Posted in Allgemein

NAS startet strategische Partnerschaft mit Wanzl/maxcrc und ICT.aero, um das Passagiererlebnis zu verbessern

NAS startet strategische Partnerschaft mit Wanzl/maxcrc und ICT.aero, um das Passagiererlebnis zu verbessern Posted on 26. März 2019

National Aviation Services (NAS), der am schnellsten wachsende Anbieter von Luftfahrtdienstleistungen in den aufstrebenden Märkten, hat kürzlich mit Wanzl/maxcrc und ICT.aero eine Partnerschaft gestartet, um hochmoderne elektronische Zutrittskontrollen für Lounges einzuführen. Die „Pearl Lounge“ im Abflugbereich des Marrakesch Menara Flughafens ist die erste Inbetriebnahme dieser Art in ganz Afrika.

Mit dieser neuen Technologie ermöglicht das Unternehmen den Besuchern der „Pearl Lounge“ den Zutritt mit einem Self-Service-Check-In. Die Fluggäste haben keine Verzögerungen an der Rezeption oder in einer Warteschlange zu befürchten. Der Passagier scannt die gedruckte oder Online-Bordkarte am Eingang und betritt die Lounge.

Das elektronische Gate erfasst effektiv alle Boarding-Pass-Daten, prüft die Berechtigung, gibt die Transaktion in eine Datenbank zur Abrechnung und Berichterstellung ein und öffnet das Gate für berechtigte Fluggäste – und dies alles in weniger als 2 Sekunden.


Die Zutrittskontrolle unterstützt auch Lounge-Mitgliedskarten und Gutscheine.

Diese Technologie wird in Kürze im gesamten Pearl Lounge-Netzwerk eingesetzt werden, dazu gehören ebenfalls die Standorte Marokko, Kuwait, Ägypten, Indien und Tansania.

Hassan El-Houry, Group CEO von NAS, erklärte: „Bei NAS bemühen wir uns ständig, erstklassige Einrichtungen und Dienstleistungen auf lokalen Flughäfen einzuführen, insbesondere in den aufstrebenden Märkten. Mit innovativen Technologien wie dem elektronischen vollautomatischem Zutritt wollen wir das Passagiererlebnis insgesamt verbessern, indem die Wartezeiten reduziert und ein schnellerer Zugang zu unseren Lounges ermöglicht wird.“

Über National Aviation Services

NAS ist derzeit in 17 Ländern im Nahen Osten, Asien und Afrika vertreten, in sieben der zehn weltweit führenden Fluggesellschaften mit Bodenabfertigungsdiensten betreibt NAS 35 Flughafen-Lounges. Mit einem erweiterten Portfolio an Luftverkehrsdiensten, das von IATA Safety Audit für Bodenbetrieb (ISAGO) zertifiziert wurde, besitzt NAS ebenfalls Erfahrung in der Unterstützung lokaler Hub-Carrier im Nahen Osten und in Afrika.

Mehr Informationen unter www.nas.aero

Über Wanzl Metallwarenfabrik GmbH

Nach der Firmengründung 1947 ist Wanzl heute ein international agierendes Unternehmen mit den Geschäfts- und Produktbereichen Retail Systems, Shop Fitting, Access Solutions, Logistik + Industrie, Airport und Hotel Service. Es bestehen Produktionsstätten in Deutschland, Frankreich, Tschechien, China und USA sowie Niederlassungen und Vertretungen in allen wichtigen Märkten weltweit. Dies unterstreicht die Firmenphilosophie, überall für die Kunden vor Ort präsent zu sein. Wanzl entwickelt und produziert mit rund 4.300 Mitarbeitern für seine Handelspartner das umfassendste Produktprogramm auf dem Markt.

Mehr Informationen unter www.wanzl.de

Über die maxcrc GmbH

Die maxcrc GmbH mit Sitz in Langen (Hessen) ist Lösungsanbieter für praxisorientierte IT-Managementsoftware und Hersteller der Software ETISS und ETOSS für die Verwaltung von Kassenautomaten und Zutrittskontrollen im Netzwerk. Die Kunden profitieren durch klare Kernkompetenzen. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Kenntnisse in der Verwaltung und Administration von komplexen IT-Infrastrukturen.

Mehr Informationen unter www.maxcrc.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

maxcrc GmbH
Oberer Steinberg, 47
63225 Langen
Telefon: +491784723748
Telefax: +49 (6103) 9219-32
http://www.maxcrc.de

Ansprechpartner:
Roland Ehlert
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6103) 9219-33
Fax: +49 (6103) 9219-32
E-Mail: REhlert@maxcrc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.