Posted in Allgemein

„Zertifizierter Seilbahnbetrieb“ für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit

„Zertifizierter Seilbahnbetrieb“ für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit Posted on 28. März 2019

Um die Sicherheit von Seilbahnen geht es beim Auftritt von TÜV SÜD auf der Interalpin 2019, die vom 8. bis 10. Mai 2019 in Innsbruck stattfindet. Die Leistungen für Hersteller, Betreiber und Planer reichen von Abnahmeprüfungen und wieder­kehrenden Prüfungen über Sicherheitsberichte und Konformitätsbescheinigungen bis zum „Zertifizierten Seilbahnbetrieb“ und zu Prüfungen von Outdoor-Parks. (Halle B.0, Stand B022)

„Seilbahnen zählen zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt“, sagt Hans-Ulrich Zbil, Leiter der Prüfstelle für Seilbahnen der TÜV SÜD Industrie Service GmbH in München. „Damit das so bleibt, müssen die Betreiber nicht nur den richtigen Umgang mit den Anlagen, sondern auch das Verhalten ihres Bedienpersonals und ihrer Fahrgäste im Blick behalten.“ Die Unfallstatistik zeigt, dass der Faktor Mensch – das Fehlverhalten von Fahrgästen oder die Unachtsamkeit des Bedienpersonals – die häufigste Fehlerursache ist. Durch strukturierte Prozesse und effektive Mitarbeiterschulungen lässt sich die Sicherheit und die Zuverlässigkeit im Betrieb weiter verbessern. Im Rahmen der Zertifizierung unterstützen die Seilbahnexperten von TÜV SÜD die Betreiber auch bei der Erstellung der erforderlichen Unterlagen und bei der Definition von sinnvollen und spezifischen Qualitätsmanagement-Prozessen.

Die Auszeichnung zum „Zertifizierten Seilbahnbetrieb“ komplettiert das umfassende Leistungsspektrum von TÜV SÜD für Hersteller, Betreiber und Planer von Seilbahnen – von der Zertifizierung aller Sicherheitsbauteile und Teilsysteme wie Seile, Antriebe, Bremsen und Fahrzeuge nach der Verordnung (EU) 2016/424 über die Erstabnahmen von Seilbahnen und Schleppliften bis zu den vorgeschriebenen wiederkehrenden Prüfungen durch eine anerkannte Prüfstelle. „Durch die wiederkehrenden Prüfungen lassen sich Schwachstellen frühzeitig erkennen und abstellen“, sagt Peter Hofer, Seilbahnexperte der TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich. Für ihre Prüfungen setzen die Experten modernste Messtechnik ein – beispielsweise die Magnetinduktion zur zerstörungsfreien Prüfung von Seilen oder die Thermografie zur Prüfung von Schaltschränken. Die Beratung der Betreiber und die Schulung des Personals sind weitere Leistungen, die TÜV SÜD für viele der rund 3.000 Gondelbahnen und Sessellifte im Alpenraum und darüber hinaus auch weltweit anbietet.


Mit der Abnahme und Prüfung von Outdoor-Parks bietet TÜV SÜD eine weitere Leistung, die für Seilbahn­betreiber von Interesse ist. „Viele Freizeitattraktionen im Outdoor-Bereich wie Sommerrodel­bahnen, Hochseilgärten oder Bike-Parks werden an natürlichen Strukturen befestigt oder bestehen aus natürlichen Materialien“, erklärt Dr. Georg Schober, Experte bei der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. „Das erfordert ein spezielles Augenmerk bei Errichtung, Wartung und Betrieb sowie der regelmäßigen Prüfung dieser Anlagen.“ Die TÜV SÜD-Experten begleiten die Realisierung von Outdoor-Parks mit umfangreichen Leistungen – von der Überprüfung der Durchführbarkeit, über die konstruktions­begleitende Beratung, die Prüfung der Unterlagen hinsichtlich der Einhaltung aktueller Vorschriften und die Erstellung eines Risikomanagementplans bis zur Abnahme von neuen Anlagen und zur regelmäßigen Überprüfung des baulichen Erhaltungszustandes und der Betriebssicherheit.

Weitere Informationen zu den Leistungen von TÜV SÜD für die Seilbahnsicherheit gibt es unter www.tuev-sued.de/is.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.