Posted in Kooperationen / Fusionen

PADCON geht Partnerschaft mit deutschem Solarspezialisten ein

PADCON geht Partnerschaft mit deutschem Solarspezialisten ein Posted on 20. Mai 2020

Die Firmen PADCON GmbH und Climagy GmbH schließen eine strategische Partnerschaft, um PV Anlagen vor PID zu schützen und so die Erträge langfristig zu sichern. In einer engen Zusammenarbeit streben die beiden Unternehmen an, neue Photovoltaikanlagen vor Inbetriebnahme und bereits bestehende Anlagen nachträglich mit PADCON Float Controller zu bestücken, um den Wirkungsgrad der Anlagen auf höchstem Niveau zu halten und neue Standards zu definieren.   

Die PADCON GmbH, spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung von Anti-PID Lösungen (Potential Induced Degradation), hat sich mit der Climagy GmbH, einem deutschen Entwickler und Betreiber von Solarprojekten, zusammengeschlossen. Ziel der Partnerschaft ist es, die Performance von degradierten Photovoltaikanlagen wieder zu erhöhen und den PID Effekt auf Neuanlagen von Beginn an zu verhindern. Dadurch werden die Erträge und Renditen der Anlagen optimiert und konstant hochgehalten. „Wenn wir gegen das PID-Problem präventiv handeln und die Solarkraftwerke schützen, bevor die Modulschäden auftreten, steigern wir deren Effizienz erheblich und tragen so grundsätzlich zur Senkung der Stromgestehungskosten bei“, erklärt Constantin Wenzlik, Geschäftsführer der PADCON GmbH.

Die Climagy GmbH entwickelt, realisiert und betreibt klimafreundliche Solarkraftwerke und verfügt über 100 Solarprojekte in Deutschland. Mit dem Start der Partnerschaft werden in allen bestehenden Assets sukzessive Float Controller integriert, um die bereits von PID betroffenen Module auf ihre Nennleistung zurückzuführen. Des Weiteren werden die zukünftigen Solarprojekte standardmäßig von Beginn an mit der Float Controller-Technologie ausgestattet. „Mit der PADCON gewinnen wir einen Partner, der sich über Jahre ein Know-how auf diesem Gebiet aufgebaut hat, von dem wir nun gemeinsam profitieren“, so Günther Blank, Projektentwickler der Climagy. „Die Float Controller-Technologie garantiert uns stabile und hohe Renditen.“


Über Climagy GmbH:

Die Climagy GmbH entwickelt, realisiert und betreibt seit 2007 Solarkraftwerke in Deutschland, um mit emissionsfreier und umweltfreundlicher Elektrizität dem Klimawandel entgegen zu treten. Climagy GmbH verfügt über zahlreiche Solarkraftwerke, die mit ihrer Biodiversität den Artenschutz in Deutschland fördern. Mit mehr als hundert Solarprojekten, die Climagy und seine Partner in die Realisierung gebracht haben, treibt das Unternehmen die Energiewende aktiv voran und ebnet den Kohleausstieg und den Weg zu einer Energieversorgung durch erneuerbare Energien.

Weitere Informationen: www.climagy.de.

Über die PADCON GmbH

Die PADCON GmbH (Member of HOCH.REIN Group) ist spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung von PID Lösungen. Die Float Controller-Technologie ermöglicht es, PID auf PV Anlagen einfach wie wirkungsvoll zu stoppen und die betroffenen Module erfolgreich zu regenerieren. Dieses Know-how ermöglicht es die Erträge von bereits degradierten PV-Anlagen wieder auf das Ausgangsniveau zurück zu heben.

Seit 2011 wird die Float Controller Technologie fortlaufend entwickelt. Mit der Erfahrung von über 3.000 installierten Anti-PID-Produkten zählt die PADCON GmbH zu den Marktführern in diesem Segment.

Weitere Informationen unter www.padcon.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PADCON GmbH
Gräsleinsgasse 1
97509 Kolitzheim
Telefon: +49 (9321) 2680-201
Telefax: +49 (9381) 2680-9201
http://www.padcon.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel