Posted in Finanzen / Bilanzen

Treasury Metals meldet geschätzte 1,2 Mio. Unzen Goldäquivalent an erkundeten und angezeigten Mineralressourcen bei Zunahme des Goldgehalts; Anstieg der untertägigen erkundeten und angezeigten Goldäquivalentunzen um 64 %

Treasury Metals meldet geschätzte 1,2 Mio. Unzen Goldäquivalent an erkundeten und angezeigten Mineralressourcen bei Zunahme des Goldgehalts; Anstieg der untertägigen erkundeten und angezeigten Goldäquivalentunzen um 64 % Posted on 18. Oktober 2018

Treasury Metals Inc. (TSX: TML) („Treasury“ oder das „Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298263) meldet eine aktualisierte mit National Instrument 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung (die „Mineralressourcenschätzung 2018“) auf ihrem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekt Goliath. Die Mineralressourcenschätzung wurde von der unabhängigen Firma P&E Mining Consultants Inc. („P&E“) durchgeführt.

Die Mineralressourcenschätzung 2018 ist eine Aktualisierung der NI 43-101 konformen Mineralressourcenschätzung, die am 28. August 2015 (die „Mineralressourcenschätzung 2015“) veröffentlicht wurde und die Ergebnisse aus dem Datenbestand einschließt, der zusätzliche 98 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 41.500 m an Infill-Bohrungen repräsentiert, die zwischen 2016 und 2018 niedergebracht wurden.

Die wichtigsten Punkte:


– Erfolgreiches Umwandlungsprogramm:

  • Gesamte erkundete und angezeigte Mineralressourcen belaufen sich jetzt auf 229.800 Unzen Goldäquivalent („AuÄq“) (16,20 Mio. Tonnen mit 2,36 g/t AuÄq). Siehe Abbildung 1 Longitudinalprojektion Main Zone.

– Die untertägigen erkundeten und angezeigten Unzen AuÄq erhöhten sich gegenüber der Mineralressourcenschätzung 2015 um 64 %:

  • Insgesamt 640.100 Unzen AuÄq mit einem Durchschnittsgehalt von 5,54 g/t AuÄq (5,39 g/t Au);
  • Mineralressource in Tagebaumodell wurde weiter optimiert, um weniger Abraum zu enthalten, und könnte zu einem verbesserten Abraumverhältnis führen.
  • Ein Teil der Zunahme kann der Neufestlegung der Grenze zwischen der Untertage- und Tagebauressource zugeschrieben werden, was zu einem höheren Anteil der Unzen AuÄq führt, der innerhalb der untertägigen Mineralressource angegeben wird, welche die hochgradigen Unzen enthält.

– Goldäquivalentgehaltzunahme der kombinierten erkundeten und angezeigten Mineralressourcen.

  • In Tagebaugrube +9,0 % (1,45 g/t AuÄq);
  • Außerhalb Tagebaugrube +8,0 % (5,54 g/t AuÄq);
  • Insgesamt: +34,1 % (2,36 g/t AuÄq).
  • Silbergehaltzunahme in erkundeten und angezeigten Mineralressourcen.

– Mineralressourcen auf Goliath bleiben zur Tiefe offen und besitzen Explorationspotenzial für weitere Erzfälle im Streichen.

Treasurys primäre Zielsetzung des Kernbohrprogramms war die Erhöhung des Vertrauens in die Mineralressource und die Umwandlung der Goldäquivalentunzen von der Mineralressourcenklassifizierung „geschlussfolgert“ zur Klassifizierung „erkundet und angezeigt“, im sie in zukünftige technische Studien aufzunehmen. Diese Programme waren sehr erfolgreich mit einer signifikanten Zunahme der Goldäquivalentunzen in den höheren Klassifizierungen und der Verbesserung der Goldgehalte in den Mineralressourcenschätzungen sowohl für den Tage- als auch den Untertagebau. Eine sekundäre Zielsetzung der Bohrungen war die Erweiterung der Mineralressource, was zu einer erfolgreichen Ausdehnung der Lagerstätte östlich der hochgradigen Erzfälle der Main Zone führte und weiterhin die Möglichkeiten für Mineralressourcen demonstriert, die zukünftigen Minenplänen hinzugefügt werden können.

