Posted in Allgemein

Reinheit nach Maß

Reinheit nach Maß Posted on 29. November 2018

Wieder einmal ist der Pumpenspezialist Seepex bei der Entwicklung von Exzenterschneckenpumpen technologisch führend. Als erster Hersteller kann Seepex eine neu entwickelte Exzenterschneckenpumpe anbieten, die jetzt nach dem neuen EHEDG-Prüfprozess zertifiziert und mit dem EL Class 1 Zertifikatstyp versehen wurde. Die neue Baureihe BCFH erfüllt somit höchste Anforderungen hinsichtlich Hygiene, Reinigung und Sterilisation und sichert eine schonende Förderung.

Der neue, sehr viel transparentere Zertifizierungsprozess wird bis 2020 für alle Komponenten mit EHEDG-Zertifizierungen verbindlich. Dazu gehören vor allem Komponenten in Produktionsanlagen der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, der Kosmetikbranche und Pharmaherstellung.
Die Seepex GmbH aus Bottrop gehört bereits seit vielen Jahren zu den weltweiten Lieferanten von Hygienepumpen, die höchsten Hygiene- und Sicherheitsvorschriften genügen. Die neue BCFH-Baureihe von Seepex fördert dünnflüssige bis hochviskose Produkte wie Obst und Gemüse, Süßwaren, Milchprodukte oder chemische Stoffe.

Rückstandsfreie Reinigung und noch einfachere Wartung

Alle SEEPEX-Hygienepumpen verfügen über eine spezielle Oberflächenbeschaffenheit und ein totraumfreies Pumpengehäuse, sodass sich keine Produktbestandteile im Gehäuse absetzen können. Die neue BCFH-Pumpe zeichnet sich durch ein geteiltes Sauggehäuse aus, was sehr gut gereinigt werden kann. Die Saugleitung muss nicht abmontiert werden, wenn eine Wartung der rotierenden Einheit und der Gleitringdichtung durchgeführt wird. Der Spülungszulauf wurde außerhalb der Mitte gesetzt, um die Verwirbelung der Reinigungsflüssigkeit zu optimieren. Durch die neue Zulaufgeometrie fließt die Spülflüssigkeit noch besser durch die Pumpe. Die Umlaufspülung ist direkt an das Gehäuse angeschlossen, Desinfektion und Reinigung der Produktionsanlagen erfolgen programmiert und kontrolliert.


„Die gezielte Erzeugung einer Wirbelströmung durch eine asymmetrische Querschnittverkleinerung erhöht die Wandschubspannung deutlich und reduziert Totraumbereiche wirksam“, erklärt Norman Dicks, Teamleiter Product Range Development bei Seepex. Dank der verbesserten Reinigung durch die optimierte Zulaufgeometrie wurden die Gesamtreinigungsergebnisse maximiert. Damit erhöht sich wiederum auch die Reinigungseffizienz des Prozesses im Hinblick auf CIP-Dauer, Temperatur und Konzentration der eingesetzten Reinigungsflüssigkeit. „Zudem können weniger konzentrierte Reinigungsflüssigkeiten verwendet werden, wodurch die Lebensdauer der Pumpenbauteile verlängert wird und eine bessere Umweltverträglichkeit und Eignung für Lebensmittelprodukte gegeben ist“, weist Norman Dicks auf die Vorteile hin. Durch Maximierung der Reinigungsfähigkeit wurde folglich der Einsatz der neuen Pumpenausführung für höchste hygienische Anforderungen möglich.

Zertifizierte Reinigbarkeit

Die rückstandslose Reinigbarkeit der Baureihe BCFH mit einer totraumfreien, rotierenden Einheit wurde durch den „EHEDG in-place-cleanability“-Test vom Hygienic Design Institut Weihenstephan jetzt bestätigt. Dieser Test zur Überprüfung der Cleaning in Place (CiP)-Fähigkeit von Komponenten basiert auf einem mikrobiologischen Nachweis von Bakteriensporen nach erfolgter Standard-CIP-Reinigung. Bei der CiP-Spülung wird die Pumpe rückstandslos gereinigt, ohne dass eine Zerlegung der Komponenten oder eine ergänzende manuelle Reinigung notwendig ist. Die Hygienepumpen des Unternehmens erlauben auch eine Sterilisation mit Heißdampf.

