffnete sich eine eindrucksvolle Agenda. Eine Auswahl unterschiedlicher Vorträge zum Einsatz von 3D Drucktechnologie für den deutschen Mittelstand. Von 10.00 bis 17.00 Uhr gewährten die 3D Experten zusätzlich Einblicke in konkrete Prozessschritte der Additiven Fertigung.

Die Agenda im Überblick

  • Welche Anwendungen Sie bereits heute mit 3D Druck realisieren können – Dominik Heinz, Head of AM & 3D Printing bei druckerfachmann.de
  • 3D Druckdenkweise und Bedenken für den Mittelstand – Johannes Lutz, Geschäftsführer bei 3D Industrie GmbH
  • Ansys Additive Simulationslösungen – schneller und günstiger zum qualitativ hochwertigen Druckerzeugnis – Keno Kruse, Business Development Manager bei CADFEM GmbH
  • Print-to-Product: Industrielle Post-Processing Workflows für HP Multi Jet Fusion Bauteile –
    Maximilian Kraus, Business Development Manager bei DyeMansion GmbH
  • Individuelle Orthesen – Optimiert auf den Patienten mit Design Automation – Martin Guhl, Business Development Manager bei trinckle 3D GmbH
  • Wie Sie Nachhaltigkeit mit 3D Druck erlangen (3D as a Service) – Oliver Pfaff, Business Development Manager bei HP Deutschland GmbH

Als Bonus für alle HP Kunden, die bereits einen 3D Produktions- oder Prototypendrucker im Betrieb haben, wurden zwei sonst kostenpflichtige 3D Workshops aus dem Trainingsportfolio kostenfrei durch Tobias Troegner präsentiert.

3D Workshop im Überblick

  • Wie Sie Zeit und Kosten sparen, wenn Ihre Bauteile optimiert gedruckt werden
  • Welche Software ist für die Druckvorstufe mit HP Jet Fusion für Sie geeignet?

Die Webinarteilnehmer bewerteten die Kompetenz der Referenten mit 4,7 von 5 Sternen!

Für Fragen zu den Vorträgen, zum aktuellen Bedarf im 3D Druck oder für tiefergehende Informationen zu den Produkten und Anwendungen, gab es fachmännische Beratung im Meetingraum. Für einen persönlichen Beratungstermin mit dem 3D Team, konnte sofort ein Termin im Kalender gebucht werden.

Der virtuelle Additive Manufacturing Day war ein rundum ausgewogenes, erlebnisreiches und einmaliges Event, das die Teilnehmer mit 4,6 von 5 Sternen bewerteten.

Dank der Unterstützung und Werbung des professionellen Partnernetzwerks von druckerfachmann.de waren die Themengebiete sehr vielseitig und die Teilnehmer sehr zahlreich.

Für die wertvolle Zusammenarbeit bedankt sich druckerfachmann.de bei:

3D Industrie GmbH, 3D Natives, Berlin Partner, CADFEM GmbH, DyeMansion GmbH, HP Deutschland GmbH, trinckle 3D GmbH, Verband 3D Druck e.V.r den ersten virtuellen Additive Manufacturing Day von druckerfachmann.de!

Normalerweise sollte dieses Event im Showroom von druckerfachmann.de in Berlin stattfinden. Da dies nicht mehr möglich war, hat sich das 3D Team –  Premium Fachhändler für HP 3D Drucklösungen – für ein einzigartiges Veranstaltungserlebnis entschieden und es umgesetzt.

Schon mit dem Öffnen der Eventseite startete die Tour zu einem visuellen Erlebnis. Das gezeichnete Layout und die freundliche Begrüßung durch Dominik Heinz, Abteilungsleitung 3D Druck und Additive Fertigung sowie Samuel Conzelmann, Vertrieb 3D Druck und Additive Fertigung, gaben den etwa 500 Besuchern das Gefühl vor Ort zu sein.

Die thematische Aufteilung in unterschiedliche Erlebniswelten empfanden die Teilnehmer als angenehm, übersichtlich und leicht zu navigieren.

Beim Eintritt in den 3D Showroom fand man sich in einer Fabrikhalle wieder, freundlich empfangen durch Tobias Troegner, Application Engineer 3D Druck und Additive Fertigung. Diese Kulisse ist prädestiniert zur Vorstellung der professionellen, pulverbasierten HP Multi Jet Fusion Technologie sowie der Post-Processing Maschinen von DyeMansion. Die einzelnen Prozessschritte des wiederholbaren Print-to-Produkt-Workflows konnten somit Schritt für Schritt erkundet werden.  Jede Maschine wurde detailgetreu nachgezeichnet, die Funktionen und Anwendungen wunderbar erklärt, wie eine Führung durch einen realen Showroom für Additive Fertigung.

Das Fühlen der Bauteile ist zwar virtuell noch nicht möglich, die knapp 50 Erfolgsgeschichten im Raum für Anwendungen gaben jedoch sehr anschauliche Eindrücke der unterschiedlichsten Lösungen wieder. Für die Teilnehmer war es interessant zu sehen, in welchen Industriezweigen die HP 3D Drucker bereits heute erfolgreich eingesetzt werden. Inspirierend und beeindruckend welche Möglichkeiten diese Technologie bietet.

