Posted in Dienstleistungen

Hunderte von Jahren Firmengeschichte – wo fangen wir an?

Hunderte von Jahren Firmengeschichte – wo fangen wir an? Posted on 8. November 2019

Ein Firmenjubiläum ist für jedes Unternehmen ein besonderes Ereignis und kann auf ganz verschiedene Weise gefeiert werden: mit einem Firmenevent, einer historischen Ausstellung, einer Jubiläumsfestschrift und vielem mehr. Die Geschichten, die dabei erzählt werden, die Archivalien und auch die Zeithorizonte sind allerdings bei jeder Firma ganz anders. Als Firmenhistoriker haben wir schon mit den unterschiedlichsten Branchen zusammengearbeitet. So konnten wir uns schon in die Geschichte der Wasser- und Gasversorgung vertiefen, die Historie der Banken kennenlernen oder aber bei den Recherchen erfahren, wie sich die Papierherstellung im Laufe der Zeit verändert hat.

Wenn uns Traditionsunternehmen mit langer Firmengeschichte mit der Aufbereitung ihrer Historie beauftragen, stellt sich deshalb zunächst die Frage: Wo fangen wir an? Um diese Frage zu beantworten, haben D.I.E. Firmenhistoriker einen Startworkshop konzipiert, der das Unternehmen – und uns – ins Thema einführt.

Der Startworkshop zur Vorbereitung eines Firmenjubiläums


Botschaften

Zunächst klären wir, welche Botschaften mit der feierlichen Begehung des Firmenjubiläums verbunden werden sollen. Diese hängen eng mit der Firmenmission zusammen. Ein Unternehmen, das sich der Energieversorgung in der Region verschrieben hat, wird seine lange Tradition und Verankerung in der Gegend, seit Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten, betonen wollen. Innovationsführer in einer bestimmten Technologie werden die Innovationskraft des Unternehmens von Anfang an in den Vordergrund stellen, zum Beispiel durch frühe Patente. Andere legen einen Schwerpunkt auf die Menschen, die für das Unternehmen im Lauf der Zeit gearbeitet haben und positionieren sich als bekannter, traditionsreicher Arbeitgeber. Mischformen sind natürlich denkbar. Diese Botschaften geben uns die Richtung vor, welche Schwerpunkte auch in der Recherche und Aufbereitung gesetzt werden, ob wir eher Zeitzeugeninterviews durchführen oder uns auf die Suche nach den Gründungsurkunden und alten Maschinen machen.

Medien und Formate

Im zweiten Schritt des Workshops planen wir die Medien und Formate. Je nach Umfang, zeitlichem Vorlauf und Budget ist hier viel vorstellbar. Die gründliche Recherche ist dabei stets die Basis, um die historischen Fakten zusammenzutragen. Oft sind die Unternehmen im Laufe des Projektes selbst erstaunt, welche Archivalien oder Artefakte wir zusammentragen. Diese Fundstücke können sich sowohl in den eigenen „Katakomben“ finden oder in regionalen Archiven. Manchmal führt uns die Suche aber auch bis ins Ausland, wenn sich bestimmte Teile der Historie in anderen Ländern abgespielt haben. All das will natürlich sorgfältig geplant werden – auch dieser Schritt ist deshalb Teil unseres Startworkshops.

Abhängig von den zu transportierenden Botschaften, dem erwarteten Archivmaterial und den gewünschten Formaten können wir dann das genaue Vorgehen planen: Zeitzeugeninterviews, Videoproduktionen, Sammlung von Exponaten, Verfassen von Texten, Erstellen von Webseiten und vieles mehr. Technisch unterstützt werden wir dabei von den Firmen com-a-tec und Dreamland, die uns schon seit mehreren Jahren tatkräftig zur Seite stehen.

Zeitplan

Zum Abschluss des Startworkshops legen wir einen ersten groben Zeitplan fest und erarbeiten eine Roadmap mit den einzelnen Arbeitsschritten für die folgenden Monate. Mehrere Jahrzehnte Firmengeschichte aufzubereiten – das braucht seine Zeit. Und auch das Event will gut vorbereitet sein, damit es seine volle Wirkung entfalten kann. Die Unternehmenskommunikation braucht ausreichend Vorlauf, um das Firmenjubiläum publik zu machen. Am Ende der Reise in die Firmengeschichte kann so das Jubiläum gebührend gefeiert werden.

Über die D.I.E. Firmenhistoriker GmbH

Der Artikel dokumentiert die Arbeit der D.I.E. Firmenhistoriker GmbH aus Aalen, die seit 2001 als eine der großen Geschichtsagenturen Deutschlands im Bereich des History Marketing tätig ist. Immer mehr Wirtschafts- und Versorgungsunternehmen, Banken, Gemeinden und Verbände sind sich dem Wert der eigenen Geschichte bewusst, der nicht nur Identität stiftet, sondern auch für das Marketing strategisch eingesetzt werden kann. So übernehmen die Firmenhistoriker die Aufgabe, sich durch Unternehmensarchive zu arbeiten, diese zu strukturieren und ihnen längst vergessen geglaubte Schätze zu entlocken. Aufbereitet werden sie in medialer Form von Büchern, Ausstellungen und Imagefilmen, die Mitarbeitern und Kunden ein Zeugnis von der Tradition und Zuverlässigkeit ihres Unternehmens liefern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

D.I.E. Firmenhistoriker GmbH
Galgenbergstr. 8
73431 Aalen
Telefon: +49 (7361) 524967-4
Telefax: +49 (7361) 524967-5
http://www.firmenhistoriker.de

Ansprechpartner:
Roman Krüger
Telefon: +49 (7361) 524967-4
E-Mail: rk@firmenhistoriker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel