Posted in Allgemein

Mehr Wohlbefinden während der Grippezeit

Mehr Wohlbefinden während der Grippezeit Posted on 7. November 2019

  • Grippewelle im Anmarsch.
  • Arbeitgeber können mit einem guten Hygienemanagement das Wohlbefinden am Arbeitsplatz steigern, die Produktivität Ihrer Mitarbeiter erhöhen und Fehlzeiten reduzieren.
  • PURELL stellt 3-Punkte-Plan für das betriebliche Hygienemanagement vor.

Vor allem in geschlossenen Räumen vermehren sich Keime im Winter rasant. Büros sind somit die perfekte Brutstätte für Bakterien, Viren und Co, die bald Hochsaison haben. Mit einem 3-Punkte Plan in ihrem betrieblichen Hygienemanagement können Arbeitgeber die Ausbreitung von Erregern aber wirkungsvoll eindämmen. PURELL®, führender Hersteller von Handhygieneprodukten, hat diesen eigens für das Büroumfeld entwickelt und vorgestellt.

Infektionen werden meist über die Hände übertragen. Was passiert, wenn Mitarbeiter insbesondere in der kalten Jahreszeit nicht auf eine gute Handhygiene achten, liegt auf der Hand: Krankheiten breiten sich rasend schnell im Unternehmen aus. Viren und andere Erreger werden nicht nur über eine Tröpfcheninfektion übertragen. Sie verbreiten sich auch indirekt über Hände und Oberflächen. Studien zufolge können sich im Schnitt vierzehn Personen durch Berührung desselben Gegenstandes, auf dem ein Erreger haftet, anstecken. In der bevorstehenden Grippesaison ist besondere Vorsicht an Arbeitsplätzen geboten.


Die gute Nachricht: Dieser Kettenreaktion können Arbeitgeber mit einem optimalen betrieblichen Handhygienemanagement Einhalt gebieten. Darauf zielt das 3-Punkte-Programm von PURELL® ab.

1. Optimalen Zugang zu Handdesinfektionsmitteln sicherstellen

Zu einer verbesserten Handsauberkeit trägt neben regelmäßigem Händewaschen die zusätzliche Anbringung von PURELL® Spendersystemen mit Handdesinfektionsmitteln in Gemeinschafts- oder Eingangsbereichen bei. Es macht außerdem Sinn, Händedesinfektionsmittel an den Ausgängen von Sanitäranlagen zu platzieren.

Der Hintergrund: Waschen sich Mitarbeiter nach dem Toilettengang nicht richtig die Hände, hinterlassen sie Keime auf der Türklinke und anderen Oberflächen. Studien belegen, dass schon ein einziger kontaminierter Türgriff dazu führen kann, bis zu 60 Prozent der Gebäudenutzer in gerade einmal vier Stunden zu infizieren![1]

Ein Spender für Händedesinfektionsmittel an den Ausgängen von Sanitäranlagen verschafft Mitarbeitern eine zusätzliche Gelegenheit für Handhygiene. Hierfür hat PURELL das PERFECT PLACEMENT™ PROGRAMM ins Leben gerufen. Es empfiehlt unter anderem, den Spender etwa 90 bis 115 Zentimeter über dem Boden neben dem Türgriff anzubringen.

2. Auf eine ausgewogene Formel des eingesetzten Handdesinfektionsmittels achten

Handdesinfektionsmittel müssen beides können: Sie müssen wirksam gegen Keime sein und die Haut schonen, ansonsten werden sie von den Mitarbeitern nicht akzeptiert. Empfehlenswert sind Handdesinfektionsmittel mit einem mindestens 70-prozentigen Anteil an Ethylalkohol. Dieser tötet 99,9 Prozent der Keime innerhalb weniger Sekunden ab.

Die Handdesinfektionsmittel von PURELL enthalten zusätzlich pflegende Stoffe, um Hautreizungen vorzubeugen, die Hände mit Feuchtigkeit zu versorgen und hinterlassen ein angenehmes Hautgefühl. Und: Keime auf den Händen, die gut für die Gesundheit sind, werden nicht abgetötet.