Technische Höchstleistung – Titan-Welle nimmt Rotation auf

Weiteres Hauptmerkmal der neuen BCFH-Baureihe ist eine konstruierte rotierende Einheit aus Titan, der sogenannte Flexrod, der korrosionsfest, wartungsarm und verschleißfrei arbeitet und zudem die Exzenterbewegung schonend aufnimmt. Diese sehr biegsame Welle greift die exzentrische Bewegung auf und gibt sie an den Rotor weiter. Dadurch benötigt der Flexrod keine Gelenke. Weniger Bauteile in einer Hygienepumpe bedeuten immer auch Vorteile bei der Reinigbarkeit. Der Flexrod ist vom Rotor sowie von der Steckwelle lösbar, welches die Wartung enorm erleichtert.

Pulsationsarmut, gleichmäßiger Förderfluss und geringe Scherwirkung schaffen die besten Voraussetzungen zum Fördern empfindlicher Medien. Ergänzt wird das moderne Pumpenprogramm von Seepex durch vielfältige digitale Systeme zur Überwachung der Funktionalität und Wartungszyklen sowie weitere App-basierte Servicefunktionen.

Die Vorteile der Seepex- Hygienpumpe BCFH auf einen Blick

• nach aktuellen europäischen EHEDG und amerikanischen 3-A Hygiene Standards zertifiziert
• einfache, schnelle Wartung durch abnehmbare Rotor Verbindung und ein geteiltes Sauggehäuse
• Rückstandsfreie Reinigung mit CFD*-optimierter Zulaufgeometrie
• reduzierte Ausfallzeiten der Produktionsanlage durch schnelle Wartung
• Gelenkfreie Flexrod Ausführung
• CIP/COP/SIP hygienisch optimale Reinigung und Sterilisation
• Förderkapazität bis 60 m3/h, Druck bis zu 24 bar

Was bedeutet EHEDG?

Die niederländische Stiftung European Hygienic Engineering and Design Group (EHEDG) basiert auf einem Zusammenschluss von Ausrüstern für die Lebensmittelherstellung, lebensmittelverarbeitenden Firmen, Forschungsinstituten und Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens. Ihr Ziel ist es, Hygienemaßnahmen während der Herstellung und Verpackung von Lebensmitteln zu unterstützen. Die EHEDG bietet Maschinenbauern und Komponentenlieferanten an, ihre Produkte nach den Hygienic Design-Anforderungen bewerten und zertifizieren zu lassen. Sie bescheinigt dabei die Reinigbarkeit von Komponenten. Sieben verschiedene Zertifikate vergibt EHEDG im Bereich der unterschiedlichen Reinigungsprozesse. Die Hilfestellungen werden in Form von Leitlinien erörtert und publiziert. Um auch auf internationaler Ebene gemeinsam Handlungsstrukturen zu erarbeiten und gegenseitig anzupassen, steht die EHEDG im weltweiten Austausch beispielsweise mit amerikanischen Organisationen wie NSF und 3-A.

*  CFD: Computational Fluid Dynamics

Über die SEEPEX GmbH

SEEPEX gehört zu den weltweit führenden Spezialisten im Bereich der Pumpentechnologie. Das Produktportfolio umfasst Exzenterschneckenpumpen, Maceratoren und Steuerungssysteme. Ebenso bietet SEEPEX innovative Lösungen zur Förderung von niedrig bis hochviskosen, aggressiven oder abrasiven Medien an. Das 1972 gegründete Unternehmen beschäftigt in 70 Ländern weltweit über 800 Mitarbeiter, davon 423 im Stammhaus Bottrop.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEEPEX GmbH
Scharnhölzstr. 344
46240 Bottrop
Telefon: +49 (2041) 9960
Telefax: +49 (2041) 996-400
http://www.seepex.de

Ansprechpartner:
Ferdinande Epping
Marketing Manager
Telefon: +49 (2041) 996-4646
E-Mail: fepping@seepex.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.