„Wir sind zufrieden mit dem Erfolg, den wir mit der Umwandlung der AuÄq-Unzen der geschlussfolgerten Mineralressource zu einer angezeigten Mineralressource hatten. Unsere zukünftigen Programme werden sich jetzt auf ein Wachstum durch Exploration und insbesondre die Erweiterung der hochgradigen Mineralressource sowohl zur Tiefe als auch im Streichen innerhalb der sich entwickelnden Erzfälle der C Zone konzentrieren. Unsere laufenden Projektoptimierungsarbeiten haben Möglichkeiten zur beachtlichen Verbesserung des Gehalts der Mineralressource der Main Zone mittels eines höheren Cut-off-Gehalt bei Beibehaltung des Großteils der enthaltenen AuÄq-Unzen identifiziert. Diese Analyse zeigt höhere Gehalte der Mineralressource, die Kontinuität bei höheren Cut-off-Gehalten und das Potenzial zur Erweiterung der Mineralressource zur Tiefe. Weitere Arbeiten werden durchgeführt, um diese Möglichkeit zu untersuchen,“ sagte Treasury Metals Interim-CEO Greg Ferron.

Die Sensitivitätsdaten der Mineralressourcenschätzung prüfen das höhergradige Mineralressourcenpotenzial bei einem Cut-off-Gehalt von 3,0 g/t AuÄq für den Tagebau und 0,70 g/t AuÄq für den Untertagebau.

Qualifizierte Personen

Die Mineralressourcenschätzung wurde von Eugene Puritch, P.Eng., FEC,CWET, Antoine Yassa, P.Geo. und Yungang Wu, P.Geo. von P&E Mining Consultants Inc. aus Brampton, Ontario, angefertigt. Sie sind gemäß National Instrument 43-101 unabhängige qualifizierte Personen. Herr Puritch hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und zugelassen.

Für weitere Informationen über Treasury Metals und die Projekte des Unternehmens besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens www.treasurymetals.com.

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Treasury Metals Inc.

Treasury Metals Inc. ist ein auf Gold fokussiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Projekten in Kanada, das an der Toronto Stock Exchange („TSX“) unter dem Kürzel „TML“ notiert. Das zu 100 % unternehmenseigene Goldprojekt Goliath im Nordwesten Ontarios wird eine von Kanadas nächsten produzierenden Goldminen sein. Da jetzt die erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldvererzung bis zur Oberfläche erstreckt, plant Treasury Metals die anfängliche Entwicklung eines Goldtagebaus, der eine Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 2.500 Tonnen pro Tag beschicken wird. Nachfolgend ist in späteren Jahren ein Untertagebetrieb geplant. Treasury Metals ist zurzeit in der Genehmigungsphase für den Abbaubetrieb auf dem Goldprojekt Goliath.

Folgen Sie uns auf Twitter @TreasuryMetals

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung schließt bestimmte Aussagen ein, die als „vorausschauende Aussagen“ betrachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung außer den historischen Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Management des Unternehmens erwartet, sind vorausschauende Aussagen. Tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen könnten sich wesentlich von jenen in den vorausschauenden Aussagen unterscheiden. Treasury Metals lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung jeglicher vorausschauenden Aussagen ab, ob als Ergebnis einer neuen Information, zukünftiger Ereignisse oder andererseits, außer durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Greg Ferron
Interim CEO
Telefon: +1 (416) 214-4654
E-Mail: greg@treasurymetals.com
Mark Wheeler
Director, Projects
Telefon: +1 (416) 214-4654
E-Mail: mark@treasurymetals.com
Adam Larsen
Senior Project Geologist
Telefon: +1 (807) 938-6961
E-Mail: adam@treasurymetals.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.