Posted in Allgemein

Photovoltaikanlage der Biogasanlage Torgelow geht in Betrieb

Photovoltaikanlage der Biogasanlage Torgelow geht in Betrieb Posted on 23. Oktober 2018

Die Photovoltaik-Freiflächenanlage wurde auf dem Standort der Biogasanlage Torgelow errichtet. Der erzeugte Solarstrom wird direkt verbraucht, eine Rückspeisung in das lokale Stromnetz ist nicht möglich. „Die Auslegung der PV-Anlage wurde so vorgenommen, dass bei idealen Solarstrahlungsverhältnissen 100 % des Sonnenstroms sofort für die Prozesstechnik der Komponenten der Biogaserzeugungs- und Biogasaufbereitungstechnologie verwendet werden“, erklärt Daniel Kellermann, Geschäftsführer der greenValue GmbH.

Auf dem Gewerbegrundstück wurden 1.944 polykristalline Photovoltaikmodule und 16 Stringwechselrichter verbaut. Der erzeuge Wechselstrom wird in den Stromkreislauf der Biogasanlage gespeist. Das Prinzip ist leicht erklärt: Sinkt die Solarstromproduktion witterungsbedingt, wird der Strombezug aus dem lokalen Stromnetz hochgefahren. Erzeugt die PV-Anlage mehr Strom als die Biogastechnik braucht, schalten die Wechselrichter in Stufen die Erzeugungsleistung herab.

Das Monitoring der PV-Anlage erfolgt vor Ort und aus der Ferne. Leistungsabweichungen werden rechtzeitig erkannt und können behoben werden. Unter dem Strich, werden im Jahresschnitt 15 % des externen Strombezugs vermieden. „Das ist wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll. Immerhin ist der Strombezug die zweitgrößte Kostenposition bei der Biogaserzeugung. Steigende Preise beim Strombezug und sinkende Erzeugungspreise bei Solarstrom machen die Installation an Biogasanlagen interessant“, resümiert Daniel Kellermann.


Die Biomethananlage Torgelow gehört mit ihren stromsparenden Komponenten, mit einer nachhaltigen Wärmeversorgung aus Hackschnitzeln und dem innovativen Solarstrom-Eigenerzeugungs- und Verbrauchkonzept zu den mordersten Biogaseinspeiseanlagen Deutschlands.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

Die UDI wurde 1998 gegründet und gehört zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Heute steht die UDI-Gruppe nicht nur für die Vermittlung ökologischer Geldanlagen, sie ist Emissionshaus und zugleich Betreiber eines nennenswerten Portfolios an „Erneuerbaren-Energie-Anlagen“.

Der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen rund 17.500 Anleger. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von rund 538 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit Fremdkapital den Bau von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten. Zusätzlich entstand in Nürnberg ein Green Building, in dem auch die Büros der UDI untergebracht sind.

Veröffentlichung honorarfrei, ein Belegexemplar an die greenValue GmbH wird freundlichst erbeten.

Über die greenValue GmbH

Die greenValue GmbH ist als Informations- und Beratungsgesellschaft im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig. Schwerpunkte sind die Projektsteuerung zur Realisierung von Energieanlagen sowie das Betreiben eines der größten, unabhängigen Informationsportale für Umwelt- und Erneuerbare Energie Beteiligungen und Projekte. Besucher finden seit dem Gründungsjahr 2002 auf dem Portal aktuelle Übersichten von Beteiligungen, Private Placements und individuellen Einzelprojekten der Sparten Photovoltaik, Wind, Bioenergie, Geothermie, Green Buildings, Recycling, Wasserkraft. B to B Leistungen für institutionelle Investoren und Emittenten vervollständigen das Leistungsspektrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

greenValue GmbH
Wieseneckstraße 26
90571 Schwaig b. Nuernberg
Telefon: +49 (911) 507166-0
Telefax: +49 (911) 507166-29
http://www.greenvalue.de

Ansprechpartner:
Daniel Kellermann
Geschäftsführer
Telefon: +49 (911) 507166-0
Fax: +49 (911) 507166-29
E-Mail: dkellermann@greenvalue.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.