Posted in Events

Junge Wissenschaftler aus der Materialtestung, Partikel- und Dispersionsforschung sind eingeladen sich für den Young Scientist Award 2019 zu bewerben

Junge Wissenschaftler aus der Materialtestung, Partikel- und Dispersionsforschung sind eingeladen sich für den Young Scientist Award 2019 zu bewerben Posted on 12. November 2018

Vom 22. bis 23. Mai 2019 veranstaltet die Berliner LUM GmbH die traditionelle Internationale Konferenz zur Dispersionsanalyse und Materialtestung in Berlin. Seit 2014 wird von LUM GmbH der Young Scientist Award für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Partikel- und Dispersionsanalyse sowie Materialtestung ausgeschrieben und nach festgelegten Qualitätskriterien auf der Konferenz vergeben.

2018 wurden aufgrund der Vielzahl hochwertiger Bewerbungen erstmals 4 Kandidaten für den Preis nominiert. Als Young Scientist 2018 wurde Christian Ullmann von der TU Dresden, Arbeitsgruppe Mechanische Verfahrenstechnik am Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik, für seine Arbeiten zur Evaluation der analytischen Zentrifugation (LUMiSizer®) für die Partikelgrößenanalyse von Real-World-Nanomaterialien ausgezeichnet. Er reiht sich würdig in die Reihe der Preisträger ein, Samuel J. Skinner (Australien, 2016) und Johannes Walter (Deutschland, 2016), Jos van Rijssel (Niederlande, 2015), Shir Liber (Israel, 2014). Die Potentiale der Nanopartikelcharakterisierung mit dieser Methode auch im Vergleich zu anderen Verfahren wurden von Ullmann aufgezeigt. Seine Arbeiten erfolgten im Rahmen des EU-Projektes NanoDefine, www.nanodefine.eu, die Ergebnisse sind in der Zeitschrift Powder Technology publiziert.

Mit der Auslobung des LUM Young Scientist Award 2019 wird die Nachwuchsförderung von fortgeschrittenen Studierenden und Graduierten an Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen fortgesetzt. Sie sind aufgerufen sich mit ihren wissenschaftlichen Ergebnissen zu bewerben, wenn sie folgende Anforderungen (https://conference2019.lum-gmbh.com/conference_2019.html) erfüllen:


– Signifikante wissenschaftliche Ergebnisse wurden auf dem Gebiet der Analyse von Dispersionen, Partikeln bzw. in der Materialtestung unter Nutzung von LUM-Messtechnik erreicht.
– Die Bedeutung der Ergebnisse wird durch Einreichung einer Publikation, Master- oder Promotionsarbeit in Kopie dokumentiert, bei unveröffentlichten Ergebnissen durch eine ausführliche Beschreibung.
– Ein zweiseitiges Abstract und ein Empfehlungsschreiben des wissenschaftlichen Betreuers sowie der wissenschaftliche Lebenslauf des Bewerbers ergänzen die Bewerbung.
– Die Graduierung liegt nicht länger als zwei Jahre zurück.

Alle Bewerbungen sind zu richten an event@lum-gmbh.de, unter dem Stichwort LUM YSA 2019. Die Bewerbungsfrist für den LUM Young Scientist Award 2019 endet am 15. Dezember 2018.

Von einer Jury werden drei Kandidaten nominiert ihre Forschungsergebnisse auf der Konferenz bei freier Teilnahme vorzutragen. Die Bekanntgabe der Kandidaten erfolgt am 31. Januar 2019. Deren Abstracts werden auf www.dispersion-letters.com veröffentlicht. Der in Berlin von der Jury gekürte Preisträger erhält die Möglichkeit seine Ergebnisse in Dispersion Letters zu publizieren. Der Preis umfasst ferner die zweitägige Übernachtung in Berlin und ein Preisgeld von 1000 Euro.

Bewerbung und Details zur Veranstaltung:
https://conference2019.lum-gmbh.com/conference_2019.html

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LUM GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 3
12489 Berlin
Telefon: +49 (30) 6780-6058
Telefax: +49 (30) 6780-6030
http://www.lum-gmbh.com

Ansprechpartner:
Dr. Arnold Uhl
Marketingleiter
Telefon: +49 (30) 678060-40
Fax: +49 (40) 678060-58
E-Mail: A.Uhl@lum-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.