Posted in Allgemein

inter airport Europe 2019: Connecting future airports

inter airport Europe 2019: Connecting future airports Posted on 13. März 2019

Die inter airport Europe 2019, 22. Internationale Fachmesse für Flughafenausrüstung, Technologie, Design & Service, findet vom 8. bis 11. Oktober 2019 auf dem Messegelände in München statt. Bis dato sind bereits fast 30.000 m2 Nettoausstellungsfläche im Innen- und Außenbereich belegt. Die letzte Veranstaltung im Jahr 2017 schloss mit einer Rekordbesucherzahl ab: 13.854 Besucher aus 111 Ländern nahmen an der inter airport Europe 2017 teil.

Bereits 460 Aussteller aus 35 Ländern haben sich ihren Stand auf der diesjährigen Leitmesse für die Flughafenindustrie gesichert. Die wichtigsten Ausstellerländer sind derzeit Deutschland, die USA, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Spanien, China, Österreich, Belgien und Dänemark. Rund 80 % der verfügbaren Standfläche im Innen- und Außenbereich sind bereits ausgebucht, mit ca. 17.000 Quadratmetern im Freigelände und über 12.000 Quadratmetern Standfläche in den drei Messehallen.

Für die diesjährige Veranstaltung stehen vor allem die Themen Digitalisierung und Vernetzung im Vordergrund. Diese erstrecken sich von Apps für Passagiere über Gesichtserkennung und Self-Boarding im Terminalbereich bis hin zu Technologie zur Vorhersage von Wartezeiten, zur dynamischen Ressourcenzuweisung und neuester Sicherheitsausrüstung. Darüber hinaus werden auch erneuerbare Energien beziehungsweise die Verringerung von CO2-Emissionen auf dem Vorfeld und die komplette Neugestaltung von Flughäfen eine Rolle spielen. Die Verbesserung des Passagierkomforts steht immer mehr im Fokus, beispielsweise bei der Gestaltung von Ruhe- und Sitzzonen, die mit bequemeren Sitzmöglichkeiten und innovativen Lösungen zur Schalldämpfung gestaltet werden. Potential in der Flughafenindustrie wird auch durch einen weiteren Anstieg der Passagierzahlen erwartet, welcher an europäischen Flughäfen im letzten Jahr gemäß Zahlen von ACI Europe, dem Airports Council International, bei über 6 % lag. Denn gerade hier wird über die nächsten Jahre ein großer Investitionsschub vorhergesagt.


 „Das diesjährige Motto der inter airport Europe, „Connecting future airports“, zielt genau auf diese gegenwärtigen Entwicklungen in der Flughafenindustrie ab. Denn die Vernetzung von Ausstattung an Flughäfen geht einher mit der Digitalisierung, und ohne Schnittstellen und Systeme als Basis kann kein moderner, vernetzter Flughafen entstehen“, so Ulika Tosner, Exhibition Director der inter airport Europe, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Dies spiegelt auch das Messeprofil der inter airport Europe wider, denn dieses haben wir nun, basierend auf diesen Entwicklungen im digitalen Bereich, entsprechend ausgebaut. Somit bildet die inter airport Europe als Leitmesse der Flughafenindustrie weiterhin das gesamte Spektrum des Flughafens ab, von konventioneller Ausrüstung bis hin zu innovativer Technologie“, so Ulika Tosner weiter.

Das Messeprofil der inter airport Europe umfasst vier Ausstellungsbereiche: interRAMP (Bodenabfertigung und -gerät), interTERMINAL (Terminaleinrichtung und -dienstleistungen), interDATA (IT-Lösungen für den modernen, interaktiven Flughafen) sowie interDESIGN (Architektur und Inneneinrichtung). Auf der Messe werden Lösungen und Anregungen für die Ausstattung des Terminalbereichs, Design und Planung, Neuheiten im Bereich Bodengerät sowie IT-Systeme und Datenmanagement für den Flughafen präsentiert.

Besucher auf der inter airport Europe sind Entscheidungsträger, wie zum Beispiel Spezialisten von Flughäfen, Fluggesellschaften, Luftfracht und Abfertigung sowie andere Experten des Flughafensektors. Flughafenbetreiber kommen alle zwei Jahre nach München, um sich auf der inter airport Europe aus erster Hand zu informieren und mit neuester Technologie auszustatten. Darüber hinaus können Besucher Ausrüstung sowie innovative Dienstleistungen für die Bodenabfertigung, den Terminalbereich, den IT-Bereich und die Architektur und Innenausstattung von Flughäfen entdecken. Auf der letzten Veranstaltung im Jahre 2017 waren 74 % der Besucher auf der Messe an Kaufentscheidungen beteiligt.

Die inter airport Europe findet in diesem Jahr in den Hallen B5, B6 und C6 sowie dem großzügig angelegten Außengelände statt. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag, dem 8. Oktober bis Donnerstag, dem 10. Oktober 2019, jeweils von 9 bis 17 Uhr, und am Freitag, den 11. Oktober 2019, von 9 bis 15 Uhr. Das Münchener Messegelände verfügt über eine moderne Infrastruktur und ist während der Messe über einen Shuttlebus-Service direkt an den Flughafen München angebunden.

Für Unternehmen, die auf der inter airport Europe 2019 ausstellen möchten, ist beim Veranstalter eine Ausstellerbroschüre in zwei Sprachen erhältlich, die Informationen über die Messe, verfügbare Standoptionen und viele weitere Details rund um die Messe enthält. Die neugestaltete Messewebseite www.interairporteurope.com liefert umfassende Informationen über die global ausgerichtete Veranstaltung.

Über Mack Brooks Exhibitions Ltd

Mack Brooks Exhibitions ist weltweiter Veranstalter von internationalen Fachmessen in spezialisierten Industriebereichen. Das inhabergeführte Privatunternehmen hat seinen Sitz in St Albans, England.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mack Brooks Exhibitions Ltd
Romeland House / Romeland Hill
AL3 4ET St Albans
Telefon: +44 (1727) 814400
Telefax: +44 (1727) 814401
http://www.mackbrooks.com

Ansprechpartner:
Melanie Kaufmann
PR & Marketing Manager
Telefon: +44 (1727) 814400
Fax: +44 (1727) 814501
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Susanne Neuner
PR & Marketing Director
Telefon: +44 (1727) 814400
Fax: +44 (1727) 814501
E-Mail: press@mackbrooks.co.uk
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.