Posted in Ausbildung / Jobs

Studierende der Sozialen Arbeit übergeben Spende an die Stiftung „Aktion Hilfe für Kinder“

Studierende der Sozialen Arbeit übergeben Spende an die Stiftung „Aktion Hilfe für Kinder“ Posted on 22. November 2019

Für die bundesweit erste Nacht der Sozialen Arbeit im August 2018 wurde in Bremen ein neues Format entwickelt, um die aktuellen Themen und Diskussionen der Sozialen Arbeit öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Die Veranstaltung auf dem Bremer Marktplatz mit bunten, fachlichen und kreativen Beiträgen stellten Fachkräfte der Sozialen Arbeit auf die Beine, um so das Berufsbild Soziale Arbeit für eine breite Öffentlichkeit erlebbar zu machen. Zusätzlich organisierten die Studierenden eine Solidaritäts-Party, und sie entschieden, die eingeworbenen Spenden in Höhe von 500 Euro an die „Aktionsbusse“ der Stiftung Aktion Hilfe für Kinder zukommen zu lassen. Die Spendenübergabe erfolgte am 19. November 2019 auf dem Campus Neustadtswall der Hochschule Bremen. Das Organisationsteam der zweiten Nacht der Sozialen Arbeit sowie alle Mitwirkenden und Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner freuen sich, die „Aktionsbusse“ unterstützen zu können und damit Fahrten für Kinder und Jugendlichen zu Ausflügen, Gruppenreisen zu ermöglichen, die sonst wahrscheinlich nicht zustande kämen.

Starschuss für die „Nacht der Sozialen Arbeit“ im kommenden Jahr

Mit der Spendenübergabe erfolgte der Startschuss für die Anmeldung zur zweiten Nacht der Sozialen Arbeit, die am 10. Juli 2020 in Bremen stattfinden wird. Ab sofort sind alle – auch angehenden – Fachkräfte der Sozialen Arbeit in Bremen eingeladen, sich mit kreativen Aktionen und Beiträgen zu beteiligen und dadurch die aktuellen Themen und Diskurse der Sozialen Arbeit wieder ins Zentrum der Stadt zu bringen. Das Besondere: Bei der Nacht der Sozialen Arbeit wird fast vollständig auf die Platzierung von Logos oder die Vorstellung von Einrichtungen und Trägern der Sozialen Arbeit verzichtet. Nicht die Träger und Einrichtungen stehen im Fokus, sondern die gemeinsamen Themen der Sozialen Arbeit sind das verbindende Element. Der Landesverband Bremen des Deutschen Berufsverbandes für Soziale Arbeit (DBSH) bildet in Kooperation mit Fachkräften der Sozialen Arbeit und dem Studiengang Soziale Arbeit der Hochschule Bremen den Rahmen und übernimmt die Organisation der Veranstaltung. – Weitere Informationen: www.nachtdersozialenarbeit.de


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Milena Konrad
Fakultät Gesellschaftswissenschaften
Telefon: +49 (421) 5905-3781
E-Mail: milena.konrad@hs-bremen.de
Holger Kühl
Fakultät Gesellschaftswissenschaften
Telefon: +49 (421) 5905-3775
E-Mail: holger.kuehl@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel