Posted in Ausbildung / Jobs

11. Dezember, 17:30 Uhr: „Nachhaltige Arbeit – Gute Arbeit und ökologische Innovationen verbinden“

11. Dezember, 17:30 Uhr: „Nachhaltige Arbeit – Gute Arbeit und ökologische Innovationen verbinden“ Posted on 27. November 2019

„Nachhaltige Arbeit – Gute Arbeit und ökologische Innovationen verbinden“ lautet der Titel der öffentlichen Vorlesung, zu der die Hochschule Bremen (HSB) am Mittwoch, dem 11. Dezember 2019, um 17:30 Uhr, einlädt. Referent ist PD Dr. Guido Becke, Universität Bremen. Ort: HSB, Neustadtswall 27b, UB-Gebäude, Hansewasser-Hörsaal. Der Eintritt ist frei.

In der Debatte um die sozial-ökologische Transformation moderner Gesellschaften wird nachhaltige Arbeit noch zu wenig beachtet oder verkürzt, z.B. auf die Schaffung von Arbeitsplätzen in der „Green Economy“. Ausgehend von einem integrativen Verständnis umfasst nachhaltige Arbeit eine Verbindung von existenzsichernden guten Arbeitsbedingungen mit ökologischen Innovationen. Doch welche Zugänge zu nachhaltiger Arbeit bieten sich für Unternehmen und ihre Beschäftigten an? Wie lassen sich konkret ökologische Innovationen mit guter Arbeit in Unternehmen und Unternehmenskooperationen verbinden? Welche Forschungs- und Gestaltungsbedarfe ergeben sich mit Blick auf nachhaltige Arbeit in sozial-ökologischen Transformationsprozessen? Mit diesen Fragen befasst sich das am Institut Arbeit und Wirtschaft (Universität Bremen) bearbeitete Pilotprojekt „NaGut – Nachhaltig Gut Arbeiten“. In der Zusammenarbeit mit drei Bremer Unternehmen   aus zwei Branchen wurden in der Perspektive nachhaltiger Arbeit arbeitsökologische Innovationen unter Beteiligung von Beschäftigten entwickelt und umgesetzt. Die Kernergebnisse des NaGut-Pilotprojekts stehen im Mittelpunkt des Vortrags.
Referent: PD Dr. Guido Becke, Forschungsleiter am Institut Arbeit und Wirtschaft, Universität Bremen

Hintergrund:
Die Ringvorlesung „Facetten der Nachhaltigkeit“ an der Hochschule Bremen widmet sich dem Thema „Wie wollen wir in Zukunft Wohnen, Arbeiten, Leben“. In 13 Vorlesungen stellen Expertinnen und Experten aktuelle Projekte und Nachhaltigkeitsthemen vor und diskutieren sie mit den Gästen. Die Reihe wird von Studierenden organisiert und vom Forschungscluster „Region im Wandel“ sowie der AG Nachhaltigkeit der HSB unterstützt. Sie findet in diesem Wintersemester zum zehnten Mal statt und richtet sich ausdrücklich auch an die interessierte Öffentlichkeit. – Das vollständige Programm findet sich unter: http://www.hs-bremen.de/internet/einrichtungen/presse/mitteilungen/2019/detail/rv_nachhaltigkeit_10-plakat.pdf.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel