Posted in Events

Netzwerktreffen der BIM-Experten

Netzwerktreffen der BIM-Experten Posted on 4. Dezember 2018

Piepenbrock war erstmals Teil der BIM World MUNICH, die am 27. und 28. November 2018 im internationalen Congress Center in München stattfand. Der Gebäudedienstleister präsentierte dort sowohl an einem Messestand als auch in einem Fachvortrag seine Lösungen zum Einsatz des Building Information Modeling (BIM) im Gebäudebetrieb und Facility Management sowie zum effizienten Energiemanagement.

Die BIM World ist das führende Event für innovative BIM-Lösungen, IT-Anwendungen und IoT-Technologien. In München trafen sich in diesem Jahr zum dritten Mal nationale und internationale Unternehmen der Bau- und Immobilienindustrie, um sich über die Digitalisierung der Branche sowie neue Entwicklungen und praktische Anwendungsfälle des Themas BIM auszutauschen. Dabei deckten die präsentierten Technologien alle Lebenszyklusphasen eines Gebäudes ab. Zu den mehr als 160 Ausstellern und 100 Referenten gehörte auch Piepenbrock. An seinem Messestand informierte der Multi-Service-Anbieter über digitale Lösungen im Gebäudebetrieb. Darüber hinaus zeigte er an einer Messewand praktisch auf, wie Smart Services mithilfe energieautarker Sensoren an das gebäudeeigene Netzwerk angebunden werden können. So werden sowohl bei Neubauprojekten als auch bei Bestandsimmobilien der Energieverbrauch optimiert und damit die Kosten gesenkt.

BIM – angewendet im Gebäudebetrieb


Als FM-Dienstleister zielt Piepenbrock darauf ab, die Sekundärprozesse optimal zu gestalten, um Synergien für die Primärprozesse des Betreibers zu erzielen. Mögliche Ansätze dafür liegen in der Digitalisierung von FM-Prozessen sowie der Nutzung ganzer Automatisierungstechniken. Denn durch die Standardisierung relevanter Daten von Flächen oder technischen Anlagen kann eine FM-gerechte Planung stattfinden, die die Transparenz verbessert sowie einen absprachefreien Datenaustausch ermöglicht. Allerdings kann der Gebäudedienstleister häufig erst während des Betriebs die FM-Prozesse mitgestalten. In dieser Phase fehlen bereits wichtige Informationen für eine effiziente Bewirtschaftung eines Gebäudes und für die Installation ganzer Anlagen ist es zu spät. Daher präsentierten Mahmut Tümkaya, Geschäftsleiter Großkunden Ganzheitliches Facility Management, Lynn Kupczyk, Consultant Facility Management und Erdal Sancar, Niederlassungsleiter Anlagen- und Energiemanagement bei Piepenbrock in einem Vortrag ihre Lösung für einen smarten Gebäudebetrieb. Unter dem Titel „IoT 4 BIM: How to Make the Integration of Standard IoTs Buildings and Services Smarter – Conceptual Solutions and Application Examples“ zeigten die Experten wie mithilfe nachinstallierter Sensorik (IoT) Betriebsabläufe und die Ressourcenplanung optimiert und so die Betriebskosten gesenkt werden. „Die BIM World war eine gute Plattform, um uns mit anderen Experten über den Stand und die Entwicklung der BIM-Methode und Standardisierung von Daten detailliert auszutauschen und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Wir sind davon überzeugt, dass darin viel Potenzial steckt. Allerdings besteht noch Optimierungsbedarf, um über alle Lebenszyklusphasen eines Gebäudes hinweg die notwendigen Daten erfassen zu können“, berichtete Mahmut Tümkaya im Nachgang der Veranstaltung.

Über die Piepenbrock Service GmbH + Co. KG

Die Piepenbrock Unternehmensgruppe ist ein seit 1913 inhabergeführtes Familienunternehmen – heute in der vierten Generation. Piepenbrock entlastet seine Kunden durch ein breites Dienstleistungsspektrum, beispielsweise in den Geschäftsbereichen Facility Management, Gebäudereinigung, Sicherheit und Instandhaltung. Die Tochterunternehmen LoeschPack und Hastamat sind im Verpackungsmaschinenbau, Planol in der Chemieproduktion erfolgreich. Mit rund 800 Standorten und 70 Niederlassungen sowie 26 600 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein zuverlässiger Partner. Piepenbrock steht für nachhaltiges Handeln und übernimmt Verantwortung – ökonomisch, ökologisch und sozial. Das zeigt die Unternehmensgruppe beispielsweise mit ihrem Umweltprogramm "Piepenbrock goes green" und seiner engen Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk Plan International Deutschland e. V.

Erfahren Sie mehr über Piepenbrock:
www.piepenbrock.de

Oder besuchen Sie uns in den Sozialen Medien:
www.facebook.com/piepenbrock.unternehmensgruppe
www.twitter.com/piepenbrock_ug
www.youtube.com/user/piepenbrockservice
www.xing.com/companies/piepenbrock

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Piepenbrock Service GmbH + Co. KG
Hannoversche Straße 91-95
49084 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 5841-0
Telefax: +49 (541) 5841-338
http://www.piepenbrock.de

Ansprechpartner:
Steffen Menkhaus
Volontär Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (541) 584-1480
E-Mail: s.menkhaus@piepenbrock.de
Franziska Jostwerth
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (541) 5841-488
E-Mail: f.jostwerth@piepenbrock.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.