Einer der spannendsten Bereiche waren die rund 30 min. Impulsvorträge verschiedenster Experten der Additiven Fertigung und des 3D Drucks. Mit einem Klick auf den Webinarraum öffnete sich eine eindrucksvolle Agenda. Eine Auswahl unterschiedlicher Vorträge zum Einsatz von 3D Drucktechnologie für den deutschen Mittelstand. Von 10.00 bis 17.00 Uhr gewährten die 3D Experten zusätzlich Einblicke in konkrete Prozessschritte der Additiven Fertigung.

Die Agenda im Überblick

  • Welche Anwendungen Sie bereits heute mit 3D Druck realisieren können – Dominik Heinz, Head of AM & 3D Printing bei druckerfachmann.de
  • 3D Druckdenkweise und Bedenken für den Mittelstand – Johannes Lutz, Geschäftsführer bei 3D Industrie GmbH
  • Ansys Additive Simulationslösungen – schneller und günstiger zum qualitativ hochwertigen Druckerzeugnis – Keno Kruse, Business Development Manager bei CADFEM GmbH
  • Print-to-Product: Industrielle Post-Processing Workflows für HP Multi Jet Fusion Bauteile –
    Maximilian Kraus, Business Development Manager bei DyeMansion GmbH
  • Individuelle Orthesen – Optimiert auf den Patienten mit Design Automation – Martin Guhl, Business Development Manager bei trinckle 3D GmbH
  • Wie Sie Nachhaltigkeit mit 3D Druck erlangen (3D as a Service) – Oliver Pfaff, Business Development Manager bei HP Deutschland GmbH

Als Bonus für alle HP Kunden, die bereits einen 3D Produktions- oder Prototypendrucker im Betrieb haben, wurden zwei sonst kostenpflichtige 3D Workshops aus dem Trainingsportfolio kostenfrei durch Tobias Troegner präsentiert.

3D Workshop im Überblick

  • Wie Sie Zeit und Kosten sparen, wenn Ihre Bauteile optimiert gedruckt werden
  • Welche Software ist für die Druckvorstufe mit HP Jet Fusion für Sie geeignet?

Die Webinarteilnehmer bewerteten die Kompetenz der Referenten mit 4,7 von 5 Sternen!

Für Fragen zu den Vorträgen, zum aktuellen Bedarf im 3D Druck oder für tiefergehende Informationen zu den Produkten und Anwendungen, gab es fachmännische Beratung im Meetingraum. Für einen persönlichen Beratungstermin mit dem 3D Team, konnte sofort ein Termin im Kalender gebucht werden.

Der virtuelle Additive Manufacturing Day war ein rundum ausgewogenes, erlebnisreiches und einmaliges Event, das die Teilnehmer mit 4,6 von 5 Sternen bewerteten.

Dank der Unterstützung und Werbung des professionellen Partnernetzwerks von druckerfachmann.de waren die Themengebiete sehr vielseitig und die Teilnehmer sehr zahlreich.

Für die wertvolle Zusammenarbeit bedankt sich druckerfachmann.de bei:

3D Industrie GmbH, 3D Natives, Berlin Partner, CADFEM GmbH, DyeMansion GmbH, HP Deutschland GmbH, trinckle 3D GmbH, Verband 3D Druck e.V.

Über druckerfachmann.de GmbH & Co.KG

druckerfachmann.de GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Unternehmen und wurde 1998 gegründet.

In den vergangenen 20 Jahren bezog sich unser Kerngeschäft auf das Erkennen und Beherrschen technologischer Entwicklungen im Druck- und Kopierumfeld inklusive der Beratung, Betreuung sowie Umsetzung für unsere Geschäftskunden. Wir sehen uns als Lieferant, Dienstleister sowie Berater und betrachten Dokumente, Technik und Prozesse gleichermaßen.

Uns ist es wichtig als Unternehmen innovativ zu bleiben und unseren Kunden nicht nur Produkte anzubieten, sondern maßgeschneiderte Konzepte.

Zur Erweiterung unseres Portfolios haben wir in den letzten Jahren den Fokus auf die Themen Dokumentenmanagement und IT-Security gesetzt. Sie sind eine bedeutende Ergänzung zu unserem Kerngeschäft und dessen zukünftiger Ausrichtung. Die Anforderungen in diesen Bereichen sind erheblich gewachsen und werden in den kommenden Jahren in jedem Unternehmen existenziell sein. Da wir uns dabei als signifikanten Begleiter unserer Kunden sehen, legen wir großen Wert darauf, diese immer aktuell informiert zu halten und auch unsere Experten kontinuierlich weiterzubilden.

Das Geschäftsfeld des 3D Drucks bzw. Additive Fertigung wird unser Leistungsspektrum vervollständigen. Mit dieser zukunftsweisenden Technologie, die bereits in vielen Fertigungsbereichen weltweit Einzug gehalten hat, bereichern wir unser Repertoire und bauen das Geschäftskundenumfeld weiter aus.

Wir greifen auf das Know-How im Premiumsegment für den Service rund um Installation, Betrieb und Wartung mehrerer hunderttausend Drucker in ganz Deutschland zurück und komplettieren mit dem Themenfeld 3D Druck unser Portfolio.

Durch die bundesweite Serviceorganisation hochqualifizierter, von Herstellern autorisierter, Consultants und Techniker ist druckerfachmann.de ein kompetenter und zuverlässiger Partner.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

druckerfachmann.de GmbH & Co.KG
Wegedornstraße 36
12524 Berlin
Telefon: +49 (30) 505654-4
Telefax: +49 (30) 505654-57
http://www.druckerfachmann.de

Ansprechpartner:
Dominik Heinz
E-Mail: dominik.heinz@druckerfachmann.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel