Posted in Ausbildung / Jobs

Hochschule Aalen unterstützt Arbeiterfamilien

Hochschule Aalen unterstützt Arbeiterfamilien Posted on 14. März 2019

Arbeiterkind.de ist eine bundesweite Initiative, die Schülerinnen und Schülern aus Familien ohne Hochschulerfahrung Mut macht, zu studieren. Außerdem unterstützt das Netzwerk Studierende bei Fragen zu Studienfinanzierung und Berufseinstieg. Sabrina Gussenberger, eine Studentin der Hochschule Aalen, gründet nun eine lokale Gruppe.

Sabrina Gussenberger studiert im zweiten Semester Gesundheitsmanagement an der Hochschule Aalen. Sie selbst hat nach dem Schulabschluss eine Ausbildung gemacht und das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt. Erst nach einigen Jahren Arbeitserfahrung hat sie sich entschieden, zu studieren. Jetzt will sie andere dazu ermutigen, sich ein Studium zuzutrauen. Unterstützung bekommt sie dabei von der Zentralen Studienberatung der Hochschule. Deren Leiterin, Isabel Sandel, freut sich über das Engagement: „Die Initiative der Studentin und die Gründung der Regionalgruppe sind eine Bereicherung für die Hochschule Aalen“, sagt sie. „Der Weg ins Studium verläuft nicht immer gradlinig und insbesondere Studierende aus nicht-akademischen Familien können auf unterstützende Erfahrungswerte und entsprechende familiäre Hilfestellungen nicht zurückgreifen.“

Es werden nun weitere Ehrenamtliche gesucht, die mithelfen und sich für das Thema Bildungsgerechtigkeit einsetzen – mit Zeit und Wissen oder Geldspenden. Wer Lust hat, andere bei ihren Fragen zum Studium zu unterstützen und die eigenen Erfahrungen weiterzugeben, oder wer selbst Fragen zum Studium oder zur Studienfinanzierung hat, ist herzlich zum ersten Stammtisch von Arbeiterkind.de eingeladen. Das erste Treffen findet am Mittwoch, 20. März 2019, um 19 Uhr im Aposto (Marktplatz 26 in Aalen) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Treffen ist für alle Interessierten und Ratsuchenden, die sich rund um die Fragen „Warum studieren? Was studieren? Wie das Studium finanzieren?“ austauschen möchten. Weitere Informationen gibt es unter www.arbeiterkind.de oder per E-Mail an aalen@arbeiterkind.de.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Jana Ling
PR-Volontärin Kommunikation
Telefon: +49 (7361) 576-1058
E-Mail: jana.ling@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.