3. Hinweistafeln aufstellen, die ins Auge fallen

Hinweise und Plakate im Büro und an besonders keimbelasteten Stellen wie Sanitäranlagen erinnern die Mitarbeiter an eine regelmäßige Handhygiene. Büroleiter und Firmeninhaber können unter www.winter-wellness.eu kostenlose Materialien herunterladen. Einschließlich sensibilisierenden Hinweisschildern.

Das Ergebnis: Höhere Produktivität, weniger Fehltage aufgrund von Krankheitsfällen und ein gesteigertes Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Mission impossible? Mission erfüllt!

[1] https://www.sciencedaily.com/…

Über die Prodene GmbH

GOJO Industries
GOJO Industries ist führender Hersteller und Vermarkter von Lösungen zur Gesunderhaltung der Haut und Oberflächenhygiene für aushäusige Bereiche. GOJO wurde 1946 gegründet und ist ein Familienunternehmen mit einem Erfahrungsschatz in der Hygienebranche und führt international anerkannte Marken u. a. PURELL® – eine der vertrauenswürdigsten Marken zur Desinfektion der Haut und GOJO® – unsere Marke für spezielle Seifen und Reinigungslösungen für hartnäckige Verschmutzungen.

Laboratoires Prodene Klint
Laboratoires Prodene Klint ist ein Privatunternehmen, das 1973 gegründet wurde und eine lange Geschichte in FuE und Innovation in der Kategorie Haut- und Oberflächenhygiene vorweisen kann. Als französischer Marktführer hat Laboratoires Prodene Klint drei Fertigungsstätten in Frankreich und spezialisiert sich auf Kosmetik, Tücher und Biozide. Außerdem verfügt es über eine ausgewiesene Stärke mit Private Label-Lösungen.

Partnerschaft für Wachstum
Durch Zusammenlegung von GOJO Industries-Europe und Laboratoires Prodene Klint haben wir marktführende Marken, wissenschaftliches und technologisches Know-how in der Haut- und Oberflächenhygiene vereinigt und setzen die Innovation zur Ausweitung der Hygienekategorie fort. Damit erhält unser Europageschäft drei FuE-Kompetenzzentren und Produktionsstätten mit Sitz in Frankreich, die ein Netz an Verkaufsbüros und Vertriebsstätten in Milton Keynes, Paris, Barcelona, Lissabon und Frankfurt unterstützen.
Das kombinierte Geschäft bietet ein breites Produktportfolio mit Lösungen für Gesichts- und Oberflächenreinigung sowie -desinfektion unter den vertrauenswürdigen Marken GOJO®, PURELL®, LPK und PREVEN’S PARIS sowie spezieller und innovativer Private Label-Lösungen.

GOJO und Laboratoires Prodene Klint teilen bewährte langjährige Führungsqualitäten, und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Innovation und Wachstum in der Hygienekategorie weiter voranzutreiben.

Unsere Wachstumssäulen:
– Langfristige Partnerschaften
Wir schätzen dauerhafte Partnerschaften mit unseren Kunden auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens und nachhaltigen Wachstums
– Speziallösungen für Haut- und Oberflächenhygiene
Breites Portfolio an Spezial- und Komplettlösungen, die Hygienebedürfnisse in jedem professionellen Umfeld lösen
– Innovative Technologie Stetige Investitionen in FuE zur Förderung des Wachstums über technologische und wissenschaftliche Innovation
– Marktkenntnisse und Einblick Markteinblick und Verständnis für komplexe Bedürfnisse auf jedem einzelnen Markt über regionale Fachleute in unserer weltweiten Organisation
– Weltweit vertrauenswürdige Marken Weltweit vertrauenswürdige, marktführende Marken, Neudefinierung von Arbeitsplatzsicherheit über innovative und nachhaltige haut- und oberflächenfreundliche Lösungen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Prodene GmbH
Im Trutz Frankfurt 55
60322 Frankfurt
Telefon: +49 (6106) 268285
Telefax: +49 (6106) 268284
http://www.prodene.de

Ansprechpartner:
Sven Jäschke
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6106) 268285
Fax: +49 (6106) 268284
E-Mail: sven.jaeschke@prodene.de
Lisa Sekyi
Marketing
Telefon: +49 (6074) 9196059
E-Mail: lisa.sekyi@prodene.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel