Posted in Allgemein

Investitionsstudie 2019 mit neuen Benchmarkdaten

Investitionsstudie 2019 mit neuen Benchmarkdaten Posted on 21. November 2018

Alle reden über Künstliche Intelligenz. Doch wie weit sind die Wettbewerber? Welche Investitionen stehen im kommenden Jahr wirklich an?

Die Antworten auf diese Fragen liefert die Contact Center Investitionsstudie 2019. Die zehnte Studie wartet mit einer Neuheit auf: Das Contact Center Network e.V. arbeitet mit dem Service Excellence Cockpit zusammen.

Die Studienteilnehmer profitieren von einer unmittelbaren Einordnung der eigenen Antworten in einen umfangreichen Branchen-Benchmark. Die Feldphase ist jetzt gestartet, alle Callcenter-Entscheider in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind aufgerufen, an dem wohl wichtigsten Trendbarometer der Branche mitzuarbeiten – unter www.ccn-studie.de


Die Contact Center Investitionsstudie ist seit Jahren eine der größten Längsschnittstudien der Branche. Sie erscheint jedes Jahr im Februar zur CCW und zeigt, welche der viel diskutierten Trends sich in konkreten Investitionsabsichten niederschlagen. Dabei werden nicht nur Erst-, sondern auch Ersatzinvestitionen beleuchtet, die häufig bei den Kernsystemen von Contact Centern zur Erneuerung anstehen. Damit zeichnet sie ein ziemlich genaues Bild über die tatsächliche Umsetzung von Trends im betrieblichen Alltag

Benchmark für die Teilnehmer
Durch die Kooperation mit dem Service Excellence Cockpit haben wir eine deutlich größere Datenbasis für die Auswertungen“, sagt CCN-Vorsitzender Markus Grutzeck. „Teilnehmer profitieren davon, weil sie nicht nur sofort ein kostenfreies Feedback zu ihren Antworten bekommen, sondern auch über die vielen Funktionen des Cockpits weitere, detaillierte Auswertungen anfordern können.

So erhält jeder Teilnehmer sofort nach Eingabe seiner Antworten erste Benchmarkwerte erhalten und kann die eigene Position einschätzen. Die umfangreiche Studiendokumentation erscheint dann wieder zur CCW 2019 und liefert aussagekräftige Daten zur Entwicklung des Customer Service in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Umfrage läuft bis 27. November unter: www.ccn-studie.de

Über ProCom-Bestmann

Als Experten für Headsets und Akustik steht das Unternehmen seit 1993 für herstellerunabhängige & anwendungsorientierte Beratung sowie den Vertrieb & Service für professionelle Headset-, Akustik- und Konferenzlösungen. Direkte Zusammenarbeit mit allen wichtigen Herstellern ermöglicht es, die Kundenanforderungen in den Fokus zu stellen und individuelle Lösungen zu schaffen. Ruhe am Arbeitsplatz durch technische Lösungen, wie Sprachampel* VoiceCoach, Headsets mit Noise Cancelling Mikrofonen oder verbesserte Raumakustik mit mobilen Lösungen, wie SoundMasking und schallabsorbierenden Elementen, stärken bei den Kunden den Wohlfühlfaktor in der Zusammenarbeit.

Unter dem Namen akustikom* wird zukünftig die eigene Fachabteilung von ProCom-Bestmann agieren und effektive Lösungen für optimale Raumakustik bieten.

*eingetragene Marke in Deutschland unter der Lizenznutzung von ProCom-Bestmann

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ProCom-Bestmann
Hattenhäuser Weg 8
34311 Naumburg
Telefon: +49 (5625) 92397-00
Telefax: +49 (5625) 92397-77
http://www.procom-bestmann.de

Ansprechpartner:
Jens Bestmann
Inhaber
Telefon: +49 (5625) 92397-00
Fax: +49 (5625) 92397-77
E-Mail: jbestmann@procom-bestmann.de
Ulf Gimm
Marketing & Social Media Manager
Telefon: +49 (5625) 92397-45
Fax: +49 (5625) 92397-77
E-Mail: ugimm@procom-bestmann.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.