Posted in Events

FRUIT LOGISTICA 2021: Neue Perspektiven für den globalen Fruchthandel

FRUIT LOGISTICA 2021: Neue Perspektiven für den globalen Fruchthandel Posted on 19. Mai 2020

Der internationalen Frischfruchtbranche neue Geschäftsmöglichkeiten zu eröffnen, bleibt das Herzstück der FRUIT LOGISTICA, dem weltweit wichtigsten Treffpunkt für Einkäufer und Anbieter von frischem Obst und Gemüse aus aller Welt.

Während die Welt sich mit den Folgen der Corona-Krise arrangiert, bietet die jährliche Veranstaltung ihren Ausstellern und Fachbesuchern die ideale Plattform, um dieses neue Wachstum zu fördern.

„Wir erhalten bereits Anfragen von neuen Unternehmen und aus zahlreichen Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, dass das Interesse an einer erneuten Teilnahme groß ist", so Madlen Miserius, Senior Product Manager der FRUIT LOGISTICA. „Die FRUIT LOGISTICA wird der beste Ort für einen Neustart sein. Unser Ziel ist es, dazu beizutragen, die weltweite Frischfruchtbranche wieder zu vernetzen", so Madlen Miserius, Senior Product Manager der FRUIT LOGISTICA.


Die FRUIT LOGISTICA im Februar 2021 wird zu einem für die Branche entscheidenden Zeitpunkt stattfinden. Während sich die Märkte von den durch Corona ausgelösten Schockwellen zu erholen beginnen, wird die Veranstaltung sicherlich in einem Moment kommen, in dem die Nachfrage nach neuen Produkten, Dienstleistungen und Technologien, die den Absatz ankurbeln und die Lieferketten noch effizienter und belastbarer machen können, höher denn je ist.

Wie immer ist die FRUIT LOGISTICA die optimale Plattform, um Ideen und Lösungen für die Zukunft des Fruchthandels zu präsentieren, sich über die Trends zu informieren, die das Geschäft verändern, und neue Wege zu finden, es gemeinsam zu gestalten.

An der FRUIT LOGISTICA 2020 nahmen mehr als 3.300 Aussteller aus über 90 Ländern teil, die sich mit mehr als 72.000 Fachbesuchern aus 135 Ländern vernetzten.

Die Teilnahme an der FRUIT LOGISTICA ist heute mehr denn je die bei weitem effektivste Möglichkeit, das Geschäft anzukurbeln und Innovationen einem globalen Publikum vorzustellen. Der Anmeldeschluss für Aussteller ist der 31. Juli 2020. Anmeldeformulare sind hier verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
Telefon: +49 (30) 3038-0
Telefax: +49 (30) 3038-2325
http://www.messe-berlin.de

Ansprechpartner:
Susanne Tschenisch
PR Manager
Telefon: +49 (30) 3038-2295
E-Mail: susanne.tschenisch@messe-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel