Posted in Events

Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020

Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020 Posted on 22. November 2019

Die Zeitung Transport hat zum fünften Mal den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit verliehen. Für den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020 konnten sich Unternehmen aus der Nutzfahrzeugbranche bewerben, die in auszeichnungswürdiger Weise ökonomischen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden – und deren nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum und Wohlstand führt. In diesem Jahr wurden 15 Preisträger in 15 Kategorien ausgezeichnet. Zudem erhielten je drei Unternehmen der Transport- und Speditionsbranche sowie aus dem Bereich der KEP-Dienste Sonderpreise.

Der Europäische Transportpreis für Nachhaltigkeit wird seit 2011 alle zwei Jahre jeweils für das folgende Jahr von der Zeitung Transport und dem HUSS-VERLAG vergeben. Bei den Gewinnern des Wettbewerbs handelt es sich sowohl um große Konzerne aus der Nutzfahrzeug- und Zuliefererindustrie als auch um typische Mittelständler sowie Start-ups. Die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs kommen aus der Nutzfahrzeug- und Zuliefererindustrie. Die eingereichten Bewerbungen haben gezeigt, dass das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile zu einem festen Bestandteil des unternehmerischen Handels in immer mehr Betrieben geworden ist.

Ob in der Entwicklung neuer Produkte oder Dienstleistungen, im Umgang mit Mitarbeitern und Kunden oder durch das außerbetriebliche Engagement für Bürger und Hilfsprojekte: Umweltschutz und die Übernahme sozialer Verantwortung ist zu einem wichtigen Pfeiler des ökonomischen Erfolgs geworden. „Es ist erfreulich, mit welcher Professionalität sich die Bewerber mit diesen Themen auseinandersetzen und ihre Konzepte im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltig umsetzen“, sagt Transport-Chefredakteur Torsten Buchholz, Mitglied der Jury für den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020.


Die Gewinner des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit 2020

  • Kategorie Assistenzsysteme
    Continental Reifen Deutschland, Reifen-/Flottenmanagementsystem „ContiConnect“
  • Kategorie Aufbauten und Anhänger
    Wabco, elektrischer Auflieger „WABCO eTrailer“
  • Kategorie Concept Trucks
    Fliegl Fahrzeugbau, BDF-Ladungsträger „Swap Train“
  • Kategorie Elektrifizierter Lkw
    MAN Truck & Bus, Elektro-Verteiler-Lkw „MAN eTruck“
  • Kategorie Gas-Lkw
    Scania, Lkw mit CNG-/LNG-Antrieb
  • Kategorie Lkw
    Volvo Group Trucks Central Europe, Fernverkehr-Truck „Volvo FH“ mit „I-Save“
  • Kategorie Mobilitätskonzepte
    Volvo Group Trucks Central Europe, autonomes Elektrofahrzeug „Vera“
  • Kategorie Nutzfahrzeugkomponenten
    BPW – Bergische Achsen, Reifenkontrollsystem „AirSave“
  • Kategorie Konzept und Initiative
    Schmitz Cargobull, Lang-Lkw-Konzept „EcoDuo“
  • Kategorie Kühlung und Heizung
    Thermo King, vollelektrische Kältemaschine „THERMO KING E-200“
  • Kategorie Sattelauflieger
    Kögel Trailer, Containerchassis „Kögel Port 45 Triplex“
  • Kategorie Teile und Zubehör
    Fliegl Fahrzeugbau, Verdecksystem „Fliegl Blitz Verdeck“
  • Kategorie Telematik
    Fahrzeugwerk Bernard Krone, System „KRONE Smart Capacity Management“
  • Kategorie Transporter und Lieferwagen
    MAN Truck & Bus, Elektro-Transporter „MAN eTGE“
  • Kategorie Vermietung
    Fraikin, nachhaltiges Geschäftsmodell

Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit wieder Sonderpreise an Unternehmen der Speditions- und Transportlogistikbranche für ihr Engagement in den Bereichen Umweltschutz, Ressourcenschonung und soziale Verantwortung vergeben. Die
Sonderpreisjury hat insgesamt sechs Auszeichnungen in den beiden Sonderkategorien
„Transportunternehmen und Speditionen“ sowie „KEP-Dienste“ vergeben.

Die Sonderpreisträger 2020

Transportunternehmen und Speditionen

  • Platz 1: BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH
  • Platz 2: Gruber Logistics S.p.A.
  • Platz 3: Timbercoast GmbH

KEP-Dienste

  • Platz 1: VeloCarrier GmbH
  • Platz 2: Hermes Germany GmbH
  • Platz 3: Tiramizoo GmbH

Die Jurymitglieder des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit 2020

  • Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen,
    Institutsleiter Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund
  • Prof. Dr. Dirk Engelhardt,
    Vorstandssprecher, Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., Frankfurt am Main
  • Markus Otremba,
    Leiter Fachgruppe Ladungssicherung, TÜV SÜD Auto Service GmbH, Straubing
  • Axel Salzmann,
    Rechtsanwalt, Leiter des Kompetenzzentrums Straßenverkehrsgewerbe und Logistik für die Kravag-Logistic Versicherungs-AG, Hamburg
  • MinDir Guido Zielke,
    Abteilungsleiter Straßenverkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin
  • Torsten Buchholz,
    Chefredakteur der Zeitung Transport, HUSS-VERLAG, München
  • Robert Domina,
    Redakteur Zeitung Transport, Ressortleiter Test + Technik, HUSS-VERLAG, München
Über HUSS Unternehmensgruppe

Der HUSS-VERLAG ist ein moderner B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften und periodisch erscheinenden Sonderpublikationen die Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Logistik und Automotive sowie der Branchen Touristik, Transport, Aftersales und Personenbeförderung mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Auch die Webpräsenzen der Fachmagazine haben sich zu gesuchten Informationsportalen entwickelt. Im HUSS-VERLAG erscheinen aktuell die Fachzeitschriften LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA, taxi heute, busplaner, VISION mobility, Unterwegs, PROFI Werkstatt und die Zeitung Transport samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der HUSS-Verlag verleiht Preise, wie BEST OF mobility, BESTER AUTOHOF, den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit, den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis, Taxi des Jahres, die BESTE PROFI Werkstatt-Marke, die BESTE LOGISTIK MARKE, LOGISTRA best practice und den Supply Chain Management Award. Geschäftsführer des HUSS-VERLAGS sind Christoph Huss, Bert Brandenburg und Rainer Langhammer. Der HUSS-VERLAG ist Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Torsten Buchholz
Chefredakteur Transport
Telefon: +49 (89) 32391-220
E-Mail: torsten.buchholz@huss-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel