Posted in Allgemein

13. PROTECTOR Forum Zutrittskontrolle 2019

13. PROTECTOR Forum Zutrittskontrolle 2019 Posted on 20. März 2019

Zum nunmehr 13. Mal werden sich wieder Experten der Online Zutrittskontrolle und der Offline Zutrittskontrolle (Elektronische Schließtechnik) treffen, um Themenfelder der Digitalisierung und Vernetzung, Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Smarten Zutritts und des Mobil Access zu diskutieren.

Wieder in den bewährten Händen von KWK Geschäftsführer Volker Kraiss, einem anerkannten Sicherheitsexperten auf dem Gebiet der Online Zutrittskontrolle und der Offline Schließtechnik sowie des Ausweis- und Berechtigungsmanagements, stehen unter anderem nachfolgende Themen zur Diskussion:

  • Befindet sich die Zutrittskontrolle in der Innovationskrise? Wo bleiben neue Technologien und Trends?
  • Welche Innovationen sind aktuell erwähnenswert?
  • Wie wachsen Zutrittskontrolle und elektronische Schließsysteme zusammen?
  • Wie entwickeln sich die Segmente “Smart Home“, „Smart Access“ oder „Mobile-Access“? Kann die (Online-) Zutrittskontrolle davon profitieren?
  • Welche Bedeutung haben Normen und Richtlinien in der Praxis?
  • Was sind die größten Kostentreiber in einem Zutrittssystem/-projekt? Wie setzen sich die Kosten in der Regel zusammen?
  • Erkenntnisse aus der Praxis: Wo spart man am falschen Ende? Welche Investitionen sind niemals verschwendetes Geld? Und anders herum: Gibt es klassische Kostenfallen, die man vermeiden sollte?
  • Wie verbreitet ist das Konzept Total Cost of Ownership? Wie essenziell ein Return-on-Investment? Kann man bei einem Sicherheitssystem wie Zuko überhaupt so etwas erreichen? Oder zählen immaterielle Werte?
  • Gibt es neue Geschäftsmodelle? Betreibermodelle, Service-Ansatz, Mietmodell u.ä.

Wie jedes Jahr werden im Anschluss die Ergebnisse und Diskussionsinhalte in einer Sonderausgabe „ZUTRITTSKONTROLLE Special“ des Fachzeitschrift PROTECTOR veröffentlicht.


Besuchen Sie hierzu auch https://kraiss-consult.de.

Über die KRAISS WILKE & KOLLEGEN Sicherheitsberater GmbH

KRAISS WILKE & KOLLEGEN (KWK) sind unabhängige Sicherheitsberater und Planer für die Unternehmenssicherheit und den Objektschutz. Vier Jahrzehnte Berufserfahrung und fachübergreifendes Know-how garantieren nutzenorientierte Sicherheitslösungen mit angemessener und nachhaltig wirksamer Sicherheit.

Die Management- und Technologieberatung von KWK ist branchenübergreifend auf sicherheitsrelevante Geschäftsprozesse und unterstützende Sicherheitstechnologien ausgerichtet. Eine breite Sichtweise und ein interdisziplinäres Team garantieren die beste Beratung und Ihren Mehrwert.

KWK identifizieren die strategischen und operativen Sicherheitsziele, entwickeln Sicherheitsrichtlinien und schaffen die Grundlage für eine belastbare, nachhaltige und gerichtsfeste Sicherheitsstrategie. Sie entwickeln präventive Sicherheitsmaßnahmen und erstellen Business-Case Betrachtungen. Sie sorgen für Transparenz und schaffen die Grundlagen für unternehmerische Entscheidungen.

Seit 1992 realisieren KWK erfolgreich mit einem Team hocherfahrener und fachlich spezialisierter Mitarbeiter und Partner, Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen. Das Betätigungsfeld erstreckt sich auf die gesamte Bundesrepublik, das europäische Umfeld und den mittleren Osten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kraiss-consult.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KRAISS WILKE & KOLLEGEN Sicherheitsberater GmbH
Sonnenberger Straße 16
65193 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 23831-600
Telefax: +49 (611) 23831-609
http://www.kraiss-consult.de

Ansprechpartner:
Susann Kraiss
Marketing & PR
Telefon: +49 (611) 23831602
E-Mail: susann.kraiss@kraiss-consult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.