Posted in Ausbildung / Jobs

10 Jahre Dualer Studiengang Betriebswirtschaft B.A. – Ein Erfolgsmodell an der HSB

10 Jahre Dualer Studiengang Betriebswirtschaft B.A. – Ein Erfolgsmodell an der HSB Posted on 18. Oktober 2018

Mit Beginn des Wintersemesters 2018/19 startete Mitte September der bereits zehnte Jahrgang des Dualen Studiengangs Betriebswirtschaft B.A. (DSBW) der Hochschule Bremen (HSB) mit Besetzung aller 25 Studienplätze. Am 21.09.2009 nahmen die ersten acht Studierenden ihr 7-semestriges Studium des damals ganz neuen Studienangebots auf.

Bis heute schlossen bereits 129 Studierende ihr Studium im DSBW erfolgreich ab. Rund 85 Prozent von ihnen schafften das in der Regelstudienzeit – mit zumeist weit überdurchschnittlichen Ergebnissen.
Insgesamt 230 Studierende aus 59 Partnerunternehmen sind und waren im DSBW eingeschrieben. Der Studiengang wurde 2010 erfolgreich akkreditiert und 2015 ohne Auflagen reakkreditiert.

Hohe Motivation und Lernbereitschaft zeichnen die Studierenden im DSBW aus. Das praxisintegrierte Studium bietet ihnen ein interessantes und anspruchsvolles Programm: Ohne Semesterferien im klassischen Sinne, wechseln sich Theoriephasen an der HSB und Praxisphasen im Unternehmen im dreimonatigen Rhythmus ab. Dafür verfügen die Absolventinnen und Absolventen nach dreieinhalb Jahren neben dem akademischen Titel „Bachelor of Arts“ in der Regel auch über einen Abschluss in einem der drei kaufmännischen Berufe: Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Büromanagement oder Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen. Auch erhalten die Studierenden eine monatliche Vergütung.


In Zeiten des derzeit herrschenden „Bewerbermarktes“ können Unternehmen mit dem Angebot eines dualen Studiums die Qualität eingehender Bewerbungen auf freie Ausbildungsplätze enorm erhöhen, da vor allem sehr engagierte junge Menschen angesprochen werden, für die eine alleinige betriebliche Berufsausbildung nicht in Frage kommt. Durch die stete Verzahnung von Theorie und Praxis wird der unternehmenseigene Nachwuchs passgenau qualifiziert und eng  an das Unternehmen gebunden. Das duale Studium ist neben klassischem Studium und dualer Berufsausbildung ein erfolgreiches Instrument, um dem steigenden Bedarf an Fachkräften gerecht zu werden.
Zuletzt setzten die Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Bremerhaven, die rocon GmbH und die STUTE Logistics (AG & Co.) KG als neue Partnerunternehmen des DSBW auf dieses Konzept.

Der Studiengangsleiter, Prof. Dr. Jan Dethloff, und die Programmkoordinatorin, Doris Walter, freuen sich auf eine weitere so erfolgreiche Fortführung dieses dualen Studienangebotes und danken allen Beteiligten für ihren Beitrag zu diesem Erfolgsmodell.

Nähere Informationen zum Studiengang finden sich unter: www.hs-bremen.de/dsbw.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jan Dethloff
Studiengangsleitung DSBW
Telefon: +49 (421) 5905-4463
E-Mail: Jan.Dethloff@hs-bremen.de
Doris Walter
Programmkoordinatorin DSBW
Telefon: +49 (421) 5905-4016
E-Mail: Doris.Walter@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.