Posted in Allgemein

Der Mensch steht für uns im Mittelpunkt

Der Mensch steht für uns im Mittelpunkt Posted on 14. März 2019

Die Amberg Umwelt-Technik GmbH mit Sitz in Nettetal – gegründet 1997, entwickelt, produziert und montiert Atemluft -und Klimaanlagen für Baumaschinen, wie z.B. Radlader und Bagger aber auch Rettungswagen.

Die Atemluftanlage auch Schutzbelüftung genannt (UT-4.1 und UT-3.1) bietet Sicherheit und Komfort für den Maschinenführer, bei einer Umgebungsluft die nur so vor Keimen, Bakterien und gefährlichen Gasen wimmelt. Nicht nur für Baumaschinen gibt es Lösungen der Atemluftversorgung, sondern auch für Spezialfahrzeuge wie Rettungswagen.

Entsorgung von Abfällen und Sondermüll


Man stelle sich nur mal vor das jeder Einwohner in Deutschland 626 Kilogramm Müll pro Jahr produziert (Quelle: Eurostat 2016 (*Jahressumme vor 2016))

Diese Menge an Müll muss natürlich irgendwie transportiert und weiterverarbeitet werden. Dafür haben wir die örtlichen Entsorger z.B. die EGN, Remondis, Schönmackers, die sich um den Müll, den wir wegschmeißen, kümmern. Die Mitarbeiter bei solch einer Entsorgungsfirma sind natürlich einer ständigen Belastung ausgesetzt. Angefangen von unangenehmen Gerüchen bis hin zu gefährlichen Bakterien, Viren oder Asbest.

Abhilfe schafft da eine Schutzbelüftungsanlage, die den Fahrer vor genau diesen Stoffen schützt und Ihn mit sauberer Frischluft versorgt.

Die Funktion ist relativ einfach:

Die Umgebungsluft wird angesaugt- grober Schmutz wird wieder ausgeworfen, der feine Staub im ersten Filter festgehalten. Danach kommt der Schwebstoff-Filter der die Bakterien, Viren und Asbest herausfiltert. Zu guter Letzt wird diese Luft dann durch den Gasfilter gepresst, der die ganzen schädlichen Gase wie Ammoniak, Benzol, Chlor oder Schwefelwasserstoff adsorbiert.

Die saubere/gefilterte Luft wird in den Innenraum der Kabine geblasen, welche zuvor durch Amberg komplett abgedichtet wurde, sodass ein Überdruck entsteht und keine Fremdluft ins Innere gelangt.

Unabdingbar ist zudem, dass das Fahrzeug eine Klimaanlage besitzt, denn das Fenster darf natürlich nicht geöffnet werden, da sonst die kontaminierte Luft in die Kabine kommt. Nicht nur die Herstellung und Installation einer Klimaanlage bietet die Firma direkt mit an, sondern auch noch Wartungen und Instandsetzung der kompletten Anlage, sodass es dem Kunden an nichts fehlt und er alles aus einer Hand bekommt.

Sicherer Transport von Ebola und MERS Patienten

Ebola gehört zu den gefährlichsten und tödlichsten Krankheiten weltweit. Mittlerweile gibt es 28.698 Erkrankte Fälle und davon 11.364 Todesfälle (Stand: 17. Januar 2016) (Quelle: www.statista.com)

Für den Transport von Ebola und MERS Patienten hat die Firma Amberg eine speziell angefertigte Luftaufbereitungsanlage (WAS-RTW-V3) für Rettungswagen entwickelt. Denn es ist während des Transportes sicherzustellen, dass keine lebensgefährlichen Keime in die Umgebung gelangen, um im schlimmsten Fall den Ausbruch einer Epidemie zu verhindern.

Die Funktion dieser Anlage funktioniert genau umgekehrt wie bei den Baumaschinen:

Die Außenluft wird durch einen Schwebstofffilter angesaugt und zusammen mit der Umluft (ebenfalls gefiltert) klimatisiert und in den Behandlungsraum geführt.

Durch das geregelte Ausblasen der Luft aus dem Behandlungsraum durch die Filteranlage entsteht ein Unterdruck, der das Entweichen von Viren und Bakterien verhindert und somit die Umgebung optimal schützt.

Service steht für die Firma Amberg an erster Stelle und das wissen die Kunden auch sehr zu schätzen.

 

Über die Amberg Umwelt-Technik GmbH

Die Firma Amberg Umwelt-Technik GmbH mit Sitz im niederrheinischen Nettetal wurde im Oktober 1997 durch Hermann Amberg als Spezialbetrieb für die Reinigung und Klimatisierung von Luft bzw. Abgasen bei Baumaschinen gegründet.

Die Amberg Umwelt-Technik GmbH hat sich in den letzten Jahren als einer der führenden Spezialbetriebe für Klimatechnik, Dieselfiltertechnik und Atemluftversorgungstechnik (Schutzbelüftung) für Baumaschinen in Deutschland etabliert.

Neben der gewissenhaften Beratung der Baumaschinenhersteller und -händler und der Produktion hochwertiger Bauteile sorgen die speziell ausgebildeten Kundendienstmitarbeiter vor Ort für eine zeitnahe und fachgerechte Montage und Wartung der Maschinen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Amberg Umwelt-Technik GmbH
Heinrich-Haanen-Straße 18a
41334 Nettetal
Telefon: +49 (2153) 912858
Telefax: +49 (2153) 912859
http://www.au-t.de

Ansprechpartner:
Sebastian Husingen
Telefon: +49 (2153) 912858
E-Mail: s.husingen@au-t.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.