Posted in Allgemein

Vom Arzt zum Gesundheitsmanager

Vom Arzt zum Gesundheitsmanager Posted on 4. März 2019

Die Ökonomisierung des Gesundheitssektors trifft zunehmend das medizinische Fachpersonal. Besonders Ärzte sehen sich mit neuen Anforderungen konfrontiert, die keine Wissenslücken erlauben, damit strategische und operative Entscheidungen optimal umgesetzt werden. Gefordert sind unter anderem Kenntnisse über Personalführung, Prozess und Change Management, Gesundheitsökonomie sowie strategisches und operatives Management. Im Medizinstudium kommen diese jedoch zu kurz. Eine flexible Kompetenzerweiterung auf akademischem Niveau verspricht der Fernstudienanbieter WINGS der Hochschule Wismar mit dem Onlinestudium „MBA Gesundheitsmanagement“.

Gesundheitsunternehmen werden streng wirtschaftlich geführt und das medizinische Personal ist zu einem integrierten Bestandteil der Ökonomisierung geworden. Das Führungspersonal, zu dem nicht nur Ärzte gezählt werden, sondern auch leitende Angestellte in der Pflege oder im Praxismanagement, sieht sich zunehmend mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Der bundesweite Fernstudienanbieter WINGS der Hochschule Wismar hat sich mit dem Onlinestudiengang „MBA Gesundheitsmanagement“ auf diese Berufsgruppen konzentriert und
bietet das zurzeit modernste Fernstudium der Gesundheitsbranche in Deutschland an.

Die besondere Flexibilität im Onlinestudium ermöglicht es, dass aktuell auch Fernstudierende, die in Malaysia, Singapur, Australien, USA, Dubai und Österreich leben, ihren MBA an der Hochschule Wismar absolvieren. Aktuelle Fallstudien aus Praxis und Gesundheitspolitik bestimmen die Studieninhalte. Der Studiengangsleiter Prof. Dr. Johann Bachner beschreibt das so: „Es geht im MBA nicht primär um Wissenstransfer, sondern um Methodenvermittlung für das Management.“ Es werden Kompetenzen in allen gesundheitsökonomischen Bereichen wie Recht und Gesundheitspolitik, Strategie und Management, Financial Accounting, Controlling sowie Prozessund Projektmanagement per Videovorlesungen und in wöchentlichen Live-Online-Tutorien vermittelt.
Einmal im Semester trifft sich die Studiengruppe zum Präsenzwochenende am Studienstandort, um
gemeinsam Konzepte und Strategien zu praxisnahen Fallstudien zu entwickeln. Klausuren können
bundesweit an zwölf Standorten oder individuell und weltweit z.B. an Goethe-Instituten geschrieben werden. Die Einschreibefrist zum Sommersemester 2019 ist bis 31. März verlängert. Weitere Infos zum MBA Gesundheitsmanagement unter www.wings.de/mba


Über WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)

Mit rund 5.000 Online- und Fernstudierenden sowie 600 Weiterbildungsteilnehmern an zwölf nationalen und drei internationalen Studienstandorten zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern Deutschlands. Akademischer Träger ist die Hochschule Wismar. Insgesamt bietet WINGS 46 hoch spezialisierte Fernstudien- und Weiterbildungsprogramme sowie Inhouse Schulungen in den Bereichen Wirtschaft, Management, IT, Ingenieurwesen, Schifffahrt, Recht, Coaching und Mediation an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Telefon: +49 (3841) 753-7471
Telefax: +49 (3841) 753-7296
http://www.wings.hs-wismar.de

Ansprechpartner:
André Senechal
Pressesprecher
Telefon: +49 (3841) 7537-471
Fax: +49 (3841) 7537-296
E-Mail: a.senechal@wings.hs-wismar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.